Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Golfstaaten

TEHERAN - Die Zahlen der Corona-Neuinfektionen im Iran haben erneut einen Höchstwert erreicht.

17.11.2020 - 12:39:28

Iran meldet Höchstwert an Corona-Neuinfektionen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Dienstag wurden binnen eines Tages 13 352 Neuinfektionen registriert. Im gleichen Zeitraum starben 482 Corona-Patienten an dem Virus. Damit liege die Gesamtzahl der Infizierten bei fast 790 000, die der Corona-Toten bei über 42 000, sagte Ministeriumssprecherin Sima Lari im Staatsfernsehen.

Die Fallzahlen dürften jedoch mehr als doppelt so hoch sein wie angegeben, weil es in dem Land mit mehr als 82 Millionen Einwohnern zu wenig Testmöglichkeiten gibt. Um die drastisch steigenden Fallzahlen zu stoppen, wird die Islamische Republik am nächsten Wochenende landesweit strenge und unbefristete Lockdowns einführen. Außerdem wurde zwischen 21 und 4 Uhr auch eine Ausgangssperre für Personenwagen verhängt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nächste Woche schon 800 000 Corona-Impfstoffdosen in Großbritannien. "Zu Wochenbeginn werden wir das Impfprogramm gegen Covid-19 hier in diesem Land starten", sagte Gesundheitsminister Matt Hancock zudem am Mittwoch dem Nachrichtensender Sky News in London. Den Transport und die Lagerung des Vakzins bezeichnete er als eine Herausforderung, denn das Mittel müsse bei minus 70 Grad gelagert werden. LONDON - Die ersten 800 000 Corona-Impfstoffdosen des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer sollen bereits in der kommenden Woche in Großbritannien zur Verfügung stehen. (Boerse, 02.12.2020 - 11:08) weiterlesen...

Verbraucher in Kauflaune - Umsätze im Einzelhandel steigen kräftig. Im Oktober nahm die Branche preisbereinigt 8,2 Prozent mehr ein als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Zum Vormonat September wuchsen die Umsätze um 2,6 Prozent. Das Niveau vor der Corona-Krise habe der Einzelhandel schon weit übertroffen, so die Statistiker: Gemessen am Februar, dem Monat vor Ausbruch der Pandemie hierzulande, lagen die Erlöse im Oktober real 5,9 Prozent höher. Über die ersten zehn Monate des Jahres hinweg steht ein deutliches Plus. WIESBADEN - Kräftige Umsatzanstiege verhelfen dem Einzelhandel in Deutschland weiter aus der Corona-Krise. (Boerse, 02.12.2020 - 10:56) weiterlesen...

Kretschmer: Coronazahlen müssen bis Weihnachten runter. "Dann werden wir nach Weihnachten die Kindergärten nicht mehr öffnen können. Dann werden die Schulen länger geschlossen bleiben. Dann müssen wir darüber sprechen, ob die Geschäfte für eine gewisse Zeit lang geschlossen bleiben", sagte der Regierungschef im sozialen Netzwerk Instagram. Dort beantwortete Kretschmer Nutzer-Fragen. DRESDEN - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat einen härteren Lockdown angekündigt - falls die Corona-Infektionszahlen bis Weihnachten nicht runtergehen. (Wirtschaft, 02.12.2020 - 10:10) weiterlesen...

Kretschmer weist in Bund-Länder-Finanzstreit Brinkhaus-Kritik zurück. "Dieser Streit ist aus meiner Sicht völlig an den Haaren herbeigezogen. Es gibt ihn so nicht", sagte er am Mittwoch im ZDF-"Morgenmagazin". "Ich glaube, dass wir gerade in der jetzigen Zeit Menschen brauchen, die mit Ruhe, Sachlichkeit und Verstand am Werk sind. DRESDEN - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die Forderung des Unionsfraktionschefs im Bundestag, Ralph Brinkhaus (CDU), nach mehr Corona-Hilfen der Länder zurückgewiesen. (Wirtschaft, 02.12.2020 - 09:55) weiterlesen...

Großbritannien lässt Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer zu (Boerse, 02.12.2020 - 09:48) weiterlesen...

Appell aus Deutschland und Schweden: Gewalt in Belarus stoppen. In dem auch von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) unterzeichneten Schreiben wird das "brutale Vorgehen" mit Hunderten Verletzten und mehreren bestätigten Todesfällen scharf verurteilt. Das teilte die Right Livelihood Stiftung, die die Alternativen Nobelpreise verleiht, am Mittwoch mit. MINSK - In einem gemeinsamen Appell haben 30 deutsche und schwedische Politiker ein Ende der Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten in Belarus (Weißrussland) gefordert. (Wirtschaft, 02.12.2020 - 09:46) weiterlesen...