Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

USA, Nordkorea

SEOUL - Nordkorea zeigt sich zu neuen Gesprächen mit den USA über die Abrüstung seines Atomwaffenprogramms noch in diesem Monat bereit.

09.09.2019 - 17:31:25

Nordkorea zu neuen Atomgespräche mit den USA im September bereit. Ihr Land sei zu Gesprächen über alle Probleme bereit, über die beide Seiten bisher diskutiert hätten, erklärte Vize-Außenministerin Choe Son Hui am Montag. Die Unterredungen könnten Ende September stattfinden, wurde Choe von den staatlichen Medien zitiert. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump hatten Ende Juni bei einem kurzen Treffen an der innerkoreanischen Grenze Verhandlungen auf Arbeitsebene vereinbart. Die Gespräche kamen aber bisher nicht zustande. Im Februar war ein Gipfeltreffen zwischen Kim und Trump in Vietnam gescheitert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise leicht gefallen. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,46 US-Dollar. Das waren 27 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 14 Cent auf 52,66 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gefallen. (Boerse, 16.10.2019 - 12:12) weiterlesen...

EU-Kommission wirft Broadcom Schädigung des Wettbewerbs vor. Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager setzte dem Konzern am Mittwoch eine Frist von 30 Tagen. BRÜSSEL - Die EU-Kommission wirft dem US-Chiphersteller Broadcom wettbewerbswidrige Nutzung seiner Marktmacht vor und verlangt den sofortigen Stopp der Praktiken. (Boerse, 16.10.2019 - 12:10) weiterlesen...

Spannungen zwischen China und USA über Hongkong - Tumult in Parlament (Wirtschaft, 16.10.2019 - 11:40) weiterlesen...

Devisen: Euro und Pfund in Bewegung. Zeitweise stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1060 US-Dollar, fiel dann aber wieder etwas zurück. Am Vormittag kostete sie dann 1,1035 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1007 Dollar festgelegt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwoch in einem schwankungsanfälligen Handel deutlich bewegt. (Boerse, 16.10.2019 - 10:06) weiterlesen...

'FT': EU will kartellrechtliche Maßnahmen gegen Broadcom einleiten. Dieser steht demnach unter Verdacht, gegen Kartellrecht zu verstoßen, und soll angeblich illegale Wettbewerbspraktiken nach Forderung der EU sofort einstellen. Die Ermittlungen in dem Fall laufen allerdings noch, wie die "Financial Times" ("FT") am Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. SAN JOSE/BRÜSSEL - Die EU will einem Zeitungsbericht zufolge bereits diesen Mittwoch vorläufige Maßnahmen gegen den US-Chipkonzern Broadcom einleiten. (Boerse, 16.10.2019 - 08:15) weiterlesen...

WDH: Ölpreise kaum verändert. (Im ersten Absatz, dritter Satz wurde der Vergleichstag geändert.) WDH: Ölpreise kaum verändert (Boerse, 16.10.2019 - 08:07) weiterlesen...