Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

ROSENGARTEN - Wegen einer möglichen Verunreinigung mit Wildhefe hat der Großhändler Monolith Nord GmbH vorsorglich ein Gärgetränk auf Gersten-Weizen-Malzbasis zurückgerufen.

06.11.2019 - 18:43:40

Rückruf von Getränkeflaschen - Flaschenboden könnte bersten. Betroffen sei das Produkt "Kwas Taras Weiß" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.12.2019 und der Chargennummer 27.08.19 B1, gab das Internetportal Lebensmittelwarnung.de der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit bekannt. Nach Unternehmensangaben wurde die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen, andere Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargennummern oder Produkte seien nicht betroffen.

waren nur zeitweise ein Treiber für den Branchenindex Stoxx Europe 600 Banks . Nachdem dieser im Tagesverlauf zeitweise die insgesamt 19 europäischen Branchen angeführt hatte, schloss er nach drei Handelstagen mit deutlichen Gewinnen letztlich kaum verändert mit plus 0,01 Prozent. Die verbesserte Kapitalsituation der französischen Großbank reichte als allgemeiner Stimmungstreiber dann doch nicht aus.

Die Anteile der SocGen blieben indes Favorit im Index mit plus 3,4 Prozent. Laut Analyst Omar Fall von der Barclays Bank erhielten die Papiere trotz eines überraschend starken Gewinneinbruchs Auftrieb, was einem Potpourri an positiven Aspekten geschuldet sei. Viele Analysten hatten Lob übrig für eine besser als erwartete Kapitalausstattung. Fall jedoch hob auch Fortschritte bei der Umstrukturierung und das unerwartet schwungvolle französische Privatkundengeschäft hervor. Jean-Francois Neuez von Goldman Sachs sah den Vorsteuergewinn über den Erwartungen.

In Frankfurt folgten die Aktien der Deutschen Bank der positiven Branchenstimmung nur am Morgen. Dann bröckelten die Gewinne wieder vollständig ab. Die Papiere der Commerzbank , die im MDax zeitweise deutlich zugelegt hatten, beendeten den Tag ebenfalls fast unverändert. In Zürich gaben UBS ihre Gewinne großteils wieder ab. Sie konnten nur ein kleines Plus von 0,3 Prozent halten. Die Aktien der BNP Paribas hielten sich mit 1,6 Prozent gut im Plus. Intesa Sanpaolo dagegen beendeten den Tag mit leichten Verlusten, BBVA verloren sogar 1,0 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Großaufträge für Airbus - Sunexpress ordert Boeings Krisenjet 737 Max. Während der europäische Flugzeugbauer Airbus Sunexpress orderte am Montag zehn Maschinen der Modellreihe, für die seit März ein weltweites Flugverbot gilt. DUBAI - Die Luftfahrtmesse in Dubai hat für die zwei weltgrößten Flugzeughersteller höchst unterschiedlich begonnen. (Boerse, 18.11.2019 - 15:28) weiterlesen...

Entwurf: Kommission empfiehlt höheren Rundfunkbeitrag. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur schlägt die aus unabhängigen Experten bestehende Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) in einem noch vorläufigen Entwurf eine Anhebung auf 18,36 Euro pro Monat vor. Derzeit sind pro Haushalt monatlich 17,50 Euro fällig. MAINZ - Der Rundfunkbeitrag in Deutschland sollte aus Sicht von Sachverständigen ab 2021 steigen. (Boerse, 18.11.2019 - 15:20) weiterlesen...

Konsum lässt Verpackungs-Müllberg wachsen. 18,7 Millionen Tonnen fielen insgesamt an, wie das Umweltbundesamt (UBA) am Montag mitteilte - rechnerisch waren das 226,5 Kilogramm pro Person und drei Prozent mehr als im Vorjahr. Private Verbraucher hatten daran einen Anteil von 47 Prozent oder 107 Kilogramm pro Kopf. BERLIN - Im Netz bestellen statt ins Geschäft gehen, Getränke und Snacks auf die Hand, der Reis so praktisch portioniert: Moderne Konsumgewohnheiten haben den Verpackungs-Verbrauch in Deutschland im Jahr 2017 auf einen Rekordwert getrieben. (Wirtschaft, 18.11.2019 - 15:20) weiterlesen...

Post nimmt Paketzentrum auf Bochumer Opel-Gelände in Betrieb. Es ist neben einer Sortieranlage in der Nähe von Frankfurt am Main das größte Paketzentrum des Marktführers in Deutschland. Schon im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft sollen dort rund 20 000 Sendungen in der Stunde sortiert werden, wie die Deutsche Post DHL am Montag mitteilte. Im kommenden Jahr soll die Kapazität in Bochum auf bis zu 50 000 Sendungen pro Stunde steigen. Insgesamt soll es in dem Paketzentrum 600 Arbeitsplätze geben. BOCHUM - Fünf Jahre nach dem Ende der Autoproduktion bei Opel in Bochum hat die Deutsche Post auf dem ehemaligen Werksgelände ein großes Paketzentrum in Betrieb genommen. (Boerse, 18.11.2019 - 14:27) weiterlesen...

INTERVIEW/Grand-City-Chef: Mietendeckel könnte Zukaufsmöglichkeiten eröffnen. Windfuhr hält das vom Berliner Senat geplante Einfrieren der Mieten für fünf Jahr für verfassungswidrig und stützt sich dabei auf Gutachten von Rechtsexperten. Sollte der Mietendeckel aber dennoch kommen, könnten sich Kaufgelegenheiten für sein Unternehmen ergeben, da die Begrenzung auch kleinere Privatvermieter treffen würde, glaubt er. So ist Grand City darauf spezialisiert, sanierungsbedürftige Immobilien aufzukaufen, die Wohnungen zu renovieren und dann zu einem höheren Preis zu vermieten. Grand City Properties selbst wird dem Manager zufolge wegen des geplanten Gesetzes keine Wohnungen verkaufen. LUXEMBURG - Der Chef von Grand City Properties , Christian Windfuhr, sieht im Falle einer Umsetzung des Berliner Mietendeckels Geschäftsmöglichkeiten. (Boerse, 18.11.2019 - 14:01) weiterlesen...

Windkraft-Ausbaukrise: Altmaier trifft sich mit Branchenvertretern. Eine Sprecherin des Ministeriums sagte, die Branchenvertreter hätten um ein Gespräch gebeten, um über die aktuelle Situation der Windbranche zu sprechen. BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kommt am (heutigen) Montagabend mit Vertretern der kriselnden Windbranche zusammen. (Boerse, 18.11.2019 - 14:01) weiterlesen...