Vermischtes, SWR - Südwestrundfunk

Programmhinweise und -änderungen für das SWR Fernsehen von Sonntag, 14. Oktober 2018 bis Dienstag, 30. Oktober 2018

12.10.2018 - 17:21:27

Programmhinweise und -änderungen für das SWR Fernsehen von Sonntag, 14. Oktober 2018 bis Dienstag, 30. Oktober 2018. Baden-Baden - Sonntag, 14. Oktober 2018 (Woche 42)/12.10.2018 22.50 Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne Florian Schroeder mit Gästen Folge 93 Der Herbst steht vor der Tür, Florian Schroeder feuert im Mainzer Staatstheater den Kamin an und brüht heißen ...

Baden-Baden - Sonntag, 14. Oktober 2018 (Woche 42)/12.10.2018

22.50 Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne Florian Schroeder mit Gästen Folge 93

Der Herbst steht vor der Tür, Florian Schroeder feuert im Mainzer Staatstheater den Kamin an und brüht heißen Tee auf. Die Spätschicht ist schließlich eine Komfortzone - nur nicht für die Reichen und Mächtigen. Dieses Mal sind dabei:

Lisa Fitz hat genug vom großen Durcheinander um Maaßen, Merkel und Konsorten. Sie weiß, Demokratie bedeutet heute mitunter, dass zwei Wölfe und ein Schaf abstimmen, was es zum Abendessen gibt.

Johann König kauft sich demnächst ein Boxspringbett. Diese Schlafgelegenheit hat eine bequeme Einstiegshöhe und verschafft Übersicht - genau wie ein handelsüblicher SUV. König braucht guten Schlaf, um sich von seiner harten Kindheit zwischen Mon Chérie und Zigarettenholen für die Eltern zu erholen.

Bodo Bach nutzt den Herbst für eine Sportart, die gleichermaßen zur Jahreszeit und zu ihm selbst passt: Er geht auf eine Weinwanderung. Was zwischen Schoppen und Riesling passiert, berichtet er in der "Spätschicht".

Tan Caglar sagt über sich selbst: "Ich bin das Schweizer Taschenmesser der Minderheiten". Der Comedian mit türkischen Wurzeln sitzt seit vielen Jahren im Rollstuhl. In seinem Alltag sorgt das für eine Menge skurriler Situationen.

Anka Zink schaut sich nach altersgerechter Arbeit für fortgeschrittene Semester um. Die Digitalisierung bietet viele Möglichkeiten. Und was bei der Jugend funktioniert, sollte auch für Silver Surfer möglich sein. Darum wird Zink Deutschlands erste Senioren-Influencerin.

Montag, 15. Oktober 2018 (Woche 42)/12.10.2018

Tagestipp

20.15 Kriminalreport Südwest Das Fahndungs- und Präventionsmagazin des SWR Fernsehens

Rätsel um die Säuglingsleiche im Pfingstbergweiher: Polizei hofft auf Hinweise

Vor etwa zehn Monaten sieht ein Spaziergänger die Leiche eines Babys im Mannheimer Pfingstbergweiher treiben. Es ist ein Mädchen. Seither sucht die Polizei mit allen Mitteln nach der Mutter - und nach Hinweisen, die zu ihr führen. Taucher durchsuchen den See, ein Video auf Facebook appelliert an die Mutter und mögliche Zeugen. Zudem wird von tausenden Frauen eine Speichelprobe genommen und eine DNA-Untersuchung durchgeführt. Dennoch gibt es bislang keine heiße Spur. Können die "Kriminalreport Südwest"-Zuschauer helfen?

Erbschleicher: Wenn Kinder den Kontakt zu den Eltern und viel Geld verlieren

Eigentlich sollte sich die Pflegekraft nur um den etwas gebrechlichen Vater kümmern, ihm das Leben leichter machen. Aber dann isoliert sie den Senior von seiner Familie, lässt ihn das Testament ändern und Vollmachten ausstellen, mit denen sie das gesamte Vermögen an sich reißt. Und die Verwandten dürfen oft nicht mal mehr das Haus ihrer Eltern betreten. Erbschleicherei wird in Deutschland nicht als Verbrechen verfolgt, die betroffenen Kinder oder Enkel können sich kaum dagegen wehren. "Kriminalreport Südwest" zeigt zwei erschütternde Fälle.

