Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Indikatoren, Italien

ROM - In Italien sind die Verbraucherpreise im Juli im Jahresvergleich überraschend gestiegen.

31.07.2020 - 11:24:25

Italien: Verbraucherpreise steigen im Jahresvergleich überraschend. Der für europäische Zwecke ermittelte Verbraucherpreisindex (HVPI) legte um 0,9 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat zu, teilte das Statistikamt Istat am Freitag nach einer ersten Schätzung mit. Im Juni waren sie noch um 0,4 Prozent gefallen. Volkswirte hatten für den Juli einen Rückgang des Preisniveaus von 0,2 Prozent erwartet.

Der Anstieg ist laut Istat auf Sonderfaktoren zurückzuführen. Der Sommerschlussverkauf beginne dieses Jahr erst Anfang August. Im vergangenen Jahr habe er schon Anfang Juli begonnen. Die im Juli üblichen Preisrückgänge für Bekleidung um Schuhe seien daher deutlich geringer ausgefallen.

Im Vergleich zum Vormonat fielen die Verbraucherpreise im Juli um 0,6 Prozent. Hier war ein Rückgang von 1,5 Prozent prognostiziert worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Eurozone: Corona-Pandemie führt zu historischem Konjunktureinbruch (Es wurden zwei Tippfehler verbessert.) (Wirtschaft, 14.08.2020 - 11:49) weiterlesen...

Eurozone: Außenhandel erholt sich von Corona-Einbruch. Die Ausfuhren seien gegenüber April saisonbereinigt um 11,2 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt Eurostat am Freitag in Luxemburg mit. Die Einfuhren legten um 5,7 Prozent zu. LUXEMBURG - Der Außenhandel der Euroländer hat sich im Juni weiter von dem drastischen Einbruch während der Corona-Krise erholt. (Wirtschaft, 14.08.2020 - 11:03) weiterlesen...

Eurozone: Corona-Pandemie führt zu historischem Konjunktureinbruch. In den Monaten April bis Juni sei das Bruttoninlandsprodukt (BIP) im gemeinsamen Währungsraum im Quartalsvergleich um 12,1 Prozent geschrumpft, teilte die Statistikbehörde Eurostat am Freitag nach einer zweiten Schätzung mit. Damit wurde eine erste Erhebung wie von Volkswirten erwartet bestätigt. Dies ist der stärkste Konjunktureinbruch seit Beginn der Erhebung 1995. LUXEMBURG - In der Eurozone ist die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal wegen der Corona-Krise drastisch eingebrochen. (Wirtschaft, 14.08.2020 - 11:03) weiterlesen...

Chinas Wirtschaftsdaten enttäuschen - 'Nachlassende Wachstumsdynamik'. Im Juli sei die Industrieproduktion zwar gestiegen, wie das nationale Statistikamt am Freitag mitteilte. Der Zuwachs habe aber im Jahresvergleich 4,8 Prozent betragen, während Analysten mit einem stärkeren Anstieg um 5,2 Prozent gerechnet hatten. PEKING - In China haben enttäuschende Daten zur Industrieproduktion und zur Umsatzentwicklung im Einzelhandel Hinweise auf eine nachlassende Konjunkturdynamik geliefert. (Wirtschaft, 14.08.2020 - 09:40) weiterlesen...

Frankreich: Inflation zieht deutlich an. Im Jahresvergleich seien die nach europäischer Methode ermittelten Verbraucherpreise (HVPI) um 0,9 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt Insee am Freitag nach einer zweiten Schätzung mit. Damit bestätigte die Behörde wie von Analysten erwartet eine erste Erhebung. Im Juni waren die französischen Verbraucherpreise deutlich schwächer um 0,2 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. PARIS - In Frankreich hat sich die Inflation im Juli ausgehend von einem niedrigen Niveau spürbar verstärkt. (Wirtschaft, 14.08.2020 - 09:05) weiterlesen...

China: Erholung von Corona-Krise im Einzelhandel verliert an Schwung. Der Einzelhandelsumsatz fiel im Juli im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,1 Prozent, wie das Statistikamt am Freitag in Peking mitteilte. Experten hatten sich bereits für Juli eine Rückkehr zu Wachstum erhofft und im Durchschnitt ein Miniplus von 0,1 Prozent erwartet. Im vergangenen Monat hatte das Minus beim Einzelhandelsumsatz noch 1,8 Prozent betragen. PEKING - Der von Corona-Krise teils schwer getroffene chinesische Einzelhandel erholt sich nur langsam. (Wirtschaft, 14.08.2020 - 06:56) weiterlesen...