Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Nahost, Golfstaaten

TEL AVIV - Einen Monat nach Beginn einer Waffenruhe hat Israel die Blockade des Gazastreifens gelockert.

21.06.2021 - 13:39:26

Israel erlaubt wieder Export landwirtschaftlicher Produkte aus Gaza. Am Montag wurde erstmals wieder die Ausfuhr landwirtschaftlicher Produkte aus dem Palästinensergebiet am Mittelmeer erlaubt, wie die zuständige israelische Behörde mitteilte. Dies gelte aber nur, solange die Sicherheitlage stabil bleibe. Nach Angaben von palästinensischen Behörden soll auch der Personenverkehr erleichtert werden.

Israels Streitkräfte hatten sich im vergangenen Monat einen elftägigen Konflikt mit militanten Palästinensern im Gazastreifen geliefert. Dabei wurden in Israel nach offiziellen Angaben 13 Menschen getötet, in Gaza starben nach Angaben des Gesundheitsministeriums 255 Menschen. Ägypten vermittelte schließlich eine Waffenruhe zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas, die am 21. Mai in Kraft trat.

Israel hatte 2007 eine Blockade des Gazastreifens verschärft, die inzwischen von Ägypten mitgetragen wird. Beide Länder begründen die Maßnahme mit Sicherheitserwägungen. Die Hamas wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutschland gibt weitere Hilfsgelder für den Libanon. Zugleich rief er die politischen Akteure in dem Land am Mittwoch auf, ihrer Verantwortung nach der Katastrophe gerecht zu werden. "Fehlende Reformen sind auch der Grund, weshalb viele Wunden der Vergangenheit noch immer nicht verheilt sind. Der zerstörte Hafen steht nach wie vor als Symbol hierfür", sagte Maas laut einem vorab verbreiteten Redemanuskript bei einer von Frankreich organisierten virtuellen Hilfskonferenz. BERLIN - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat ein Jahr nach der verheerenden Explosion am Hafen von Beirut weitere Hilfen aus Deutschland zugesagt. (Wirtschaft, 04.08.2021 - 13:19) weiterlesen...

Womöglich Schiff vor Emiraten entführt - Briten beschuldigen Iran. Die britische "Times" berichtete am Dienstag unter Berufung auf Regierungsquellen, eine "Truppe" aus acht oder neun bewaffneten Männern habe den Tanker "Asphalt Princess" in ihre Gewalt gebracht. Die Regierung in London gehe davon aus, dass der Iran oder mit ihm verbündete Milizen für die Entführung verantwortlich seien. Das britische Außenministerium erklärte, man "untersuche dringend einen Vorfall auf einem Schiff vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate". FUDSCHAIRA - Nur Tage nach einem tödlichen Drohnenangriff auf einen Öltanker wird der Iran nun auch für eine mögliche Schiffsentführung im Golf von Oman verantwortlich gemacht. (Boerse, 04.08.2021 - 05:58) weiterlesen...

Preis für Opec-Öl gestiegen. Wie das Opec-Sekretariat am Montag in Wien mitteilte, betrug der Korbpreis am Freitag 74,98 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 56 Cent mehr als am Vortag. Die Opec berechnet den Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gestiegen. (Boerse, 02.08.2021 - 12:47) weiterlesen...

WDH: Auch USA machen Iran für Angriff auf Tanker vor Oman verantwortlich (Letzter Absatz, 1. (Wirtschaft, 02.08.2021 - 08:42) weiterlesen...

Auch USA machen Iran für Angriff auf Tanker vor Oman verantwortlich. WASHINGTON - Nach Israel und Großbritannien haben auch die USA den Iran für den Angriff auf den Tanker "M/T Mercer Street" verantwortlich gemacht. Die US-Regierung bespreche sich nun mit ihren Verbündeten, um eine "angemessene Antwort" auf den Angriff zu finden, warnte US-Außenminister Antony Blinken am Sonntag. Nach Prüfung der Beweise gehe die US-Regierung davon aus, dass der Iran den Angriff am 29. Juli mit Hilfe von explodierenden Drohnen durchgeführt habe. Dabei waren ein Brite und ein Rumäne getötet worden. Auch USA machen Iran für Angriff auf Tanker vor Oman verantwortlich (Boerse, 02.08.2021 - 05:35) weiterlesen...

London macht Teheran für Angriff auf Tanker vor Oman verantwortlich. LONDON - Nach Israel macht auch Großbritannien den Iran für den Angriff auf den Tanker "M/T Mercer Street" verantwortlich. "Wir glauben, dass dieser Angriff vorsätzlich und gezielt war und eine klare Verletzung des internationalen Rechts durch den Iran darstellt", sagte Außenminister Dominic Raab einer Mitteilung vom Sonntag zufolge. Britische Untersuchungen hätten ergeben, dass es "sehr wahrscheinlich" sei, dass der Iran das Schiff am 29. Juli vor der Küste Omans mit zwei Drohnen angegriffen hat. Dabei waren ein Brite und ein Rumäne getötet worden. London macht Teheran für Angriff auf Tanker vor Oman verantwortlich (Boerse, 01.08.2021 - 18:19) weiterlesen...