Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

STOCKHOLM - Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC steht dem zusätzlichen Nutzen von FFP2-Masken im Alltag skeptisch gegenüber.

03.02.2021 - 16:59:29

EU-Gesundheitsbehörde: Mehrwert von FFP2-Masken im Alltag nur gering. "Der erwartete Mehrwert der universellen Verwendung von FFP2-Atemschutzmasken in der Gemeinschaft ist sehr gering", teilte die in Stockholm ansässige Behörde am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Darüber hinaus rechtfertigten die möglichen Kosten und Schäden keine Empfehlung dafür, FFP2-Masken anstelle von anderen Masken in der Öffentlichkeit zu tragen.

Das Auftreten von neuen Varianten des Coronavirus mache keine anderen Maskentypen als diejenigen notwendig, die derzeit im Rahmen von nicht-pharmazeutischen Maßnahmen im Kampf gegen Corona verwendet würden, ergänzte das ECDC. Die Behörde ist demnach gerade dabei, ein Dokument mit Einschätzungen zum Maskengebrauch im sozialen Umfeld zur Verringerung der Corona-Übertragung zu aktualisieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Senat bestätigt Granholm als neue Energieministerin. Eine Mehrheit des Senats bestätigte am Donnerstag die Wunschkandidatin von US-Präsident Joe Biden. 64 Senatoren stimmten der Personalie zu, 35 votierten dagegen. Granholm dankte dem Senat über Twitter und erklärte, sie werde sich dafür einsetzen, im ganzen Land "gut bezahlte Jobs in sauberen Energien zu schaffen", um sich gegen die Klimakrise zu stemmen. WASHINGTON - Das US-Energieministerium wird künftig von Jennifer Granholm geleitet - der früheren Gouverneurin des Bundesstaats Michigan. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 20:12) weiterlesen...

Polizei: Etwa 800 Trump-Anhänger drangen ins US-Kapitol ein. Weit mehr als 10 000 Menschen seien auf dem Gelände des Kapitols gewesen, sagte die amtierende Chefin der Kapitol-Polizei, Yogananda Pittman, am Donnerstag bei einer Anhörung des US-Repräsentantenhauses. WASHINGTON - Bei der Erstürmung des Sitzes des US-Kongresses Anfang Januar haben sich nach Schätzungen der Kapitol-Polizei etwa 800 Anhänger von Donald Trump Zutritt zu dem Gebäude verschafft. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 19:29) weiterlesen...

EU-Behörde: Keine großen Hürden für angepasste Corona-Impfstoffe. Die EMA legte am Donnerstag in Amsterdam Richtlinien für die Hersteller der modifizierten Impfstoffe vor. Wenn der Mutter-Impfstoff bereits die Zulassung bekommen hat, dann muss der veränderte Wirkstoff nicht erneut das gesamte Verfahren durchlaufen. Eine klinische Testreihe über die Wirksamkeit mit einer geringen Zahl von Probanden sei ausreichend. AMSTERDAM - Bereits zugelassene Corona-Impfstoffe, die wegen neuer Virus-Varianten angepasst werden müssen, können nach Angaben der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) ohne große Hürden in der EU eingesetzt werden. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 19:24) weiterlesen...

Verschärfte Maßnahmen in einigen Regionen Frankreichs möglich. PARIS - Wegen der angespannten Corona-Lage hat Frankreichs Regierung für 20 Départements - darunter auch den Großraum Paris - eine erhöhte Warnstufe ausgerufen. Dort sollen nun ähnliche verschärfte Maßnahmen geprüft werden, wie sie bereits in besonders heftig betroffenen Gebieten gelten, kündigte Premierminister Jean Castex am Donnerstagabend an. "Wenn sich die Situation weiter verschlechtert, werden wir verstärkte Maßnahmen ergreifen, die ab dem Wochenende des 6. März in Kraft treten werden." Verschärfte Maßnahmen in einigen Regionen Frankreichs möglich (Wirtschaft, 25.02.2021 - 19:18) weiterlesen...

US-Universität: Bereits mehr als 2,5 Millionen Corona-Tote weltweit. Das ging am Donnerstag aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle stieg damit allein seit Mitte Januar um rund 500 000 an. Weltweit gab es den Daten zufolge bislang knapp 113 Millionen bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Experten gehen von einer noch höheren Dunkelziffer aus. WASHINGTON - Seit Beginn der Pandemie vor gut einem Jahr sind weltweit bereits mehr als 2,5 Millionen Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 18:54) weiterlesen...

Gericht bestätigt Verbot von Versammlung von Corona-Politik-Gegnern. Die Entscheidung der Stadt, die für Samstag mit bis zu 10 000 Teilnehmern angemeldete Kundgebung zu untersagen, sei in Anbetracht der aktuellen Corona-Infektionslage gerechtfertigt, teilte das Gericht am Donnerstag mit. Es lehnte einen Eilantrag gegen das Verbot ab. Eine Versammlung könne verboten werden, wenn die öffentliche Sicherheit oder Ordnung durch sie gefährdet sei, so die Richter. Zur öffentlichen Sicherheit zähle auch der Schutz von Leben und Gesundheit des Einzelnen. WEIMAR/ERFURT - Das Verwaltungsgericht Weimar hat das Verbot einer in Erfurt geplanten Versammlung gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen bestätigt. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 18:52) weiterlesen...