Südafrika, Volkswirtschaft

Südafrikas ANC verschiebt Beratung über Absetzung von Präsident Zuma

06.02.2018 - 21:44:23

Südafrikas ANC verschiebt Beratung über Absetzung von Präsident Zuma. JOHANNESBURG - Südafrikas Regierungspartei ANC hat Beratungen über eine vorzeitige Abberufung von Staatschef Jacob Zuma im letzten Moment verschoben. Die für Mittwoch geplante Sitzung des erweiterten Parteivorstands solle nun erst am 17. Februar stattfinden, erklärte der Afrikanische Nationalkongress am Dienstagabend über Twitter. Die Verschiebung folge auf "konstruktive Diskussionen" zwischen Zuma und ANC-Präsident Cyril Ramaphosa.

Am Dienstagmittag hatte der ANC noch die eilige Einberufung einer Sitzung des Parteivorstands für Mittwoch angekündigt. Sollte der erweiterte Parteivorstand Ende kommender Woche den Rücktritt des von Korruptionsskandalen erschütterten Zuma (75) fordern, würde ihm voraussichtlich der im Dezember neugewählte Parteivorsitzende und derzeitige Vizepräsident Cyril Ramaphosa (65) im Amt nachfolgen.

Zumas zweite Amtszeit würde normalerweise erst mit der Wahl 2019 enden. Juristisch betrachtet müsste das Parlament den Staatschef mit einem Misstrauensvotum stürzen. Faktisch müsste Zuma jedoch nach einer entsprechenden Aufforderung durch den Parteivorstand abtreten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Südafrikas Präsident Ramaphosa verspricht Kampf gegen Korruption. Nach einer Ära des schwindenden Vertrauens in die Institutionen und die Führer des Landes stehe nun eine neue Dämmerung bevor, sagte Ramaphosa in seiner ersten Rede zur Lage der Nation am Freitagabend. In diesem Jahr werde man das Blatt wenden, wenn es um Korruption im öffentlichen Sektor geht. Er wolle eine Gesellschaft bauen, "die von Anstand und Integrität geprägt ist und die die Plünderung öffentlicher Gelder nicht toleriert". Zudem versprach Ramaphosa, die Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen. KAPSTADT - Einen Tag nach seiner Wahl hat Südafrikas neuer Präsident Cyril Ramaphosa einen Neubeginn für das Land versprochen. (Wirtschaft, 16.02.2018 - 20:35) weiterlesen...

Südafrikas neuer Präsident Ramaphosa wird rasch vereidigt. Der oberste Richter des Landes sei am Nachmittag verfügbar, um Ramaphosa im Parlament in Kapstadt zu vereidigen, erklärte der Fraktionschef des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses (ANC), Jackson Mthembu. Ursprünglich war Ramaphosas Amtsübernahme für Freitag geplant gewesen. KAPSTADT - Einen Tag nach dem Rücktritt von Südafrikas Präsident Jacob Zuma soll dessen Nachfolger Cyril Ramaphosa als neuer Staatschef an diesem Donnerstag vereidigt werden. (Wirtschaft, 15.02.2018 - 09:55) weiterlesen...

Südafrikas Finanzmärkte feiern Rücktritt Zumas. Die wichtigsten Leitindizes am Aktienmarkt des Landes kletterten am Donnerstag nach Handelsstart um über zwei Prozent. Die Landeswährung Rand stieg auf den höchsten Stand seit knapp drei Jahren. Zwischenzeitlich mussten Anleger nur noch 11,65 Rand für einen Dollar hinblättern. Die Zinsen auf Staatsanleihen gaben nach. Zweijährige Papiere rentierten mit 6,92 Prozent so niedrig wie seit September nicht mehr. JOHANNESBURG - Die Finanzmärkte in Südafrika haben auf den Rücktritt von Staatschef Jakob Zuma erleichtert reagiert. (Wirtschaft, 15.02.2018 - 09:46) weiterlesen...

Steinhoff will Hauptversammlung abhalten - Bilanzen aber kein Thema. KAPSTADT/AMSTERDAM - Der in einem Bilanzskandal steckende und schwer angeschlagene Möbelkonzern Steinhoff will seinen Aktionären auf einer Hauptversammlung Rede und Antwort stehen. Die wirklich interessanten Themen wie die Bilanzunregelmäßigkeiten sollen aber auf dem Treffen der Anteilseigner am 20. April ausgespart werden. Steinhoff will Hauptversammlung abhalten - Bilanzen aber kein Thema (Boerse, 15.02.2018 - 07:37) weiterlesen...

Ramaphosa übernimmt nach Zumas Rücktritt. Der 65-Jährige amtiert zunächst nur kommissarisch, soll aber schon am Freitag im Parlament in Kapstadt als neuer Staatschef vereidigt werden. Ramaphosa, der als Unternehmer ein Millionenvermögen angehäuft hat, steht im Ruf, ein pragmatischer Managertyp zu sein. JOHANNESBURG - In Südafrika vollzieht sich ein Machtwechsel: Nach dem Rücktritt von Präsident Jacob Zuma übernimmt sein bisheriger Stellvertreter Cyril Ramaphosa die Regierungsgeschäfte. (Wirtschaft, 15.02.2018 - 06:26) weiterlesen...

Südafrikas Präsident Zuma kommt mit Rücktritt seinem Sturz zuvor. Damit kam der von Korruptionsskandalen belastete Zuma (75) einem für Donnerstag geplanten Misstrauensvotum im Parlament zuvor. Zuma erklärte am Mittwochabend in einer Ansprache an die Nation, er sei stolz darauf, für den Afrikanischen Nationalkongress (ANC) gegen "Jahrhunderte Brutalität der weißen Minderheit" gekämpft zu haben. JOHANNESBURG - Südafrikas Präsident Jacob Zuma hat unter dem Druck der Regierungspartei ANC nach rund neun Jahren an der Macht seinen Rücktritt erklärt. (Wirtschaft, 14.02.2018 - 22:20) weiterlesen...