Südkorea, Volkswirtschaft

SEOUL - Südkoreas Notenbank hat binnen weniger Wochen erneut die Zinsen angehoben und zudem weitere Zinsschritte in Aussicht gestellt.

14.01.2022 - 07:30:30

Südkoreas Notenbank erhöht wegen Inflation Zinsen - sieht weitere Schritte. Dabei hat die Notenbank die Sorgen wegen der hohen Inflation als Hauptmotivation für die Erhöhung angeführt - vor der Unsicherheit wegen der Corona-Pandemie. Der zentrale Zinssatz zur Steuerung der Geldpolitik sei um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent angehoben worden, teilte die Notenbank am Freitag in Seoul mit. Im Gremium der Notenbank sprach sich ein Mitglied gegen den Schritt aus. Die Mehrheit der Volkswirte hatte im Vorfeld mit einer Erhöhung gerechnet.

Auch wenn die Zinsrate jetzt wieder auf dem Vor-Corona-Niveau sei, sei die Geldpolitik immer noch auf einem expansiven Niveau, sagte Zentralbankpräsident Lee Ju-yeol. Selbst eine weitere Erhöhung der Zinsen würde noch keine Straffung der Geldpolitik darstellen.

Die Notenbank rechnet jetzt nach den Aussagen von Lee Ju-yeol mit einer Inflation von über 3 Prozent für eine "beträchtliche Zeit". Diese Erwartung sei der Hauptgrund für den Zinsschritt gewesen. Der Inflationsdruck werde viel größer sein als früher erwartet, sagte Lee weiter.

Ende November hatte die Südkoreas Notenbank ihren Leitzins zum zweiten Mal im Jahr 2021 erhöht. Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern, hatte die Zentralbank den Leitzins im Frühjahr und Sommer 2020 bis auf das Rekordtief von 0,5 Prozent gesenkt. Im August 2021 folgte dann die erste Erhöhung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Südkorea: Rekordhoch bei Neuinfektionen - neue Pandemieregeln. Die Zahl der Neuinfektionen binnen 24 Stunden überstieg im Land zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie die Schwelle von 10 000. Wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mitteilten, wurden am Dienstag 13 012 Infektionen nachgewiesen. Der Tageswert war mehr als doppelt so hoch wie noch eine Woche zuvor. Die Gesamtzahl belief sich auf knapp 763 000. SEOUL - Angesichts der raschen Ausbreitung der Omikron-Variante von Sars-CoV-2 und neuer Höchstwerte bei den Neuinfektionen hat Südkorea die Quarantäne- und Isolationsregeln vereinfacht. (Wirtschaft, 26.01.2022 - 12:54) weiterlesen...

Südkorea verzeichnet Rekordhoch bei Neuinfektionen. Wie die Gesundheitsbehörden am Dienstag mitteilten, wurden am Montag 8571 Fälle nachgewiesen. Die Gesamtzahl kletterte demnach auf knapp 750 000. Es war das erste Mal, dass die Zahl der Neuinfektionen die Schwelle von 8000 überschritten hat. SEOUL - Angesichts der rapiden Ausbreitung der Omikron-Variante von SARS-CoV-2 hat Südkorea den bisher stärksten Anstieg von Neuinfektionen an einem Tag seit Beginn der Pandemie verzeichnet. (Wirtschaft, 25.01.2022 - 12:36) weiterlesen...

Hyundai verdreifacht Gewinn. Wie Südkoreas Branchenführer am Dienstag mitteilte, summierte sich der Überschuss für 2021 auf fast 5,7 Billionen Won (etwa 4,2 Milliarden Euro), nach 1,9 Billionen Won im Jahr davor. Der Umsatz kletterte um 13 Prozent auf 117,6 Billionen Won (86,8 Milliarden Euro). Hyundai Motor gehört gemeinsam mit seiner Tochtergesellschaft Kia zu den zehn größten Autoherstellern der Welt. SEOUL - Der VW-Konkurrent Hyundai hat seinen Gewinn im vergangenen Jahr trotz eines deutlichen Einbruchs im Schlussquartal fast verdreifacht. (Boerse, 25.01.2022 - 08:48) weiterlesen...

Südkorea: Nordkorea testet zwei mutmaßliche Marschflugkörper. Die Raketen seien am Dienstagmorgen (Ortszeit) abgeschossen worden, teilte der Generalstab mit. Es werde vermutet, dass Lenkflugkörper getestet wurden. Der Waffentest werde zusammen mit den USA noch genauer ausgewertet. Wie weit die Flugkörper flogen und wo sie landeten, war zunächst nicht bekannt. SEOUL - Die selbst erklärte Atommacht Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs mindestens zwei mutmaßliche Marschflugkörper abgefeuert. (Boerse, 25.01.2022 - 07:44) weiterlesen...

Südkoreas Wirtschaft mit vier Prozent Wachstum. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im Jahresvergleich um vier Prozent, wie die Bank of Korea am Dienstag auf der Grundlage vorläufiger Zahlen mitteilte. Das BIP der viertgrößten Volkswirtschaft Asiens war im Jahr davor als Folge der Corona-Pandemie zum ersten Mal seit zwei Jahrzehnten geschrumpft. SEOUL - Südkorea hat 2021 dank einer deutlichen Erholung der Exporte und des Privatverbrauchs das stärkste Wirtschaftswachstum seit elf Jahren verzeichnet. (Wirtschaft, 25.01.2022 - 06:12) weiterlesen...

Nordkorea deutet mögliche Wiederaufnahmen von Atomtests an. Das Politbüro der Arbeiterpartei habe bei einem Treffen am Mittwoch angeordnet, die von Nordkorea selber getroffenen vertrauensbildenden Maßnahmen zu überdenken und "unverzüglich zu prüfen, sämtliche vorübergehend suspendierten Aktivitäten wiederaufzunehmen", berichteten die Staatsmedien am Donnerstag. Experten sahen darin eine Anspielung auf den von Nordkorea selbst gesetzten Teststopp von 2018 für Langstreckenraketen und Atomwaffen. SEOUL - Nach neuen Sanktionen der USA hat Nordkorea indirekt damit gedroht, wieder Atombomben und Interkontinentalraketen zu testen. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 05:54) weiterlesen...