Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, medac Gesellschaft f?r klinische Spezialpr?parate mbH

Sichere Diagnose mit dem neuen cPass-Test von der medac GmbH: Bin ich vor Covid-19 m?glicherweise schon gesch?tzt?

13.01.2021 - 13:37:28

Sichere Diagnose mit dem neuen cPass-Test von der medac GmbH: Bin ich vor Covid-19 m?glicherweise schon gesch?tzt?. Wedel - In Zeiten von Lockdown und Impfchaos bringt ein neues Diagnostik-Verfahren endlich mehr Klarheit: Denn der SARS CoV-2 Surrogat Neutralisationstest cPass verr?t schnell und zuverl?ssig, ob wir neutralisierende Antik?rper gebildet haben und damit vermutlich l?ngerfristig vor einer Neuninfektion mit dem Covid- ...

Wedel - In Zeiten von Lockdown und Impfchaos bringt ein neues Diagnostik-Verfahren endlich mehr Klarheit: Denn der SARS CoV-2 Surrogat Neutralisationstest cPass verr?t schnell und zuverl?ssig, ob wir neutralisierende Antik?rper gebildet haben und damit vermutlich l?ngerfristig vor einer Neuninfektion mit dem Covid-19-Erreger gesch?tzt sind.

Die Bem?hungen, die Pandemie einzud?mmen, laufen auf Hochtouren. Doch solange die Infektionszahlen hoch bleiben, steigt auch das Ma? der Verunsicherung. Im t?glichen Run zwischen Inzidenzwerten und Impfstoffmengen bewegen uns immer wiederkehrende Fragen und lassen uns nicht zur Ruhe kommen: Hatte ich das Virus bereits, ohne es zu wissen? Bin ich gesch?tzt? Kann ich mich erneut anstecken, obwohl ich schon infiziert war? Gef?hrde ich mich oder andere, wenn ich eine Praxis aufsuche oder ein ?ffentliches Verkehrsmittel benutze?

cPass: kleiner Aufwand, gro?er Nutzen

Der weltweit erste SARS-CoV-2 Surrogat Neutralisationstest cPass, hergestellt von dem Lifescience-Unternehmen GenScript Biotech und von medac-Diagnostika vertrieben, bringt jetzt Gewissheit: Er basiert auf dem kompetitiven ELISA-Testverfahren, einer Methode zur Bestimmung der Antik?rper-Konzentration im Blut, und weist genau die blockierende Wirkung von neutralisierenden Antik?rpern nach. Und dies mit einer einfachen Blutprobe innerhalb von nur einer Stunde, die jedes diagnostische Standardlabor analysieren kann. Ein kleiner Aufwand mit gro?er Wirkung: Man gewinnt ein St?ck Normalit?t zur?ck, weil man sicher sein kann, die Infektion bereits gehabt zu haben und selbst wahrscheinlich gesch?tzt zu sein.

Die sch?tzende Wirkung von neutralisierenden Antik?rpern

Was den Test so effizient macht, ist der Nachweis ?ber die Wirksamkeit vorhandener neutralisierender Antik?rper. Dringt ein Virus ?ber Nase und Rachenraum in den K?rper, bindet es sich gezielt an die ACE2-Rezeptoren der menschlichen Zelle. Als Immunreaktion bilden sich Antik?rper. Allerdings hat nur ein Teil der Antik?rper eine sch?tzende Funktion: die sogenannten neutralisierenden Antik?rper. Diese blockieren die Bindung des Virus an die Zelle. Der cPass-Test misst nun die blockierende Aktivit?t dieser neutralisierenden Antik?rper und kann damit schnell und zuverl?ssig Aufschluss geben, in welchem Ausma? ein Patient vor Covid-19 eventuell gesch?tzt ist.

