Moderna, US60770K1079

SEOUL - Südkorea hat den ersten Corona-Impfstoff zugelassen, der im eigenen Land entwickelt wurde.

30.06.2022 - 08:05:27

Südkorea erteilt erstmals Zulassung für einheimischen Impfstoff. Das Mittel SKYCovione des südkoreanischen Herstellers SK bioscience dürfe Menschen ab 18 Jahren in zwei Dosen im Abstand von vier Wochen injiziert werden, teilte das Ministerium für Lebensmittel- und Arzneimittel-Sicherheit am Mittwoch mit. Die südkoreanische Gesundheitsbehörde KDCA hatte bereits im März zehn Millionen Dosen des neuen Impfstoffs vorbestellt.

Bei SkyCovione handelt es sich ähnlich dem Mittel des US-Herstellers Novavax um einen Proteinimpfstoff, der auf einer anderen Technologie als etwa bei den in Deutschland zumeist verwendeten mRNA-Präparaten von Pfizer und Moderna beruht. Entwickelt wurde es gemeinsam mit dem Institut für Protein-Design der Universität Washington und mit Hilfe des Arzneimittelherstellers GlaxoSmithKline .

Zunächst war unklar, wie wirksam das neue Vakzin gegen Omikron und andere Covid-Varianten ist. Das Mittel bildete laut Unternehmensangaben in der Phase 3 der klinischen Studie mit mehr als 4000 Erwachsenen neutralisierende Antikörper-Reaktionen gegen den Ursprungsstamm. SK bioscience wolle auch die Zulassung durch andere Stellen einschließlich des von der Weltgesundheitsorganisation WHO mitgegründeten Netzwerks Covax beantragen, hieß es.

In Südkorea sind nach Angaben der Gesundheitsbehörden fast 87 Prozent der rund 52 Millionen Einwohner vollständig geimpft. Zudem hätten bisher 65 Prozent eine Auffrischungsimpfung erhalten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Stiko empfiehlt zweiten Corona-Booster ab 60. Menschen in dieser Altersgruppe und im Alter ab fünf Jahren mit einem erhöhten Risiko für schwere Covid-19-Verläufe infolge einer Grunderkrankung sollten einen weiteren Booster erhalten, hieß es in einer Mitteilung des Gremiums vom Donnerstag. Die Stiko erweitere ihre bisherige Empfehlung "mit dem primären Ziel, besonders gefährdete Personen noch besser vor schweren Covid-19-Erkrankungen und Covid-19-bedingten Todesfällen zu schützen". BERLIN - Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt eine zweite Corona-Auffrisch-Impfung nun offiziell auch für Menschen ab 60 Jahren. (Boerse, 18.08.2022 - 18:06) weiterlesen...

'Bild': Stiko will zweiten Corona-Booster ab 60 empfehlen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll eine Stiko-Empfehlung für einen zweiten Booster nun generell für alle Menschen ab 60 Jahren kommen. Das schrieb die "Bild" am Montag mit Berufung auf einen vertraulichen Entwurf der Stiko. In der Debatte um Corona-Schutzregeln für den Herbst wandte sich CDU-Chef Friedrich Merz gegen flächendeckende Maskenpflichten. BERLIN - Die für Impfempfehlungen in Deutschland zuständige Ständige Impfkommission (Stiko) hat sich bislang nur bei wenigen Gruppen für eine zweite Corona-Auffrisch-Impfung ausgesprochen - jetzt steht aber eine Erweiterung in Aussicht. (Boerse, 15.08.2022 - 17:22) weiterlesen...

Großbritannien lässt ersten Doppelimpfstoff gegen Corona zu. Wie das Gesundheitsministerium in London am Montag mitteilte, schützt das Präparat mit dem Namen "Spikevax bivalent Original/Omicron" des US-Pharmaunternehmens Moderna sowohl gegen die ursprüngliche Corona-Variante als auch gegen Omikron. LONDON - Die britische Arzneimittelbehörde MHRA hat als erste weltweit eine Zulassung für einen Impfstoff gegen verschiedene Varianten des Coronavirus erteilt. (Boerse, 15.08.2022 - 16:51) weiterlesen...

'Bild': Stiko-Empfehlung für zweiten Booster ab 60 soll kommen. Das Gremium wolle sich nun auch generell für einen zweiten Booster für Menschen schon ab 60 Jahren aussprechen, schrieb die "Bild" am Montag mit Berufung auf einen vertraulichen Entwurf der Stiko. Das Robert Koch-Institut (RKI) kommentierte dies zunächst nicht. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) schrieb via Twitter: "Dank an die #Stiko dass jetzt die Empfehlung 4. Impfung für die Ü60 Gruppe kommt." Dies sei ein "wichtiger Schritt" in die richtige Richtung. BERLIN - Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll eine Ausweitung der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für eine zweite Corona-Auffrischimpfung kommen. (Wirtschaft, 15.08.2022 - 15:40) weiterlesen...