Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Pharma, Biotechnologie

Schweiz will jetzt landesweit gratis Corona-Tests anbieten

05.03.2021 - 15:26:26

Schweiz will jetzt landesweit gratis Corona-Tests anbieten. BERN - Nach langem Zögern und Preisen für Corona-Tests von umgerechnet mehr als 150 Euro vollzieht die Schweiz nun eine Kehrtwende: Ab Mitte März sollen sich alle Menschen gratis auf das Coronavirus testen lassen können, auch Grenzgänger. Diese Pläne stellte die Regierung am Freitag vor. Die endgültige Entscheidung soll am 12. März fallen. Das Programm kostet bei 8,6 Millionen Einwohnern in diesem Jahr gut eine Milliarde Franken (900 Millionen Euro). Auch soll jede Person fünf Selbsttests für zuhause pro Monat gratis bekommen, sobald verlässliche Tests dieser Art zur Verfügung stehen.

Mit der massiven Ausweitung der Tests sollen weitere Öffnungsschritte möglich werden. In der Schweiz sind seit Anfang der Woche Geschäfte und Museen wieder offen, aber Restaurants weiterhin geschlossen. Auch bei Massentests seien Hygienemaßnahmen und Regeln wie Maske tragen oder Abstand halten weiter nötig, betonte die Regierung, denn ein Testresultat sei nur eine Momentaufnahme. Ein negativer Test dürfe nicht zu falscher Sicherheit und unvernünftigem Verhalten führen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weißes Haus: Alle Eingeladenen nehmen an Bidens Klimagipfel teil. Alle 40 Staats- und Regierungschefs, die zum Online-Klimagipfel am Donnerstag und Freitag eingeladen worden seien, nähmen daran teil, sagte eine Regierungsmitarbeiterin am Mittwoch. Biden habe die USA mit der Rückkehr in das Pariser Klimaabkommen zurück an den Verhandlungstisch gebracht und bringe nun die Welt zusammen, um die Krise gemeinsam anzugehen. "Es gibt keine größere langfristige Herausforderung für die USA und die Welt als die Klimakrise", hieß es aus dem Weißen Haus. WASHINGTON - US-Präsident Joe Biden hat sich für seine erste große außenpolitische Initiative keine einzige Absage eingehandelt. (Wirtschaft, 21.04.2021 - 15:59) weiterlesen...

KORREKTUR: Grüne fordern mehr Tempo bei Glasfaserausbau. (Im dritten Absatz muss es heißen: davon mehr als 6 rpt mehr als 6 Millionen) KORREKTUR: Grüne fordern mehr Tempo bei Glasfaserausbau (Boerse, 21.04.2021 - 15:50) weiterlesen...

Altersvorsorge unter Druck - Corona verfestigt Niedrigzinsen. Im vergangenen Jahr hätten rund 30 Pensionskassen finanzielle Unterstützung von ihren Trägerunternehmen oder Aktionären erhalten, die in der Regel auf mehrere Jahre gestreckt würden, berichtete Deutschlands oberster Versicherungsaufseher Frank Grund am Mittwoch. BONN - Die Corona-Krise verfestigt die Zinsflaute am Finanzmarkt, der Druck vor allem auf Pensionskassen wächst. (Boerse, 21.04.2021 - 15:42) weiterlesen...

EU-Kommission legt Regeln vor. Dazu schlug die EU-Kommission am Mittwoch Regeln vor, die vor allem das Vertrauen in die Technologie stärken sollen. Je höher die potenziellen Gefahren einer Anwendung, desto höher sind die Anforderungen. Für Regelverstöße sind hohe Strafen vorgesehen. BRÜSSEL - Europa will bei der Anwendung Künstlicher Intelligenz globale Standards setzen. (Boerse, 21.04.2021 - 15:40) weiterlesen...

Impfstoff von Johnson & Johnson soll rasch zum Einsatz kommen. "Nach der Entscheidung der EMA werden wir den JJ-Impfstoff jetzt zeitnah an die Länder ausliefern, ab übernächster Woche auch an die Praxen", sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag). BERLIN - Nachdem die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) nach einer erneuten Überprüfung grünes Licht für den Corona-Impfstoff des US-Herstellers Johnson & Johnson gegeben hat, soll er rasch auch in Deutschland zum Einsatz kommen. (Boerse, 21.04.2021 - 15:21) weiterlesen...

'MM': Thales und andere Unternehmen an Hensoldt-Beteiligung interessiert. Es gebe aber auch andere Interessenten. Die Hensoldt-Aktien gerieten zunächst unter Druck, erholten sich aber rasch und notierten zuletzt sogar moderat im Plus. HAMBURG - Der Finanzinvestor KKR will seine Beteiligung am Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt liefen bereits. (Boerse, 21.04.2021 - 15:07) weiterlesen...