Blutige Beweise: Wie LKA-Expertinnen die Spuren am Tatort auswerten

Für jeden normalen Menschen ist es ein Anblick, der ihm den Magen umdreht: Ein Tatort voller Blutspuren, Schauplatz eines brutalen Verbrechens. Hier hat ein Mensch sein Leben verloren. Damit der Täter sein gerechtes Urteil bekommt, rekonstruieren zwei Blutspuranalytikerinnen vom LKA Baden-Württemberg den Tathergang mit modernster Technik und großem Sachverstand. Ihre Untersuchung macht später oft den Unterschied im Gerichtsurteil, zum Beispiel zwischen Totschlag und Mord. Ein Unterschied, der viele Jahre Gefängnis bedeuten kann.

Gesprengte Geldautomaten: Neue Explosionsserie im Südwesten

22 Geldautomaten wurden dieses Jahr in Rheinland-Pfalz gesprengt, drei davon in der vergangenen Woche. Den Schaden hat nicht immer nur die Bank. In Kaiserslautern hat die Explosion vor wenigen Tagen einen Kindergarten so beschädigt, dass er vorerst nicht mehr genutzt werden kann. In Ingelheim wird letzten Mittwoch ein Auto in Mitleidenschaft gezogen. Was weiß man über die Täter? Warum sind sie so schwer zu fassen? Und weshalb sind noch immer nicht alle Banken mit modernen Geldautomaten ausgestattet, bei denen Sprengungen keinen Erfolg haben können? "Kriminalreport Südwest" beleuchtet die Hintergründe.

Glück gehabt: Aufmerksame Bankangestellte bewahrt Seniorin von Betrug

Ein bisschen Saubermachen rund ums Haus - eine 82-Jährige aus Lörrach denkt sich nichts Böses, als ihr zwei Männer in Handwerkerkleidung das anbieten. Zwei Stunden später wollen die beiden dann allerdings 5.000 Euro für ihre Arbeit. Sie bringen die Seniorin sogar zur Bank, wo sie das Geld abheben soll. Nur eine Bankangestellte, die Verdacht schöpft, bewahrt die alte Dame vor einem immensen Schaden. Die Polizei fahndet nach den falschen Handwerkern.

Steinewerfer geschnappt: Erleichterung bei den Opfern

Dreimal hat ein Mann große Steine auf fahrende Autos auf der A5 bei Baden-Baden-Sandweier geworfen - dutzende weitere Male hat er es versucht. Jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Täter geschnappt. Er hatte eine Tüte mit Steinen bei sich. Der Mann sitzt wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Seine Opfer, unter ihnen ein achtjähriger Junge, der sich Verletzungen zugezogen hatte, sind erleichtert.

Alltagshelden: Wie zwei Saarländer auf dem Weg in den Urlaub zu Rettern werden

Eigentlich wollten sie nur zum Flughafen und dann ab auf die Kanaren. Aber dann haben zwei junge Saarländer bei der Parkplatzsuche eine Stewardess vor einer Vergewaltigung gerettet - weil sie aufmerksam waren und mutig eingeschritten sind.

Kriminalreport Südwest

Das Fahndungs- und Präventionsmagazin "Kriminalreport Südwest" beschäftigt sich mit den Themen Einbruch, Diebstahl, Betrug oder Gewaltverbrechen sowie Todes- und Vermisstenfälle aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Dabei spielen aktuelle Fahndungsfälle und Prävention eine entscheidende Rolle. Fatma Mittler-Solak moderiert die 45-minütigen Magazinsendungen im SWR Fernsehen. Tathergänge werden journalistisch seriös nachgestellt, die Zuschauerinnen und Zuschauer erhalten einen realitätsnahen Eindruck des Geschehens und zahlreiche Anhaltspunkte für eine erfolgreiche Fahndung. 3D-Grafiken unterstützen dabei die Verortung im Sendegebiet. Gäste im Studio oder live zugeschaltete Expertinnen und Experten vertiefen die Themen. Zudem erfahren die Zuschauenden, wie sie sich schützen können.

Samstag, 20. Oktober 2018 (Woche 43)/12.10.2018

18.45 BW+RP: Stadt - Land - Quiz

Das Städteduell im Südwesten

Spontan-Quiz-Moderator Jens Hübschen hat sich in seinen Sendungen schon einmal mit dem Thema Fortbewegung beschäftigt, mit dem Fahrrad, mit dem Thema Straßen und Verkehr, mit Schiffsreisen - da ist es jetzt höchste Eisenbahn, sich mit Rätselhaftem zum Thema Bahnfahren auseinanderzusetzen. Zug um Zug arbeiten sich Jens und seine Kandidaten und Kandidatinnen durch die Fragen auf dem Quiz-Computer. Schlecht, wenn man da nur Bahnhof versteht und auf der Strecke bleibt.

