Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Flugzeugbau, Boeing

Toulouse - Der europäische Airbus-Konzern hat seinem US-Rivalen Boeing 2019 wie erwartet den Titel als weltgrößter Flugzeugbauer abgejagt.

10.01.2020 - 19:37:24

Nach 737-Max-Krise - Airbus überholt Boeing 2019 als weltgrößter Flugzeugbauer

Insgesamt lieferte Airbus 863 Verkehrsflugzeuge aus und damit acht Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Unternehmen in Toulouse mitteilte. Boeing hat seine Jahreszahlen zwar noch nicht vorgelegt, kam bis Ende November aber lediglich auf 345 ausgelieferte Maschinen. Mehr als 400 bereits fertige Exemplare des Mittelstreckenjets 737 Max kann Boeing bisher nicht an die Kunden übergeben, da für den Typ nach zwei tödlichen Abstürzen ein weltweites Flugverbot gilt.

Bei den Neubestellungen dürfte Airbus ebenfalls weit vorn liegen. Der Konzern sammelte im abgelaufenen Jahr nach Abzug von Stornierungen Aufträge über 768 Jets ein, 21 mehr als im Vorjahr. Boeing kam bis Ende November sogar auf mehr Stornierungen als Neuaufträge, das Minus im Auftragsbestand belief sich auf 84 Flugzeuge.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Auslieferung ab 2021 - Boeing absolviert Erstflug des neuen Modells 777X. Der Erstflug am Samstag (Ortszeit) habe drei Stunden und 51 Minuten gedauert und sei erfolgreich verlaufen, teilte Boeing in Seattle (Bundesstaat Washington) mit. Seattle - Der amerikanische Flugzeugbauer Boeing hat sein neues Modell 777X erfolgreich in die Luft gebracht. (Wirtschaft, 26.01.2020 - 12:25) weiterlesen...

737-Max-Debakel - Boeing-Krise belastet Southwest Airlines. Am stärksten betroffen ist der Billigflieger Southwest Airlines. Drei große US-Fluggesellschaften haben Boeings 737 Max in ihren Flotten und ächzen unter dem anhaltenden Ausfall des Unglücksjets. (Wirtschaft, 23.01.2020 - 16:24) weiterlesen...

Viertes Quartal - United Airlines verdient trotz 737-Max-Krise deutlich mehr Der brummende Flugverkehr beschert United Airlines trotz anhaltender Probleme mit Boeings Krisenjet 737 Max weiter gute Geschäfte. (Wirtschaft, 22.01.2020 - 00:21) weiterlesen...

Boeing rechnet mit 737-Max-Flugverbot bis in den Sommer. Der US-Luftfahrtkonzern teilte mit, derzeit mit einer Wiederzulassung der Baureihe «Mitte 2020» zu rechnen. Zuvor hatten dies bereits der US-Sender CNBC und der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtet. Bislang habe der Hersteller erwartet, dass der Problemflieger einige Monate früher wieder starten kann. Boeings 737 Max darf nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten seit Mitte März 2019 nicht mehr abheben - das Verbot gilt weltweit. Chicago - Boeing geht davon aus, dass das Flugverbot für den Krisenjet 737 Max noch bis Mitte des Jahres andauern wird. (Politik, 21.01.2020 - 21:56) weiterlesen...

Krisenjet - Boeing rechnet mit 737-Max-Flugverbot bis in den Sommer. Das bringt den Airbus-Rivalen mächtig unter Druck - auch an der Börse. Der US-Luftfahrtriese Boeing kommt nicht aus der Krise: Die vom Konzern dringend herbeigesehnte Wiederzulassung des Unglücksfliegers 737 Max dürfte sich noch Monate hinziehen. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 21:23) weiterlesen...

Krisenjet - US-Medien: Boeing rechnet mit 737-Max-Flugverbot bis Sommer. Der US-Luftfahrtkonzern rechnet nun damit, dass das Flugverbot für den Krisenjet noch bis mindestens Juni bestehen bleibt. Wegen der Unglücksmaschine 737 Max steckt Boeing in der Krise. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 21:18) weiterlesen...