Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Moderna, US60770K1079

ROM - Italien erwartet schon bald den erst kürzlich von der Europäischen Arzneimittelagentur zugelassenen Corona-Impfstoff von Moderna .

07.01.2021 - 20:36:30

Italien erwartet Moderna-Impfstoff kommende Woche. Im Laufe der kommenden Woche würden wenige erste Dosen eintreffen und mit Hilfe der Armee an die Standorte verteilt, an denen sie verabreicht werden, sagte der für den Corona-Notfall einberufene Kommissar Domenico Arcuri, am Donnerstagabend.

kommt in Italien bereits zum Einsatz.

Das Land, das rund 60 Millionen Einwohner hat, wurde hart von der Corona-Krise getroffen. Bislang starben mehr als 77 000 Menschen mit Sars-CoV-2. Die Behörden verzeichneten mehr als 2,2 Millionen Infektionen. Am Donnerstag meldeten sie rund 18 000 Neuinfektionen und etwa 400 Corona-Tote binnen eines Tages.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

NRW legt Hälfte der Biontech-Dosen für zweite Spritze weiter zurück. "Um eine hohe Wahrscheinlichkeit der Immunisierung von geimpften Personen gewährleisten zu können, ist eine Sicherstellung der Verabreichung einer zweiten Impfdosis essenziell", sagte ein Sprecher des NRW-Gesundheitsministeriums am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Aus diesem Grund verfolge NRW die Strategie, 50 Prozent für die zweite Dosis einzubehalten. Dieses Vorgehen stütze sich auch auf Aussagen des Bundesgesundheitsministeriums und von Biontech. DÜSSELDORF - Nordrhein-Westfalen legt im Unterschied zu Bayern aus jeder Impfstoff-Lieferung von Biontech weiterhin die Hälfte für die zweite Impfdosis an die Erstgeimpften zurück. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 15:03) weiterlesen...

EMA: Hacker manipulierten gestohlene Impfstoff-Dokumente. Dazu gehörten vertrauliche E-Mails vom November mit Bezug zur Bewertung von Covid-19-Impfstoffen, wie die EMA am Freitag in Amsterdam mitteilte. Einige der E-Mails seien von den Tätern manipuliert worden, um Vertrauen in die Impfstoffe zu untergraben. AMSTERDAM - Hacker haben nach Angaben der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA die bei einer Cyber-Attacke erbeuteten Dokumente zum Corona-Impfstoff manipuliert und dann im Internet veröffentlicht. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 14:55) weiterlesen...

Impfbereitschaft in Belgien steigt deutlich. Gut drei Viertel (77 Prozent) der Menschen wollen sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wie die Nachrichtenagentur Belga am Freitag unter Berufung auf eine Umfrage mehrerer Universitäten des Landes berichtete. Mitte Dezember hatte die Zahl demnach bei 56 Prozent gelegen. BRÜSSEL - Die Impfbereitschaft in Belgien ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. (Boerse, 15.01.2021 - 13:47) weiterlesen...

Erste Dänen erhalten Moderna-Impfstoff. Der 75-jährige Andy Puggaard Thomsen erhielt die erste Dosis am Donnerstag in einem neuen Impfzentrum in Vejle rund 100 Kilometer nördlich von Flensburg, wie der dänische Rundfunksender DR berichtete. KOPENHAGEN - Die ersten Dänen sind mit dem Impfstoff von Moderna gegen das Coronavirus geimpft worden. (Wirtschaft, 14.01.2021 - 17:03) weiterlesen...

RKI: Mehr als ein Prozent der Menschen in Deutschland geimpft. Das geht aus Zahlen des Robert Koch-Instituts von Donnerstag hervor. Demnach wurden rund 842 000 Menschen geimpft, das sind 10,1 Impfungen pro 1000 Einwohner. Im Laufe des Mittwoch wurden mindestens 78 000 Menschen geimpft, von denen das RKI bereits unterrichtet wurde. Das ist der höchste Tageswert seit Beginn der Kampagne. Für einen vollen Impfschutz ist eine zweite Dosis nach etwa drei Wochen nötig. BERLIN - Rund zweieinhalb Wochen nach dem Start der Corona-Impfkampagne haben mehr als ein Prozent der Einwohner in Deutschland die erste Dosis erhalten. (Wirtschaft, 14.01.2021 - 15:05) weiterlesen...

Großbritannien beginnt mit Corona-Impfungen in Apotheken. Der Schritt soll helfen, das Impftempo zu erhöhen. Die Regierung will bis Mitte Februar bis zu 15 Millionen Menschen aus den größten Risikogruppen impfen. LONDON - In Großbritannien bieten nun auch Apotheken Impfungen gegen das Coronavirus an. (Boerse, 14.01.2021 - 14:13) weiterlesen...