Siemens-Medizintechnik, Ostern

Siemens-Chef Joe Kaeser drückt beim Börsengang der Medizintechnik-Tochter Healthineers aufs Tempo.

13.02.2018 - 21:43:27

Siemens-Medizintechnik strebt noch vor Ostern an die Börse

Schon in den nächsten Tagen soll die offizielle Ankündigung zum Start der Aktienemission erfolgen, die "Intention to Float", schreibt das "Handelsblatt" in seiner Mittwochausgabe unter Berufung auf "Finanzkreise". Der Elektro-Konzern halte trotz der jüngsten Turbulenzen an den Finanzmärkten an seinen Plänen fest.

Der Börsengang soll fünf bis sieben Milliarden Euro einspielen. Und ebenfalls noch vor Ostern könnte mit der Deutsche Asset Management, die künftig DWS heißt, eine weitere Mega-Aktienemission den Weg auf das Parkett finden. Die Tochter der Deutschen Bank ist in ihren Vorbereitungen so weit gediehen, dass auch hier die offizielle Ankündigung wenige Tage nach der Bekanntgabe von Healthineers erfolgen kann. Der Finanzchef der Deutschen Bank, James von Moltke hatte jüngst bereits die Richtung vorgegeben: "Wir erwarten, dass wir den Teil-Börsengang im nächstmöglichen Fenster durchführen können, so lange die Marktbedingungen und die finalen regulatorischen Freigaben es erlauben." Für die DWS veranschlagen Investmentbanker das Emissionsvolumen auf rund zwei Milliarden Euro.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Volkswagen trotz Diesel-Skandals mit Rekord-Ergebnis Trotz des Diesel-Skandals hat der Volkswagen-Konzern 2017 ein Rekord-Ergebnis erzielt. (Wirtschaft, 23.02.2018 - 16:28) weiterlesen...

Norweger wollen mehr in deutschen Mittelstand investieren Der norwegische Staatsfonds will seine Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen in Deutschland in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. (Wirtschaft, 23.02.2018 - 07:54) weiterlesen...

Ifo-Geschäftsklimaindex im Februar auf 115,4 Punkte gesunken Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Februar stärker als erwartet gesunken: Der Index steht im zweiten Monat des Jahres bei 115,4 Zählern, teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Donnerstag mit. (Wirtschaft, 22.02.2018 - 10:06) weiterlesen...

Daimler alarmiert: Kräfte vom rechten Rand drängen in Betriebsräte Der Autohersteller Daimler befürchtet einen Rufschaden, weil rechte Gruppen in den Betriebsrat im Stammwerk in Stuttgart-Untertürkheim drängen. (Wirtschaft, 22.02.2018 - 01:06) weiterlesen...

Vertrag mit Telekom-Chef Höttges um fünf Jahre verlängert Der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom AG hat den Vertrag mit ihrem Vorstandsvorsitzenden Timotheus Höttges um weitere fünf Jahre verlängert. (Wirtschaft, 21.02.2018 - 17:56) weiterlesen...

VKU-Präsident kritisiert Modellpolitik deutscher Autobauer Der Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), Michael Ebling, hat vor dem "Diesel-Urteil" des Bundesverwaltungsgerichts in dieser Woche die Modellpolitik der deutschen Fahrzeug-Hersteller kritisiert. (Wirtschaft, 21.02.2018 - 12:29) weiterlesen...