Positiver Einfluss auf das Impfgeschehen

Auch auf das Impfgeschehen und die angestrebte Herdenimmunit?t kann der neue cPass-Test einen weitreichenden Einfluss haben: Denn er kann verl?sslich jene Patienten identifizieren, die vielleicht durch eine mitunter unbemerkt verlaufende Covid-19-Infektion einen m?glichen Immunschutz aufgebaut haben, ohne es zu wissen. Studiendaten zeigen au?erdem, dass nicht alle durch einen PCR-Test-best?tigten Covid-19 Infektionen zu einer Immunisierung f?hren. Bei etwa 10% dieser F?lle ist unter Umst?nden kein ausreichender Schutz vorhanden, da keine neutralisierenden Antik?rper gebildet wurden. Der cPass-Test kann dabei helfen, seinen eigenen Status zu ?berpr?fen, um gegebenenfalls entspannt auf die Impfung zu warten.

Der Test bietet aber auch die M?glichkeit, die Bildung neutralisierender Antik?rper nach einer Impfung zu messen und zu best?tigen, dass der Impfstoff seine Wirkung entfaltet. Somit kann Vertrauen in die nun kommenden Impfstoffe verst?rkt werden, damit sich m?glichst viele Menschen so schnell wie m?glich impfen lassen.

Bislang liegen auch noch keine Daten vor, wie lange der Impfschutz anhalten wird. Auch hierbei leistet der cPass-Test Pionierarbeit in Langzeitstudien, um zu ermitteln, wann eine Auffrischung der Impfung n?tig wird. Auch die Frage, wann wir die Herdenimmunit?t erreicht haben, kann mit diesem Test beantwortet und verfolgt werden.

Unterschied zu herk?mmlichen Antik?rpertests

Wissenschaftliche Experten haben das Potenzial dieses neuen Testverfahrens im Vergleich zu herk?mmlichen Antik?rpertests erkannt. Jene geben zwar Aufschluss, ob man eventuell Kontakt zum Virus hatte. Einen m?glichen Schutz vor einer Neuerkrankung k?nnen sie allerdings nicht prognostizieren. Der cPass-Test dagegen zeigt im Fachlabor mit einer Zuverl?ssigkeit von 99 Prozent an, ob zum Testzeitpunkt die Wirksamkeit neutralisierender Antik?rper nachgewiesen werden kann. So l?sst sich schnell und ohne hohen Kosten- und Laboraufwand eine Aussage dar?ber treffen, ob f?r den Patienten ein m?glicher l?ngerfristiger Schutz gegen eine Covid-19-Infektion besteht oder nicht.

Der cPass-Test steht ab sofort in Deutschland und ?sterreich zur Verf?gung. Um sich testen zu lassen, nimmt der Arzt eine Blutprobe, die dann im Fachlabor mit dem cPass untersucht wird. N?here Informationen unter www.cpass-test.de (https://cpass-test.de/)

medac Gesellschaft f?r klinische Spezialpr?parate mbH

medac ist ein deutsches pharmazeutisches Unternehmen in privater Hand mit Standorten in Wedel und Tornesch. Arzneimittel von medac unterst?tzen ?rzte und Patienten weltweit in der Bew?ltigung ihrer akuten und andauernden Erkrankungen in den Indikationsbereichen Onkologie & H?matologie, Urologie und gegen Autoimmunerkrankungen. Dar?ber hinaus entwickelt und vertreibt medac spezielle diagnostische Testsysteme. Dem Ansatz, Therapeutika und Diagnostika unter einem Dach zu vereinen, ist medac seit 1970 verpflichtet.

Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten sind im Internet unter http://www.medac.de/ abrufbar.

Pressekontakt:

Volker Bahr Tel. +49 (0)4103 - 8006 9111 Fax +49 (0)4103 - 8006 8934 mailto:presse@medac.de

medac Gesellschaft f?r klinische Spezialpr?parate mbH Theaterstra?e 6D 22880 Wedel http://www.medac.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/82211/4810889 medac Gesellschaft f?r klinische Spezialpr?parate mbH

@ presseportal.de