Auto, Deutschland

Stuttgart - Starke Verkaufszahlen in China haben für einen Aufschwung bei deutschen Autoherstellern gesorgt.

21.11.2017 - 09:57:23

Analyse - Deutsche Autobauer legen in China deutlich zu. Jedes dritte deutsche Auto wurde in den ersten neun Monaten des Jahres in China verkauft, wie aus einer Analyse der Wirtschaftsprüfer von Ernst&Young (EY) zu den 16 weltweit größten Autokonzernen hervorgeht.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verkauften Volkswagen, BMW und Daimler in China im dritten Quartal neun Prozent mehr. Der weltweite Absatz stieg um sechs Prozent. Das wirkt sich auch auf den Umsatz der drei deutschen Hersteller aus, der im bisherigen Jahresverlauf um sieben Prozent auf 364 Milliarden Euro kletterte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Audi-Chef Stadler schließt neue Rückrufe nicht aus. «Die Diesel-Krise ist noch nicht vorbei», sagte der Vorstandschef des Ingolstädter Autobauers der «Augsburger Allgemeinen». Durch eine lückenlose Aufklärung stoße Audi immer noch auf Auffälligkeiten. Diese würden unverzüglich den Behörden gemeldet. «Neue Rückrufe sind nicht die Folge von Untätigkeit, sondern im Gegenteil das Ergebnis konsequenter Aufklärung», sagte der Audi-Chef. Augsburg - Audi-Chef Rupert Stadler schließt im Diesel-Abgasskandal weitere Rückrufe nicht aus. (Politik, 26.05.2018 - 04:38) weiterlesen...

C- und G-Klasse unter Verdacht - Neue Vorwürfe gegen Daimler im Diesel-Skandal. Ihm droht ein Massenrückruf von Dieselfahrzeugen. Vorstandschef Zetsche muss nun zum Rapport ins Bundesverkehrsministerium. Der Druck auf den Autobauer Daimler nimmt zu. (Wirtschaft, 25.05.2018 - 16:07) weiterlesen...

Gigafactory in Schweden - Siemens wird Partner bei Batteriezellen-Fabrik für E-Autos. Dem schwedischen Pionier Northvolt liefert der Münchner Konzern die Technik für die erste europäische «Gigafactory». Und das ist noch nicht alles. Die Produktion von Batteriezellen für Elektroautos könnte für Siemens ein Geschäft werden. (Wirtschaft, 25.05.2018 - 14:16) weiterlesen...

Siemens wird Partner bei Batteriezellen-Fabrik für E-Autos. Dem schwedischen Pionier Northvolt liefert der Münchner Konzern die Technik für die erste europäische «Gigafactory». Und das ist noch nicht alles. Die Produktion von Batteriezellen für Elektroautos könnte für Siemens ein Geschäft werden. (Wirtschaft, 25.05.2018 - 13:36) weiterlesen...

Medienbericht - Neue Vorwürfe gegen Autobauer Daimler im Diesel-Skandal. Dem Unternehmen droht laut einem Bericht des «Spiegels» der Rückruf hunderttausender weiterer Autos. Es gehe um mehr als 600 000 Fahrzeuge unter anderem der Baureihen C und G, berichtete das Magazin. Stuttgart Die Vorwürfe gegen den Autobauer Daimler in der Diesel-Affäre weiten sich aus. (Wirtschaft, 25.05.2018 - 13:32) weiterlesen...

Wachstumsmotor China - Autobauer-Vergleich: BMW und VW belegen erneut Spitzenplätze Stuttgart - BMW und Volkswagen haben im weltweiten Vergleich der Autokonzerne auch zu Jahresbeginn 2018 wieder Spitzenplätze belegt. (Wirtschaft, 25.05.2018 - 12:07) weiterlesen...