Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Spanien

ROM - Italien hat den Gegenentwurf von Österreich, Schweden, Dänemark und den Niederlanden für einen wirtschaftlichen Wiederaufbau nach der Corona-Krise als "unangemessen" zurückgewiesen.

23.05.2020 - 17:35:24

Italien findet Gegenvorschlag der 'Sparsamen' unangemessen. Die schwere Rezession verlange "ambitionierte und innovative Vorschläge", denn der Binnenmarkt mit seinen Vorteilen für alle Europäer sei in Gefahr, erklärte Europaminister Enzo Amendola am Samstag auf Twitter.

"Das Papier der "sparsamen" Länder ist defensiv und unangemessen", schrieb Amendola. Die EU-Kommission müsse bei ihrer Diskussion über das Thema am 27. Mai "mehr Mut" aufbringen. In ihrem Entwurf sprechen sich die vier EU-Staaten dafür aus, die Wirtschaft mit günstigen Krediten statt mit Zuschüssen wieder in Schwung zu bringen. Die EU-Kommission soll demnach Geld an den Finanzmärkten aufnehmen und an die Mitgliedsstaaten weiterreichen. Diese Hilfen müssten letztlich aber zurückgezahlt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesjustizministerium: 150 000 Ermittlungsverfahren durch NetzDG. Mit dieser Zahl rechneten die Fachleute ihres Ministeriums, sagte Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) in einem Interview mit der Tageszeitung "taz" (Mittwoch). BERLIN - Die Verschärfung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) wird nach Einschätzungen des Bundesjustizministeriums für 150 000 zusätzliche Ermittlungsverfahren pro Jahr sorgen. (Boerse, 03.06.2020 - 17:21) weiterlesen...

US-Verteidigungsminister gegen Militäreinsatz zum Stopp von Unruhen. Er sei dagegen, in dieser Frage ein entsprechendes Gesetz, den "Insurrection Act", zu aktivieren, sagte Esper am Mittwoch in Washington. Die Nationalgarde sei am besten geeignet, um in Situationen wie diesen die örtlichen Strafverfolgungsbehörden zu unterstützen. WASHINGTON - US-Verteidigungsminister Mark Esper hat sich gegen einen Einsatz des US-Militärs ausgesprochen, um Unruhen im Land zu beenden. (Wirtschaft, 03.06.2020 - 17:11) weiterlesen...

China wirft USA «zweierlei Maß» vor (Wirtschaft, 03.06.2020 - 17:04) weiterlesen...

ROUNDUP 3/Marathon-Verhandlung im Kanzleramt: Was hilft aus dem Corona-Tief?. Auch am zweiten Tag rangen Union und SPD im Kanzleramt stundenlang um entscheidende Knackpunkte wie Kaufprämien für Autos und Zuschüsse für Familien. Am späten Nachmittag zeichnete sich noch kein Durchbruch ab. Teilnehmer rechneten damit, dass die Gespräche sich erneut bis in die Nacht ziehen könnten, und berichteten von längeren Pausen, in denen Union und SPD getrennt voneinander berieten. BERLIN - Die Verhandlungen über das milliardenschwere Konjunkturprogramm in der Corona-Krise sind für die Spitzen der schwarz-roten Koalition zur Geduldsprobe geworden. (Wirtschaft, 03.06.2020 - 17:03) weiterlesen...

Brasilien meldet Negativ-Rekord bei Corona-Toten. Dies geht aus den Daten des Gesundheitsministeriums in Brasília vom Dienstagabend (Ortszeit) hervor. Im März war in Brasilien der erste Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden, ein 62 Jahre alter Mann. Seither sind noch nie so viele Infizierte an einem einzigen Tag gestorben. BRASÍLIA - An nur einem Tag hat Brasilien 1262 Corona-Tote und damit einen neuen Negativ-Rekord registriert. (Wirtschaft, 03.06.2020 - 16:59) weiterlesen...

Litauen plant Corona-Quarantäne nicht zu verlängern. VILNIUS - Litauen plant die wegen der Coronavirus-Pandemie verhängte Quarantäne nach dem 16. Juni nicht zu verlängern. Sollte sich die epidemiologische Situation in dem baltischen EU-Land nicht verschlechtern, werde eine andere rechtliche Regelung angewendet werden, teilte Regierungschef Saulius Skvernelis am Mittwoch auf Facebook mit. Litauen plant Corona-Quarantäne nicht zu verlängern (Wirtschaft, 03.06.2020 - 16:38) weiterlesen...