Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

USA, Südafrika

(Tippfehler im ersten Satz behoben)

18.12.2020 - 19:04:28

WDH/Neue Coronavirus-Variante in Südafrika

JOHANNESBURG - In Südafrika kursiert eine neue Variante des Sars-CoV-2-Virus. Entdeckt worden sei die vorerst 501.V2 genannte Variante bei genetischen Untersuchungen von Proben aus verschiedenen Provinzen, sagte Gesundheitsminister Zweli Mkhize am Freitagabend in einer TV-Rede. Unklar ist bisher, ob sich das Auftauchen der neuen Variante auf künftige Impfungen auswirkt. Die bisherigen Strategien der Regierung sollen jedoch nicht geändert werden.

In Südafrika wurden bisher 892 813 Corona-Fälle bestätigt, mehr als 24 000 Menschen starben in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung. Die Regierung hatte Ende März eine landesweite Ausgangsbeschränkung verhängt, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, und sie nach einer vorübergehenden Zurücknahme zum Beginn der Feiertagssaison erneut leicht verschärft. Die Restriktionen haben eine verheerende Auswirkung auf die Wirtschaft.

Kürzlich hatten britische Behörden die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über eine in Großbritannien gefundene neue Variante des Coronavirus informiert. Nach Angaben der WHO haben sich die schon bekannten Varianten des Virus im Hinblick auf Ansteckungswege oder Schwere der Erkrankung kaum oder gar nicht anders verhalten als das zuerst identifizierte Virus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Zinsanstieg am Bondmarkt und Jobdaten belasten. Auch der bekannteste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial konnte sich am Ende des Handelstages nicht mehr länger im Plus halten und gab letztlich um 0,39 Prozent auf 31 270,09 Punkte nach. NEW YORK - Wieder steigende Zinsen am US-Rentenmarkt und überraschend schwache Daten vom heimischen Arbeitsmarkt haben am Mittwoch den US-Börsen zugesetzt. (Boerse, 03.03.2021 - 22:27) weiterlesen...

IPO/Kreise: Flugtaxi-Unternehmen Lilium vor dem Sprung an die Börse durch Fusion. Lilium befinde sich dazu in Gesprächen mit der US-Firma Qell Acquisition Corp, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwochabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete. Qell ist ein so genannter Spac (Special Purpose Acquisition Vehicle) - also ein Unternehmen, dessen Zweck die Übernahme anderer Firmen ist, um diesen Zugang zu mehr Kapital zu verschaffen. Sowohl Vertreter von Qell als auch von Lilium wollten die Informationen gegenüber Bloomberg nicht kommentieren. FRANKFURT/MÜNCHEN - Der Münchener Flugtaxi-Entwickler Lilium steht laut Kreisen vor dem Sprung an die Börse durch die Fusion mit einem sogenannten Übernahmevehikel. (Boerse, 03.03.2021 - 21:57) weiterlesen...

Facebook lässt Polit-Werbung in den USA erstmals seit Wahl wieder zu. Von Donnerstag an könnten wieder Anzeigen unter anderem zu Wahlen und sozialen Themen geschaltet werden, kündigte das Online-Netzwerk am Mittwoch an. Facebook hatte vor der Wahl im November unter anderem erklärt, mit der Werbepause wolle man "Verwirrung oder Missbrauch" vorbeugen. MENLO PARK - Facebook hebt den zur Präsidentenwahl verhängten Stopp von Werbung mit politischen Inhalten in den USA wieder auf. (Boerse, 03.03.2021 - 21:51) weiterlesen...

US-Anleihen: Zinsen ziehen im Handelsverlauf weiter an. Der Terminkontrakt für zehnjährige Staatsanleihen (T-Note-Future) fiel im Handelsverlauf um deutliche 0,46 Prozent auf 133,09 Punkte. Die Rendite stieg auf 1,47 Prozent. In der vergangenen Woche war die Rendite der Treasuries noch auf ein Einjahreshoch von rund 1,55 Prozent geklettert. NEW YORK - Am US-Anleihemarkt haben die Renditen am Mittwoch wieder deutlich angezogen. (Sonstige, 03.03.2021 - 21:28) weiterlesen...

Devisen: Euro legt im US-Handel etwas zu - weiter unter 1,21 Dollar. Rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,2071 US-Dollar. Am Vormittag im Frankfurter Handel war der Euro noch bis auf 1,2113 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2048 (Dienstag: 1,2028) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8300 (0,8314) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch im US-Handelsverlauf moderat zugelegt. (Boerse, 03.03.2021 - 21:19) weiterlesen...

New York: Johnson & Johnson-Impfstoff wird rund um die Uhr gespritzt. Im Yankee Stadion in der New Yorker Bronx, im Kongresszentrum Javits Center in Manhattan sowie in einem Impfzentrum im Norden des Bundesstaates New York solle so lange rund um die Uhr geimpft werden, bis die ersten rund 164 800 noch diese Woche erwarteten Dosen des Impfstoffs verabreicht seien, sagte Gouverneur Andrew Cuomo am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. NEW YORK - Mit der ersten Lieferung des am Wochenende in den USA zugelassenen Corona-Impfstoffs des US-Konzerns Johnson & Johnson sollen mehrere Impfzentren in New York nun rund um die Uhr arbeiten. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 21:11) weiterlesen...