Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Brasilien, Volkswirtschaft

RIO DE JANEIRO - Die Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet steigt weiter stark an.

19.11.2021 - 06:12:27

Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet steigt weiter stark an. Die abgeholzte Fläche in der Region betrug zwischen August 2020 und Juli 2021 13 235 Quadratkilometer, wie aus einer Mitteilung des Nationalen Instituts für Weltraumforschung (Inpe), das Satellitendaten auswertet, am Donnerstag hervorging.

Demnach ist dies eine Steigerung um 22 Prozent im Vergleich zum vorherigen Zeitraum August 2019 bis Juli 2020 und die abgeholzte Fläche war die größte seit 2008. Die vorläufigen Daten des Inpe hatten bereits auf eine Zunahme der Zerstörung hingedeutet.

Brasilien, wo in weiten Teilen in den vergangenen Monaten Wassermangel und Trockenheit geherrscht hat, wird eine Schlüsselrolle beim Klimaschutz zugeschrieben. Der Anteil des südamerikanischen Landes am Amazonasgebiet, das als wichtiger Speicher des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 gilt, entspricht flächenmäßig der Größe Westeuropas. Der rechte Präsident Jair Bolsonaro sieht das Amazonasgebiet vor allem als ungenutztes wirtschaftliches Potenzial.

Die international unter Druck geratene brasilianische Regierung hatte bei der UN-Klimakonferenz COP26 in Glasgow angekündigt, die illegale Abholzung des Amazonas-Regenwalds bis 2028 zu beenden. Präsident Bolsonaro nannte im April beim Klimagipfel von US-Präsident Joe Biden noch 2030 als Ziel.

Die am Donnerstag veröffentlichte Mitteilung ist jedoch auf den 27. Oktober datiert, das heißt, wenige Tage vor der COP26. Die brasilianische Regierung habe versucht, ihr Image aufzupolieren, obwohl sie gewusst habe, dass ein weiterer Rekord bei der Abholzung gebrochen worden war, hieß es in einer Mitteilung der Umweltschutzorganisation Greenpeace.

Die Europäische Union hatte am Mittwoch einen Vorschlag zur Beschränkung der Einfuhr von Waren vorgelegt, für deren Produktion Wälder zerstört wurden, wovon unter anderem Brasilien betroffen sein könnte. Die Brasilianische Landwirtschaftliche Produzentenvereinigung veröffentliche eine Mitteilung, um "ihre Empörung über den Vorschlag zum Ausdruck zu bringen".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brasilien will Flugverkehr aus dem Süden Afrikas einschränken. "Brasilien wird die Luftgrenzen zu sechs afrikanischen Ländern - Südafrika, Botsuana, Eswatini, Lesotho, Namibia und Simbabwe - wegen einer neuen Variante des Coronavirus' schließen", schrieb Stabschef Ciro Nogueira nach einer Entscheidung von "Casa Civil", vergleichbar mit dem Kanzleramt, und verschiedenen Ministerien auf Twitter am Freitagabend (Ortszeit). BRASÍLIA - Wegen der zunächst im südlichen Afrika aufgetretenen Corona-Variante Omikron will die brasilianische Regierung die Einreise auf dem Luftweg aus der Region einschränken. (Wirtschaft, 27.11.2021 - 10:59) weiterlesen...

São Paulo erklärt sich zur 'Impfhauptstadt der Welt'. Dies teilte das städtische Gesundheitssekretariat am Mittwochabend mit. Dabei gehen die Behörden von mehr als 9,2 Millionen Menschen über 18 Jahren aus. Nach Angaben des Gesundheitssekretariats ist die Impfquote sogar etwas höher als 100 Prozent. Grund dafür ist, dass in Sao Paulo auch Menschen geimpft wurden, die ihren Wohnsitz anderswo haben. SAO PAULO - Die brasilianische Millionen-Metropole Sao Paulo hat nach offiziellen Angaben alle erwachsenen Einwohner vollständig gegen das Coronavirus geimpft. (Wirtschaft, 25.11.2021 - 08:52) weiterlesen...

Aus Angst vor Corona-Welle: Städte in Brasilien sagen Karneval ab. Die Stadtverwaltungen befürchten, dass Menschenansammlungen eine neue Erkrankungswelle auslösen könnten, wie brasilianische Medien wie das Nachrichtenportal "G1" und die Zeitung "Folha de S. Paulo" am Dienstagabend (Ortszeit) berichteten. SAO PAULO - Wegen der Corona-Pandemie haben mehr als 50 Städte im brasilianischen Bundesstaat Sao Paulo den Karneval 2022 abgesagt. (Wirtschaft, 24.11.2021 - 14:14) weiterlesen...

Großauftrag für Siemens Energy in Brasilien. Die Anlage im Bundesstaat Rio de Janeiro soll eine Leistung von 1,7 Gigawatt erreichen, teilte das Dax -Unternehmen mit. Das Projekt hat demnach ein finanzielles Volumen von rund einer Milliarde Euro. Rund drei Viertel entfallen auf Siemens Energy, der Rest auf den Konsortialpartner, den brasilianischen Konzern Andrade Gutierrez. Auftraggeberin ist die Projektgesellschaft Gás Natural Açu. MÜNCHEN - Siemens Energy hat einen Großauftrag für Bau, Betrieb und Wartung eines Gaskraftwerks in Brasilien erhalten. (Boerse, 23.11.2021 - 12:06) weiterlesen...