Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

(Tippfehler im vorletzten Satz, 1. Absatz bereinigt)

15.11.2021 - 16:43:30

WDH: Gewerkschaftsbund plädiert für einheitliche Regelungen bei 3G

BERLIN - Mit Blick auf 3G am Arbeitsplatz hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) bundeseinheitliche Regelungen für Beschäftigte und Arbeitgeber gefordert. "Wir sind natürlich der Auffassung, dass, wenn es Regularien gibt, die 3G umfassen, die bundesweit auch tatsächlich zum Einsatz gebracht werden müssen", sagte der Sozialpolitik-Experte des DGB, Markus Hofmann, am Montag in einer Expertenanhörung im Bundestag zu den Plänen von SPD, Grünen und FDP zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes. "Was nicht geht ist, dass wir einen Flickenteppich an Maßnahmen vorfinden." Sowohl Beschäftigen als auch Arbeitgebern müsse klar sein, was tatsächlich zu tun ist.

Laut Roland Wolf, Arbeitsrecht-Experte des Arbeitgeberverbands BDA, muss zudem sichergestellt werden, dass es aufgrund der Tests von Ungeimpften am Zugang zu Betrieben nicht zu Staus und Problemen komme. Fraglich sei, ob es sinnvoll ist, Tests für Beschäftigte ohne Impf- oder Genesenennachweis taggenau für die gesamte Belegschaft vorzunehmen. Wolf verwies in den Zusammenhang auf Österreich, wo die Arbeitgeber nur stichprobenartig kontrollierten. "Insbesondere bei großen Produktionsbetrieben muss man erwägen, ob das nicht auch eine sinnvolle Lösung ist", sagte Wolf.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kreise: Airbus fehlt immer noch ein Sechstel zum 2021er-Auslieferungsziel. Bis vergangenen Freitag seien 500 Flugzeuge an Kunden übergeben worden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Damit liegt die Zahl der Auslieferungen im November bei mindestens 40 Jets. Im Oktober waren nur 36 ausgeliefert worden. Dies war der niedrigste Wert seit Februar. Um das Ziel von 600 Auslieferungen in diesem Jahr noch zu erreichen, muss Airbus in den verbleibenden fünf Wochen aber noch einen kräftigen Endspurt hinlegen. TOULOUSE - Der Flugzeugbauer Airbus ist Kreisen zufolge trotz wieder höherer Auslieferungen im November noch weit vom Jahresziel entfernt. (Boerse, 29.11.2021 - 11:32) weiterlesen...

Fachkräfte gesucht - Maschinenbauer wollen Personal aufstocken. Die Mehrheit der 356 im November befragten Personalverantwortlichen sieht Engpässe bei allen Beschäftigtengruppen mit Ausnahme der Hilfskräfte, wie der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt mitteilte. Dies treffe insbesondere auf Akademiker (81 Prozent) und Fachkräfte (90 Prozent) zu. Damit habe sich die Lage vor allem bei den Fachkräften seit der Befragung im Juni nochmals verschärft. FRANKFURT - Deutschlands Maschinenbauer beklagen einer Umfrage zufolge eine Verschärfung des Fachkräftemangels. (Wirtschaft, 29.11.2021 - 11:16) weiterlesen...

Creditreform: Zahlungsmoral der Unternehmen weiter gut. Der Zahlungsverzug beim Begleichen von Rechnungen sei auch im dritten Quartal 2021 mit durchschnittlich 9,4 Tagen "auf niedrigem Niveau" geblieben, berichtete die Wirtschaftsauskunftei am Montag. NEUSS - Die Zahlungsmoral der deutschen Unternehmen ist nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Creditreform trotz Corona-Krise weiter recht gut. (Wirtschaft, 29.11.2021 - 10:52) weiterlesen...

Nachrichtenagenturen bekommen EU-Mittel für europäischen Newsroom. "Dieser erste gesamteuropäische Newsroom wird es Journalisten ermöglichen, gemeinsam über EU-Angelegenheiten zu berichten und den Geist der Zusammenarbeit in der Heimat zu fördern", sagte der zuständige EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton am Montag beim European News Media Forum in Brüssel. BRÜSSEL - Die EU-Kommission fördert mit knapp 1,8 Millionen Euro den von 16 Nachrichtenagenturen geplanten Aufbau eines europäischen Newsrooms in Brüssel. (Boerse, 29.11.2021 - 10:36) weiterlesen...

WDH: Toyota produziert wegen fehlender Teile im Oktober rund ein Viertel weniger (Sprachliche Glättung im 1. Satz des 2. Absatzes) (Boerse, 29.11.2021 - 09:27) weiterlesen...

Waffenhersteller Heckler & Koch wirtschaftet deutlich profitabler. Während der Umsatz in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um ein Prozent auf 210 Millionen Euro kletterte, zog das operative Ergebnis (Ebit) um sieben Prozent auf 34,4 Millionen Euro an, wie das Unternehmen aus Oberndorf südwestlich von Stuttgart am Montag mitteilte. Unter dem Strich blieb ein Nettogewinn von 17,1 Millionen Euro und damit fast ein Drittel mehr als in den ersten drei Quartalen 2020. OBERNDORF - Mit dem Verkauf von Sturmgewehren und anderen Waffen hat der Rüstungskonzern Heckler & Koch mehr Gewinn gemacht als zuvor. (Boerse, 29.11.2021 - 09:17) weiterlesen...