Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Auto, Schweden

Seit längerem plant Volvo einen Börsengang, musste ihn zwischendurch aber auf Eis legen.

04.10.2021 - 14:11:27

Autobauer - Chinesischer Eigentümer Geely bringt Volvo an die Börse. Nun soll es endlich klappen.

Göteborg/Stockholm - Der chinesische Autokonzern Geely will seine schwedische Pkw-Tochter Volvo Cars wie erwartet in Stockholm an die Börse bringen.

Durch neue Aktien sollen Erlöse von brutto rund 25 Milliarden schwedischen Kronen (2,5 Mrd Euro) erzielt werden, wie Volvo am Montag in Göteborg mitteilte. Geely wolle zudem einen Teil seiner Anteile platzieren. Volvo Cars soll an der Nasdaq in Stockholm notiert werden.

Volvo-Chef Hakan Samuelsson bezeichnete das Vorhaben als wichtigen Meilenstein und neues Kapitel für den Pkw-Hersteller. Die Schweden wollen das Geld für den Branchenumbruch und weiteres Wachstum verwenden. Noch in diesem Jahr soll der erste Handelstag stattfinden. Geely-Gründer und Eigentümer Li Shufu (Eric Li) sagte, sein Unternehmen wolle Mehrheitseigentümer von Volvo bleiben. Auch weitere große Aktionäre bleiben Volvo zufolge an Bord.

Volvo plant seit längerem einen Börsengang, musste ihn zwischendurch aber auf Eis legen. Seit Mai dieses Jahres läuft ein neuer Versuch, den Premiumhersteller aufs Parkett zu bringen. Details will das Unternehmen noch veröffentlichen. In Medienberichten war bislang über eine mögliche Bewertung von rund 20 Milliarden US-Dollar spekuliert worden (17,2 Mrd Euro).

Die Chinesen hatten Volvo Cars 2010 für 1,8 Milliarden Dollar vom US-Autokonzern Ford übernommen. Der Autobauer Volvo Cars ist seit Jahrzehnten vom schwedischen Nutzfahrzeughersteller Volvo AB getrennt, an dem Geely allerdings auch beteiligt ist und der an der Börse notiert ist. Li Shufu ist zudem größter Einzelaktionär des deutschen Daimler-Konzerns mit einem Anteil von rund 9,7 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

IPO/ROUNDUP: Volvo Cars senkt Erwartungen an Einnahmen bei Börsengang. Statt 25 Milliarden schwedischen Kronen rechnet die Tochter des chinesischen Autokonzerns Geely nur noch mit rund 20 Milliarden Kronen (2 Mrd Euro) Erlös. Schon in den vergangenen Tagen war deutlich geworden, dass Anlegern unter anderem die starke Rolle von Geely bei Volvo Bauchschmerzen bereitete. GÖTEBORG/STOCKHOLM - Der schwedische Autobauer Volvo Cars muss bei seinem anstehenden Börsengang mit deutlich weniger Einnahmen auskommen als bisher geplant. (Boerse, 25.10.2021 - 12:05) weiterlesen...

PKW-Hersteller - Volvo Cars senkt Erwartungen an Einnahmen durch Börsengang. Dabei schraubt der Pkw-Hersteller seine Erwartungen jetzt herunter. Volvo Cars geht in dieser Woche an die Börse. (Wirtschaft, 25.10.2021 - 09:40) weiterlesen...

IPO: Volvo Cars senkt Erwartungen an Einnahmen durch Börsengang. GÖTEBORG/STOCKHOLM - Der schwedische Pkw-Hersteller Volvo Cars muss bei dem in dieser Woche geplanten Börsengang mit deutlich weniger Einnahmen auskommen als bisher geplant. Statt 25 Milliarden schwedischen Kronen rechnet die Tochter des chinesischen Autokonzerns Geely nur noch mit rund 20 Milliarden Kronen (2 Mrd Euro) Erlös, wie das Unternehmen am Montag in Göteborg mitteilte. Die Papiere werden zum Stückpreis von 53 Kronen an die Anleger verkauft. Der Streubesitz soll zwischen 16 und knapp 18 Prozent liegen. Der erste Handelstag an der Stockholmer Nasdaq-Börse ist für diesen Freitag (29. Oktober) vorgesehen. Volvo-Cars-Chef Hakan Samuelsson sprach dennoch von hoher Nachfrage unter Profiinvestoren und von Privatanlegern. IPO: Volvo Cars senkt Erwartungen an Einnahmen durch Börsengang (Boerse, 25.10.2021 - 08:47) weiterlesen...

Internationale Klimaaktivisten protestieren mit Thunberg in Stockholm. Bei einem Protestmarsch durch Thunbergs Heimatstadt Stockholm waren am Freitag neben Schwedinnen und Schweden auch Klimaschützer aus besonders betroffenen Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika dabei, die in einigen Tagen zur COP26 nach Schottland fahren werden. STOCKHOLM - Wenige Tage vor der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow haben Aktivisten um Greta Thunberg ihrer Forderung nach mehr Klimaschutz noch einmal Nachdruck verliehen. (Boerse, 22.10.2021 - 16:04) weiterlesen...

Volvo schneidet im Quartal besser ab als gedacht - Bestellungen sinken STOCKHOLM - Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo und der VW-Holding Traton am Donnerstag in Stockholm mit. (Boerse, 21.10.2021 - 10:22) weiterlesen...

WDH: Volvo schneidet im dritten Quartal besser ab als erwartet. (Im vorletzten Satz wurden zwei überflüssige Wörter gestrichen.) WDH: Volvo schneidet im dritten Quartal besser ab als erwartet (Boerse, 21.10.2021 - 08:26) weiterlesen...