Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

STUTTGART / BERLIN - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält wenig von den Vorschlägen für eine Enquêtekommission oder einen Untersuchungsausschuss zur Aufarbeitung der Corona-Politik.

03.07.2021 - 10:47:29

Schäuble skeptisch zu Enquêtekommission oder U-Ausschuss zu Corona. Das müsse zwar der nächste Bundestag entscheiden, "aber ich mache keinen Hehl aus meiner Skepsis", sagte Schäuble der "Stuttgarter Zeitung", den "Stuttgarter Nachrichten" sowie den Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft (Samstag). "Wir müssen trennen zwischen Entscheidungen in der Krise und Rechthaberei hinterher", sagte der 78-jährige CDU-Politiker.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) dringt auf eine Enquêtekommission des Bundestags, die sich damit beschäftigen soll, wie mögliche Pandemien in Zukunft schneller eingedämmt werden können. Die Bundes-FDP hatte einen U-Ausschuss angekündigt, so müsse etwa der Kauf "untauglicher Masken" durch das Bundesgesundheitsministerium durchleuchtet werden.

Schäuble warb um Verständnis: Der neue Bundestag sollte verstehen, "dass nahezu alle, die in schwieriger Lage Verantwortung getragen haben, ihr Bestmögliches getan haben. Vielleicht war das nicht immer gut genug, aber insgesamt stehen wir so schlecht nicht da". Der Bundestagspräsident erinnerte an zwei Zitate: "Gesundheitsminister Jens Spahn hat früh gesagt, dass wir einander viel zu verzeihen haben werden." Und der nordrhein-westfälische Sozialminister Karl-Josef Laumann habe gesagt: "Wer nach der Krise nicht den Rechnungshof am Arsch hat, hat alles verkehrt gemacht."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

RKI registriert 2454 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 17,0. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Freitagmorgen lag sie bei 17,0 - am Vortag betrug der Wert 16,0, am Freitag der Vorwoche 13,2. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI zuletzt binnen eines Tages 2454 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Fallzahl-Tabelle des RKI vom Freitagmorgen (Stand 09.51 Uhr) hervor. Vor einer Woche hatte der Wert für Deutschland bei 2089 Ansteckungen gelegen. BERLIN - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland steigt seit über drei Wochen an. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 10:22) weiterlesen...

Britische Regierung will Fußgängern und Radfahrern mehr Rechte geben. "Millionen von uns haben im vergangenen Jahr herausgefunden, was Radfahren und Laufen für großartige Wege sind, um fit zu bleiben, die Straßen zu entlasten und etwas für die Umwelt zu tun", sagte der britische Verkehrsminister am Freitag. Die Straßenverkehrsordnung soll daher zugunsten dieser Fortbewegungsformen angepasst werden, dazu ist im Herbst die Zustimmung des Parlaments erforderlich. LONDON - Fußgänger und Radfahrende sollen in Großbritannien mehr Vorrechte im Straßenverkehr bekommen. (Boerse, 30.07.2021 - 10:09) weiterlesen...

Spahn: Einreise-Testpflicht reduziert zusätzliche Infektionen. "Alle nicht geimpften Einreisenden nach Deutschland müssen sich künftig testen lassen - egal ob sie mit dem Flugzeug, Auto oder der Bahn kommen", sagte der CDU-Politiker am Freitag. "Damit reduzieren wir das Risiko, dass zusätzliche Infektionen eingetragen werden." Generell gelte, dass Reisen mit Impfung leichter sei: "Geimpfte sparen sich das Testen und müssen grundsätzlich auch nicht in Quarantäne", sagte Spahn. "Das Impfangebot an alle im Sommer steht. BERLIN - Die ab diesem Sonntag (1.8.) geplante Ausweitung der Einreise-Testpflichten soll laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn eine stärkere Corona-Ausbreitung verhindern. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 09:56) weiterlesen...

Israel weitet Fischereizone vor Gaza wieder aus. Statt bis zu sechs Seemeilen (rund 11 Kilometer) kann ab Freitag bis zu zwölf Seemeilen (rund 22 Kilometer) vor der Küste gefischt werden, wie die zuständige Behörde in der Nacht zuvor mitteilte. Außerdem werde von Sonntag an die Einfuhr von Ausrüstung und Produkten für internationale Projekte für die Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wasser, medizinische Hilfe und für die Fischerei erlaubt. TEL AVIV/GAZA - Israel weitet aufgrund der Beruhigung der Sicherheitslage die Fischereizone vor dem Gazastreifen wieder aus. (Boerse, 30.07.2021 - 09:06) weiterlesen...

Rio impft Bewohner von Armenviertel für Corona-Studie. Bei dem Feldversuch soll die Wirksamkeit des Impfstoffs von Astrazeneca unter besonderer Berücksichtigung der Lebensbedingungen in dem Armenviertel Maré und neuer Covid-19-Varianten studiert werden, hieß es zum Auftakt der Kampagne in einer Mitteilung der Stadtverwaltung Rios am Donnerstag (Ortszeit). RIO DE JANEIRO - In einem Modellprojekt sollen Tausende Bewohner eines Armenviertels in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro gegen das Coronavirus geimpft werden. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 06:50) weiterlesen...

Tatort, Urheberrecht und Glyphosat - das ändert sich im August BERLIN - Vom veränderten Urheberrecht bis zum veränderten Fernsehprogramm: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen im August. (Boerse, 30.07.2021 - 06:48) weiterlesen...