Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

SALT LAKE CITY - Donald Trumps Stellvertreter Mike Pence und die demokratische Vize-Kandidatin Kamala Harris treffen weniger als vier Wochen vor der US-Wahl in ihrer einzigen TV-Debatte aufeinander.

07.10.2020 - 17:44:29

Einzige TV-Debatte der Vize-Kandidaten zur US-Präsidentenwahl. Im Mittelpunkt des rund 90 Minuten langen Streitgesprächs in Salt Lake City im Bundesstaat Utah dürfte die Corona-Pandemie stehen - insbesondere wegen der Infektion von US-Präsident Trump.

Das TV-Duell findet in der Nacht zum Donnerstag ab 3.00 Uhr MESZ (Ortszeit/Mittwoch 19.00 Uhr) statt. Es wird erwartet, dass sich Pence und Harris einen weniger chaotischen Schlagabtausch liefern als Amtsinhaber Trump und Herausforderer Joe Biden vergangene Woche. Die beiden treten am 3. November gegeneinander an.

Die Debatte zwischen Pence (61) und Harris (55) gilt als wichtigste ihrer Art in der amerikanischen Geschichte. Biden (77) und Trump (74) sind die ältesten Kandidaten, die sich je auf die Präsidentschaft beworben haben. Trumps Corona-Infektion dürfte den Wählern ein neues Bewusstsein für die Bedeutung des Amtes des Vizepräsidenten gegeben haben, der die Präsidentschaft während einer Amtszeit übernehmen oder zumindest zeitweise die Macht übertragen bekommen könnte.

Moderiert wird die Debatte von der Journalistin Susan Page, die das Hauptstadtbüro der Zeitung "USA Today" leitet. Pence und Harris werden den Angaben zufolge etwa 3,70 Meter voneinander entfernt stehen. Außerdem trennt sie laut Medienberichten eine Plexiglas-Scheibe. Diese hatte es in der ersten TV-Debatte zwischen Trump und Biden noch nicht gegeben. Im Umfeld von Präsident Trump waren zuletzt zahlreiche Corona-Infektionen bekannt geworden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Seehofer alarmiert wegen Corona-Zahlen: 'Es geht um Hunderttausende'. "Es geht nicht um wenige Tausend, es geht um Hunderttausende - auf den Monat gerechnet", sagte er am Donnerstag am Rand der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst in Potsdam. "Das wird jetzt sehr sichtbar, dass wir in einer wirklich ernsten, dramatischen Lage sind", sagte Seehofer. "Multiplizieren Sie einmal die Tageszahlen auf einen Monat, dann sehen Sie die ganze Dramatik der Situation." Die Gesundheitsämter hatten einen Rekordwert von 11 287 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. POTSDAM - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zeigt sich angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen alarmiert. (Boerse, 22.10.2020 - 17:17) weiterlesen...

Hennig-Wellsow für bundesweiten Mietendeckel. "Wenn wir das Virus nicht bald stoppen, wird es für manche Menschen um existenzielle Fragen gehen. Zum Beispiel, wie sie ihre Wohnung halten können", sagte die Thüringer Linke-Politikerin der "Welt". Möglicherweise könnte es bei einem Mietendeckel regionale Abstufungen geben. ERFURT - Die Kandidatin für den Linken-Vorsitz, Susanne Hennig-Wellsow, plädiert für einen bundesweiten Mietendeckel als Reaktion auf die Coronakrise. (Boerse, 22.10.2020 - 16:53) weiterlesen...

Wikipedia und WHO kooperieren bei Infos zu Corona. Eine entsprechende Kooperation haben die WHO und die Wikimedia Foundation, die gemeinnützige Organisation hinter der Wikipedia, am Donnerstag in Genf vereinbart, wie beide Organisationen mitteilten. GENF - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das Onlinelexikon Wikipedia wollen den Zugang zu verlässlichen Informationen über das Coronavirus und die Krankheit Covid-19 erleichtern. (Boerse, 22.10.2020 - 16:12) weiterlesen...

Toter bei Corona-Impfstoff-Studie von AstraZeneca in Brasilien. Dies bestätigte die brasilianische Überwachungsbehörde für Gesundheit, Anvisa, der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Zuvor hatten brasilianische Medien darüber berichtet. Den Impfstoff hatte der britisch-schwedische Konzern in Zusammenarbeit mit der Universität Oxford entwickelt. Nach eigenen Angaben war die Anvisa bereits am Montag darüber informiert worden. Die Empfehlung laute, die Tests fortzusetzen. Der Fall werde derzeit geprüft, Daten über Freiwillige müssten vertraulich behandelt werden. BRASÍLIA - Während der Studie zu einem Corona-Impfstoff des Pharmakonzerns Astrazeneca in Brasilien ist ein Proband gestorben. (Boerse, 22.10.2020 - 16:02) weiterlesen...

Zweiter Lockdown: Tschechien und Irland ziehen die Notbremse. Auch in Irland sollen sich die Menschen nicht mehr mit Freunden treffen. Und in der Slowakei will die Regierung jetzt sogar die gesamte Bevölkerung auf das Coronavirus testen lassen. Wer nicht mitmacht, kommt in Quarantäne. PRAG/BRATISLAVA/DUBLIN - Die Rückkehr zur Normalität rückt in stark von Corona betroffenen EU-Ländern in weite Ferne: Tschechien hat am Donnerstag zum zweiten Mal seit dem Frühjahr Ausgangsbeschränkungen verhängt. (Wirtschaft, 22.10.2020 - 15:59) weiterlesen...

ROUNDUP/Studie zu Klimaneutralität 2050: Nur mit viel mehr Ökostrom. "Die Bundesregierung hat Klimaneutralität 2050 beschlossen, aber sie hat keinen Plan dafür", kritisierte der Direktor der Denkfabrik Agora Energiewende, Patrick Graichen, am Donnerstag. BERLIN - In 30 Jahren soll Deutschlands Treibhausgas-Ausstoß netto bei null liegen - einer neuen Studie zufolge braucht es dafür deutlich mehr Ökostrom als bisher geplant und einen Komplett-Stopp für Investitionen in fossile Technologien ab 2030. (Boerse, 22.10.2020 - 15:57) weiterlesen...