Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Regierungen, Deutschland

SPD, Grüne und Linke verhandeln über Rot-Grün-Rot in Bremen

12.06.2019 - 11:08:24

SPD, Grüne und Linke verhandeln über Rot-Grün-Rot in Bremen. BREMEN - SPD, Grüne und Linke haben Verhandlungen über ein rot-grün-rotes Regierungsbündnis in Bremen aufgenommen. Beim ersten Treffen der rund 40 Unterhändler standen am Mittwoch die Finanzen im Mittelpunkt sowie der weitere Fahrplan für die Verhandlungen. "Wir werden heute an Lösungen arbeiten. Das haben wir uns vorgenommen, und das kriegen wir auch hin", sagte Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) zum Auftakt der Gespräche. Die Verhandlungen sollen bis 30. Juni abgeschlossen sein. Sollte ein Bündnis zustande kommen, wäre es das erste rot-grün-rote in einem westdeutschen Bundesland.

Den Verhandlungen wird auch deshalb bundespolitische Bedeutung beigemessen. Allerdings machte Linksfraktionschefin Kristina Vogt klar: "Ehrlich gesagt geht es uns darum, eine Lösung zu finden, wie wir unser Bundesland voranbringen, und da sind die Spekulationen, Hoffnungen oder Irritationen auf Bundesebene für uns erstmal zweitrangig. Wir haben hier die nächsten vier Jahre zu gestalten."

Die SPD hatte bei der Bürgerschaftswahl am 26. Mai erhebliche Verluste eingefahren, während Grüne und Linke zulegen konnten. Stärkste Partei wurde erstmals seit mehr als 70 Jahren die CDU. Die Grünen hatten sich aber für Koalitionsgespräche mit SPD und Linkspartei und gegen Verhandlungen über ein Jamaika-Bündnis mit CDU und FDP ausgesprochen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

USA wollen internationale Partner gegen den Iran in Stellung bringen. US-Außenminister Mike Pompeo sagte am Sonntag in mehreren Interviews, es gebe keinen Zweifel, dass der Iran für die Attacken verantwortlich sei. Er habe zu dieser Frage am Wochenende mit diversen Kollegen telefoniert und sei zuversichtlich, dass auch andere die Bedrohung durch Teheran verstehen werden. "Die Welt muss sich vereinen gegen die Bedrohung durch die Islamische Republik Iran", mahnte er. Bislang haben sich nur Großbritannien und Saudi-Arabien in der Frage öffentlich an die Seite der Amerikaner gestellt. Der Iran weist die Anschuldigungen deutlich zurück. WASHINGTON/BRÜSSEL/RIAD - Die US-Regierung will internationale Partner davon überzeugen, dass der Iran hinter den mutmaßlichen Attacken auf zwei Tanker im Golf von Oman steckt. (Boerse, 16.06.2019 - 19:55) weiterlesen...

Riesige Menschenmenge in Hongkong marschiert gegen Regierung. Bereits zuvor hatte Lam am Samstag ein umstrittenes Gesetz zur Auslieferung mutmaßlicher Straftäter an China auf Eis gelegt, aber das beruhigte die Lage nicht. Am Sonntag zog erneut ein riesiger Protestzug durch die Finanzmetropole. Die weitgehend schwarz gekleideten Demonstranten forderten, dass Lam das Gesetzesvorhaben ganz aufgibt und außerdem zurücktritt. HONGKONG - Nach neuen Protesten von Hunderttausenden Menschen hat sich die Regierungschefin von Hongkong, Carrie Lam, bei den Bürgern der Stadt entschuldigt. (Wirtschaft, 16.06.2019 - 18:17) weiterlesen...

Blackout im Südwinter - Argentinien und Uruguay ohne Strom (durchgehend aktualisiert) (Wirtschaft, 16.06.2019 - 17:37) weiterlesen...

Pompeo wirbt um Zustimmung zu US-Vorwürfen gegen Iran. "Es ist unverkennbar, was hier passiert ist", sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Sonntag dem Fernsehsender Fox News. Es handele sich um Angriffe durch den Iran. WASHINGTON - Die US-Regierung müht sich um Unterstützung für ihre Einschätzung, dass der Iran hinter den mutmaßlichen Attacken auf zwei Tanker im Golf von Oman steckt. (Boerse, 16.06.2019 - 16:23) weiterlesen...

Norwegischer Tanker nähert sich Emiraten. Der Tanker werde zum Offshore-Gebiet Fudschaira geschleppt, teilte die Reederei Frontline am Sonntag mit. Erste Untersuchungen an Bord liefern, es seien aber noch keine "Hotspots" identifiziert. OSLO - Der am Donnerstag im Golf von Oman durch eine Explosion beschädigte norwegische Öltanker "Front Altair" nähert sich den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Boerse, 16.06.2019 - 15:54) weiterlesen...

Hongkongs Regierungschefin entschuldigt sich nach Massenprotesten. Die 62-Jährige hatte am Samstag nach Massenprotesten ein umstrittenes Gesetz zur Auslieferung mutmaßlicher Straftäter an China zwar auf Eis gelegt, aber das beruhigte die Lage nicht. Am Sonntag folgte der nächste Massenprotest. Demonstranten verlangten unter anderem, dass Lam das Gesetzesvorhaben ganz aufgibt und zurücktritt. HONGKONG - Die in Bedrängnis geratene Regierungschefin von Hongkong, Carrie Lam, hat sich bei den Bürgern der Stadt entschuldigt. (Wirtschaft, 16.06.2019 - 15:54) weiterlesen...