Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

SCHWERIN - Die SPD von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern klar gewonnen.

26.09.2021 - 18:16:41

SPD siegt klar bei Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern. Laut einer ZDF-Prognose erzielten die Sozialdemokraten am Sonntag zudem einen deutlichen Zuwachs im Vergleich zur vorherigen Landtagswahl 2016 und haben nun mehrere Möglichkeiten zur Regierungsbildung. Der bisherige Koalitionspartner CDU erlitt dagegen erneut Stimmenverluste und steht vor dem schlechtesten Ergebnis im Nordosten seit der Wiedervereinigung.

Laut einer ZDF-Prognose erzielten die Sozialdemokraten am Sonntag zudem einen deutlichen Zuwachs im Vergleich zur vorherigen Landtagswahl 2016 und haben nun mehrere Möglichkeiten zur Regierungsbildung. Der bisherige Koalitionspartner CDU erlitt dagegen erneut Stimmenverluste und steht vor dem schlechtesten Ergebnis im Nordosten seit der Wiedervereinigung.

Der Prognose (18.00 Uhr) zufolge kommt die SPD auf 39,0 Prozent. Sie legt damit gegenüber der Wahl von 2016 kräftig zu, damals entschied sie die Abstimmung mit 30,6 Prozent für sich.

Die CDU mit ihrem Landesvorsitzenden Michael Sack als Spitzenkandidat erhielt laut Prognose 14,0 Prozent der Stimmen - 2019 stand sie noch bei 19,0 Prozent. Die Partei bleibt damit erneut hinter der AfD zurück, die laut Prognose auf 17,0 Prozent kommt. Auch sie büßt damit gegenüber der Wahl von 2016 ein. Damals kam sie auf 20,8 Prozent.

Für die Linke wurden 10,0 Prozent prognostiziert. Damit konnte sie den seit 2011 anhaltenden Abwärtstrend nicht stoppen und fährt voraussichtlich ihr bislang schlechtestes Wahlergebnis ein.

Für die Grünen prognostiziert das ZDF 6,5 Prozent, für die FDP 6,0 Prozent. Beide Parteien waren zuletzt nicht im Landtag vertreten.

Für Schwesig, die die Regierungsgeschäfte 2017 in der laufenden Wahlperiode von ihrem Vorgänger Erwin Sellering übernommen hat, war es die erste Landtagswahl als Spitzenkandidatin. Sie war mit dem Ziel angetreten, das Land weiter zu führen.

Sie hatte offen gelassen, wen sie als Koalitionspartner bevorzugt, aber deutlich gemacht, dass sie eine stabile Mehrheit im Parlament anstreben werde. Die Sozialdemokraten stellen in Mecklenburg-Vorpommern seit 1998 den Ministerpräsidenten.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-360835/9

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Roms Sicherheits-Kraftakt bei G20-Gipfel: 'Moment größter Anspannung'. "Dies ist ein Moment größter Anspannung", sagte die verantwortliche Innenministerin Luciana Lamorgese am Dienstagabend. Bei dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrienationen gilt für die Hauptstadt ein beispielloses Sicherheitskonzept. ROM - Mit einem großen Polizeieinsatz, Verstärkung vom Militär und weiträumigen Sperrzonen will Italien beim G20-Gipfel am Wochenende in Rom Ausschreitungen und Krawalle verhindern. (Wirtschaft, 27.10.2021 - 07:48) weiterlesen...

Einstellungsbereitschaft der deutschen Wirtschaft leicht gesunken Die Einstellungsbereitschaft der deutschen Wirtschaft hat im Oktober einen kleinen Dämpfer erhalten. (Politik, 27.10.2021 - 07:46) weiterlesen...

Wüst soll Laschet folgen - NRW-Landtag wählt Ministerpräsidenten. Der Landtag kommt an diesem Mittwoch (13.00 Uhr) zu einer Sondersitzung zusammen, um über den amtierenden Landesverkehrsminister Hendrik Wüst als Nachfolger von Armin Laschet (beide CDU) abzustimmen. DÜSSELDORF - Knapp sieben Monate vor der Landtagswahl soll in Nordrhein-Westfalen ein neuer Ministerpräsident gewählt werden. (Wirtschaft, 27.10.2021 - 07:20) weiterlesen...

Kartellamtschef: Dominanz der beherrschenden Netzgiganten brechen. "Wenn wir in der Lage sind, das ungebremste Sammeln und uferlose Zusammenführen von Daten zu verhindern, dann ist dies eine Möglichkeit, die Dominanz dieser Unternehmen zu brechen", sagte er bei den Medientagen München einer Mitteilung der Veranstalter zufolge. MÜNCHEN - Gegen eine Übermacht von globalen Internetriesen setzt Bundeskartellamtschef Andreas Mundt auf neue klare Beschränkungen der Konzerne. (Boerse, 27.10.2021 - 07:15) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Ampel-Parteien starten Detailverhandlungen (Wiederholung: Tippfehler im 2. Satz korrigiert) (Wirtschaft, 27.10.2021 - 06:48) weiterlesen...

Bessere Impfstoffverteilung und Patentfreigabe durch G20 gefordert. Vor dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs der Gruppe der führenden Wirtschaftsnationen (G20) am Wochenende in Rom wurde besonders eine Freigabe der Impfstoffpatente gefordert und eine gerechtere Verteilung von Präparaten gegen das Coronavirus in der Welt. "Um endlich die Pandemie zu beenden, brauchen wir jetzt Impfstoffgerechtigkeit und einen transparenten Fahrplan, wann und wie Impfdosen geteilt werden", sagte am Mittwoch Friederike Röder von der Bewegung Global Citizen. ROM - Entwicklungsorganisationen haben die reichen Industrienationen zu mehr Impfgerechtigkeit in der Pandemie aufgefordert. (Boerse, 27.10.2021 - 06:45) weiterlesen...