Konjunktur, Haushalt

SOFIA - In Bulgarien entfällt angesichts der steigenden Inflation für ein Jahr die Mehrwertsteuer auf Brot und Mehl.

05.07.2022 - 20:32:27

Bulgarien: Mehrwertsteuer auf Brot und Mehl entfällt für ein Jahr. Die Maßnahme ist Teil eines Entlastungspakets für Verbraucher, die entsprechenden Änderungen des Staatsetats 2022 wurden am Dienstag im Staatsanzeiger veröffentlicht. In dem Paket enthalten ist auch ein Tankrabatt von umgerechnet 0,13 Euro (0,25 Lewa) pro Liter Benzin und Diesel der günstigsten Sorten. Die billigeren Treibstoffe sollen ab Samstag verkauft werden. Die Ermäßigung gilt nur für Privatpersonen, die Autos, Motorräder oder Mofas besitzen, nicht aber für Firmen. Tankstellen, die sich an der Aktion beteiligen, bekommen die Preisdifferenz vom Staat zurückerstattet.

Die Inflationsrate in dem EU-Land stieg im Mai amtlichen Angaben zufolge auf 15,6 Prozent im Vergleich zu Mai 2021. In Deutschland lag die Inflationsrate im selben Monat dem Statistischen Bundesamt zufolge bei 7,9 Prozent./el/DP/stw

NNNN

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bafin sieht Probleme wegen Zinsanstiegs - Skepsis bei Krypto-Plänen. "Ich gehe davon aus, dass eine kleinere zweistellige Zahl von Banken ernsthafte Probleme bekommt", sagte Exekutivdirektor Raimund Röseler dem "Handelsblatt". Geldhäuser hätten langfristige Kredite zu niedrigen Zinsen vergeben, müssten für die Refinanzierung nun aber mehr zahlen. "Gegen dieses Risiko haben sich nicht alle Häuser ausreichend abgesichert", sagte Röseler der Zeitung. FRANKFURT - Angesichts des Zinsanstiegs könnten nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin einige Banken vor schwierigeren Zeiten stehen. (Wirtschaft, 14.08.2022 - 16:59) weiterlesen...

Merz sieht keine Vermittlerrolle Deutschlands im Ukraine-Konflikt. "Ich sage es mal losgelöst von Personen: Die Bundesrepublik Deutschland hat in diesem Konflikt keine Vermittlerrolle", sagte der Oppositionsführer im Bundestag der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz kann sich im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine keine Vermittlerrolle Deutschlands vorstellen. (Wirtschaft, 14.08.2022 - 16:56) weiterlesen...

Kurz nach Pelosi-Besuch: Weitere US-Delegation in Taiwan. Wie das Außenministerium in Taipeh am Sonntag bekanntgab, traf eine fünfköpfige Delegation unter Leitung von dem demokratischen Senator Ed Markey für einen zweitägigen Besuch ein. Demnach werden die US-Politiker auch Taiwans Präsidentin Tsai Ing-Wen treffen. TAIPEH - Knapp zwei Wochen nach dem umstrittenen Taiwan-Besuch der US-Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi ist erneut eine US-Delegation in den demokratisch regierten Inselstaat gereist. (Wirtschaft, 14.08.2022 - 14:44) weiterlesen...

Amtsärztechef mahnt Stufenregelung bei Corona-Maßnahmen an. "Wir brauchen länderübergreifende Maßstäbe, wann welche Regel gilt", sagte der Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD), Johannes Nießen, der Funke Mediengruppe. Nötig seien "harte, klare Stufen". Es dürfe bei gleicher Infektionslage nicht passieren, dass man über die Landesgrenze von Bayern nach Baden-Württemberg fahre und die Maske im Restaurant mal tragen müsse und mal nicht. BERLIN - Die Amtsärzte dringen auf einheitliche Corona-Vorgaben für Herbst und Winter. (Wirtschaft, 14.08.2022 - 14:40) weiterlesen...

China meldet höchste Corona-Zahlen seit über drei Monaten. PEKING - China hat die höchsten Corona-Infektionszahlen seit über drei Monaten gemeldet. Wie die nationale Gesundheitskommission am Sonntag mitteilte, seien mehr als 2400 Ansteckungen im Land registriert worden. Das ist der höchste Wert seit dem 12. Mai. Bei drei Viertel der Fälle handele es sich um Infektionen, bei denen die Betroffenen keine Symptome zeigten. China meldet höchste Corona-Zahlen seit über drei Monaten (Wirtschaft, 14.08.2022 - 14:38) weiterlesen...

Baden-Württemberg will spezielles Krisen-Kurzarbeitergeld. Die CDU-Politikerin sagte der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart, dass Kurzarbeitergeld und die im Zusammenhang mit Corona getroffenen Sonderregelungen hätten sich grundsätzlich sehr gut bewährt. "Sollte sich die Gasmangellage verschlechtern, werden wir erneut auf dieses Sicherungsinstrument angewiesen sein." Die Bundesregierung müsse rechtzeitig die Weichen dafür stellen. Die erleichterten Zugangsvoraussetzungen laufen Ende September aus. STUTTGART - Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) fordert eine Verlängerung des erleichterten Zugangs zum Kurzarbeitergeld. (Wirtschaft, 14.08.2022 - 14:35) weiterlesen...