Südkorea, Volkswirtschaft

SEOUL - Südkoreas Exporte sind den zwölften Monat in Folge gestiegen.

01.11.2021 - 06:49:29

Südkoreas Exporte im Oktober um 24 Prozent gestiegen. Wie Daten des Handelsministeriums vom Montag belegen, sind die Ausfuhren für den Monat Oktober im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24 Prozent angewachsen.

Seit acht Monaten liegt Südkoreas Exportwachstum bereits im zweistelligen Prozentbereich, im September lag der Wert bei 16,7 Prozent.

Die Importe für Oktober sind im Vergleich zum Vorjahr sogar um 37,8 Prozent gestiegen. Dennoch verzeichnete Südkoreas Wirtschaft einen Handelsüberschuss von umgerechnet 1,46 Milliarden Euro.

Die positiven Exportdaten sind vor allem in der hohen Nachfrage nach Halbleitern und petrochemischen Produkten begründet. Ökonomen gehen jedoch davon aus, dass das Exportwachstum gegen Ende des Jahres abflachen wird.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

USA und Südkorea wollen ihre Krisenpläne erneuern. Mit der Aktualisierung der Krisenpläne antworten die Alliierten auf Fortschritte in der Entwicklung der Atomwaffen- und Raketenprogramme Nordkoreas. US-Verteidigungsminister Lloyd Austin warf Nordkorea am Donnerstag in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul vor, durch die Weiterentwicklung seiner Waffenprogramme die Sicherheit in der Region zunehmend zu destabilisieren. Er machte aber deutlich, dass Washington weiter zum Dialog mit Pjöngjang bereit ist. SEOUL - Die USA und Südkorea wollen ihre militärischen Einsatzpläne für den Fall eines neuen Konflikts mit Nordkorea auf den neuesten Stand bringen. (Wirtschaft, 02.12.2021 - 10:55) weiterlesen...

US-Minister: Nordkoreas Waffenprogramme destabilisieren Region. "Wir rufen Nordkorea auf, in den Dialog zu treten", sagte Austin am Donnerstag in Seoul nach Sicherheitsberatungen mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Suh Wook. Er warf Nordkorea vor, durch die Weiterentwicklung seiner Waffenprogramme die Sicherheit in der Region immer mehr zu destabilisieren. Die Diplomatie bleibe der beste Ansatz im Umgang mit Pjöngjang, sagte Austin. SEOUL - Trotz der zunehmenden Bedrohung durch Nordkoreas Raketen- und Waffenprogramme sind die USA laut Verteidigungsminister Lloyd Austin weiter zum Dialog mit der isolierten Regierung in Pjöngjang bereit. (Wirtschaft, 02.12.2021 - 07:22) weiterlesen...

WDH: Südkorea beschließt Quarantänepflicht bei allen Einreisen (Vier (nicht: fünf) Heimkehrer aus Nigeria im zweiten Absatz) (Boerse, 01.12.2021 - 17:00) weiterlesen...

Südkorea beschließt Quarantänepflicht bei allen Einreisen. Alle Neuankömmlinge aus dem Ausland müssen von diesem Freitag an nach der Ankunft für zehn Tage in Quarantäne. Die Regelung gilt zunächst für zwei Wochen, wie die nationale Behörde für Krankheitskontrolle und Prävention am Mittwoch in Seoul mitteilte. Ob geimpft oder nicht, spielt keine Rolle. Betroffen sind auch Heimkehrer. SEOUL - Südkorea verschärft nach den ersten Infektionen mit der neuen Omikron-Variante des Coronavirus die Einreisebestimmungen. (Wirtschaft, 01.12.2021 - 16:00) weiterlesen...

Südkorea eröffnet weltweit fünftgrößten Unterwassertunnel. Der 6,9 Kilometer lange Boryeong-Unterwassertunnel sei am Mittwochmorgen (Ortszeit) wie geplant für den Verkehr freigegeben worden, teilte ein Sprecher des Transportministeriums mit. Auf einer Länge von 5,2 Kilometern liegt der Tunnel mit seinen zwei Röhren unter dem Meer. Er führt vom Hafen Daecheon der Stadt Boryeong zur Insel Wonsan, die mit dem Schiff in 30 Minuten zu erreichen ist. Die Kosten für das Bauprojekt lagen laut Ministerium bei 488,1 Milliarden Won (etwa 365,8 Millionen Euro). Das Projekt soll demnach den Tourismus in der Region fördern. SEOUL - Südkorea hat nach mehr als zehnjähriger Bauarbeit den bisher größten Unterwassertunnel des Landes an der Westküste eröffnet. (Boerse, 01.12.2021 - 12:14) weiterlesen...

Südkorea registriert erstmals mehr als 5000 Corona-Neuinfektionen. Wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mitteilten, wurden am Dienstag erstmals seit Beginn der Pandemie mehr als 5000 Neuinfektionen an einem Tag erfasst. Die meisten der 5123 Neuansteckungen wurden in Seoul und der Hauptstadtregion gemeldet. Die Gesamtzahl stieg auf über 452 000. SEOUL - Die Corona-Zahlen in Südkorea sind zwar vergleichsweise niedrig, trotzdem verzeichnet auch das ostasiatische Land inzwischen einen Rekordwert. (Wirtschaft, 01.12.2021 - 09:44) weiterlesen...