Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, SWR - S?dwestrundfunk

Stuttgart - Als erste Landesrundfunkanstalt in der ARD stellt sich der S?dwestrundfunk (SWR) der 50:50-Challenge.

04.05.2021 - 17:57:26

SWR / 50:50-Challenge im SWR f?r mehr Frauen im Programm. Ziel ist es, den Frauenanteil in den Fernseh-, H?rfunk- und Online-Formaten zu erh?hen und Frauen im Programm sichtbarerer zu machen.

Stuttgart - Als erste Landesrundfunkanstalt in der ARD stellt sich der S?dwestrundfunk (SWR) der 50:50-Challenge. Ziel ist es, den Frauenanteil in den Fernseh-, H?rfunk- und Online-Formaten zu erh?hen und Frauen im Programm sichtbarerer zu machen.

Vorbild BBC

Als Idee eines Redakteurs startete die BBC 2017 ein vielbeachtetes Projekt f?r mehr Frauen im Programm. In weniger als einem Jahr Zeit wurden Frauen messbar pr?senter. Mittlerweile machen ca. 650 BBC-Redaktionen mit und achten auf ein m?glichst ausgeglichenes Verh?ltnis von Frauen und M?nnern in ihrem Programmangebot. Auch im SWR soll die Initiative alle Programm-Macher*innen inspirieren und unterst?tzen, ein Jahr lang freiwillig den Anteil von Frauen und M?nnern in ihren Sendungen, Artikeln und Postings zu messen und die Ergebnisse gemeinsam zu bewerten. Denn: Studien der letzten Jahre haben gezeigt, dass Frauen in allen Ausspielwegen deutlich seltener vorkommen als dies in der Realit?t der Fall ist.

Keine verpflichtende Quote, sondern Mitmachen aus ?berzeugung

Bei der Challenge geht es nicht um eine Quote, das Mitmachen in den Redaktionen ist freiwillig. Dabei steht immer auch die Qualit?t im Vordergrund: Nur der oder die Beste wird z.B. als Experte oder Expertin im Programm gezeigt - ungeachtet der Auswirkungen auf das freiwillige 50:50-Projekt.

50:50-Challenge fokussiert auf Publikum

"Bei der Challenge geht es tats?chlich um unser Publikum. Bilden wir die Geschlechter in ihrer Vielfalt ab, erreichen wir mehr Zuschauerinnen, Zuh?rerinnen und Userinnen und zeigen die Gesellschaft, wie sie ist", so Cornelia Kuhn-Lorenz, Angela Sterzenbach und Susanne Werling. Als Beauftragten f?r Chancengleichheit im SWR haben sie die Challenge nach Baden-W?rttemberg und Rheinland-Pfalz geholt.

Einfache Teilnahme

Die Teilnahme ist denkbar einfach: Alle teilnehmenden Bereiche geben ein Jahr lang in eine simple Maske ein, wie viele M?nner und Frauen in ihrem Programmangebot auftauchen. Jede Person wird nur einmal gez?hlt, egal ob sie eine Sendung moderiert, interviewt wird, als Experte oder Expertin auftritt oder in einer kurzen Meinungsumfrage spricht. Nach einem Jahr wird Bilanz gezogen und die Aktion ggf. verl?ngert. "In der Theorie sind wir uns l?ngst einig, dass Frauen im Programm die H?lfte der Sendezeit zusteht", so Kai Gniffke, Intendant des SWR. "Jetzt geht es an die Umsetzung. Mit einfachen Mitteln, ohne Druck loslegen und die Menschen in unseren Redaktionen zum Antrieb der Sache machen - das kann wirklich Ergebnisse bringen." Etliche Bereiche im SWR haben ihre Teilnahme an der Challenge schon zugesagt, so z.B. der Sport, Nachrichten- und Kultur-Redaktionen, die Macherinnen und Macher von "Kaffee oder Tee" sowie die Redaktion vom "ARD Buffet", der Service-Sendung, die der SWR f?r Das Erste produziert.

Weitere Informationen unter: http://swr.li/50-50-challenge (https://eur03.safeli nks.protection.outlook.com/?url=http%3A%2F%2Fswr.li%2F50-50-challenge&data=04%7C 01%7Cmarcel.jakobi%40swr.de%7Caa31a86ad7874d76a42708d90f02b4f7%7Cbcca095d88d442f 88260cc216b81f62d%7C0%7C0%7C637557326564558637%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiM C4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C1000&sdata=8OhWYilUH HCr7aeG7Eb%2FjXAGb7Xa5lC%2BbejsKo7EI60%3D&reserved=0)

Fotos ?ber www.ARD-Foto.de (https://eur03.safelinks.protection.outlook.com/?url= http%3A%2F%2Fwww.ard-foto.de%2F&data=04%7C01%7Cmarcel.jakobi%40swr.de%7Caa31a86a d7874d76a42708d90f02b4f7%7Cbcca095d88d442f88260cc216b81f62d%7C0%7C0%7C6375573265 64568640%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1 haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C1000&sdata=uhuML0bJmafGuRDI1IZW9mQAnuF3CwuiD9R0IaoZRm4%3D& reserved=0)

Newsletter: "SWR vernetzt", swr.de/swrvernetztnewsletter (https://eur03.safelink s.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Fwww.swr.de%2Funternehmen%2Fkommunika tion%2Fnewsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html&data=04%7C01%7Cmarcel.jakobi%4 0swr.de%7Caa31a86ad7874d76a42708d90f02b4f7%7Cbcca095d88d442f88260cc216b81f62d%7C 0%7C0%7C637557326564578635%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV 2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C1000&sdata=Zb2%2FnTGhZoR%2FlfhjaOlVKnEUt yTqZRblTqjwFd7rEnk%3D&reserved=0)

SWR.de/corona

F?R EUCH DA #ZUSAMMENHALTEN

Pressekontakt:

Hannah Basten, Tel. 0711 929 11030, hannah.basten@SWR.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7169/4906709 SWR - S?dwestrundfunk

@ presseportal.de