Die Stationen sind dieses Mal: Linz am Rhein in Rheinland-Pfalz und Blumberg am Rande des Schwarzwaldes in Baden-Württemberg. Dort freuen sich Eisenbahnenthusiasten auf die Fahrt mit einer Dampflok, in Linz auf eine kleine Reise mit einem alten Schienenbus. Wo kennt man sich besser aus beim Thema Eisenbahn, im Schwarzwald oder am Rhein? Bahn frei für ein neues Städteduell im Südwesten.

Montag, 22. Oktober 2018 (Woche 43)/12.10.2018

18.15 (VPS 18.13) BW+RP: MENSCH LEUTE Karla und die Kinder von Tschernobyl - Eine Eiflerin und ihr Lebenswerk

Mehr als drei Jahrzehnte ist es her, dass der Reaktorgau in Tschernobyl ihr Leben veränderte. Seitdem ist Karla Aurich 35 Mal von Langscheid in der Eifel ins stark verstrahlte Weißrussland gefahren. Dort hat sie mit Spendengeldern eine Klinik, eine Kita und ein Sanatorium aufgebaut und so hunderten krebskranken Kindern das Leben gerettet. In Minsk ist sie so etwas wie die "Mutter Theresa für die Kinder von Tschernobyl" geworden. Doch das Pendeln zwischen Eifel und Weißrussland ist beschwerlich. Mit 82 Jahren will sie ihr Lebenswerk nun an Nachfolger übergeben. Ihre letzte Reise nach Minsk liegt vor ihr und damit ein Wechselbad der Gefühle. Wird sie es schaffen, sich von ihrem Lebenswerk zu verabschieden?

Dienstag, 23. Oktober 2018 (Woche 43)/12.10.2018

18.15 (VPS 18.14) BW+RP: natürlich! Natur und Umwelt im Südwesten Erstsendung: 07.11.2017 in SWR

Moderatorin Ulrike Nehrbaß besucht die Wildvogel- und Igelstation Kirchwald in der Eifel. Hier kümmern sich ehrenamtliche Helfer um hilfsbedürftige Spatzen und andere Vögel. Doch zurzeit tummeln sich auch jede Menge verwaiste, kranke und verletzte Igel auf der Station. Wie aufwendig ihre Pflege und Fütterung ist, erleben die Zuschauerinnen und Zuschauer hautnah mit.

Aus Tannennadeln wird Zucker für die Weihnachtsbäckerei, aus Waldfrüchten Kaffee und aus Waldkräutern einen leckerer Smoothie oder Brotaufstrich - wie man Wald-Köstlichkeiten sammelt und wie man daraus gesunde Nahrungsmittel herstellt, das lernt Ulrike Nehrbaß, während sie den bekannten Wildpflanzenexperten und Buchautor Dr. Markus Strauß begleitet.

Aber nicht nur Menschen sammeln Nüsse aus dem Wald. Das Eichhörnchen ist zurzeit eifrig dabei, seinen Wintervorrat anzulegen. Das Kamerateam hat es dabei beobachtet und viel über den flinken Kletterer gelernt.

Um Vögel, die in Gebäuden brüten, zu unterstützen, hat die Stadt Ludwigshafen ein vorbildliches Projekt ins Leben gerufen: Bei jeder Haussanierung werden in die Hausfassade Nistkästen für Spatzen, Mauersegler oder auch Fledermäuse eingebaut.

Die deutschen Vogelarten sind erschreckend zurückgegangen. In der Serie "Wer piept denn da?" wird das Rotkehlchen von Peter Berthold - Deutschlands renommiertesten Ornithologen - vorgestellt.

Jochen Stay ist seit 30 Jahren im Widerstand gegen die Atomkraft aktiv. Im September erhielt die Gallionsfigur der Atomkraftgegner, den "Nuclear Free Future Award". Der Preis wird seit 1998 weltweit an Menschen verliehen, die sich erfolgreich für eine Welt ohne Atomwaffen und Atomenergie einsetzen.

Dienstag, 30. Oktober 2018 (Woche 44)/12.10.2018

23.00 Binger Comedy Nights 2018

Bodo Bach und Margie Kinsky

"Ich hätt' da gern mal e Problem!" Mit diesem Spruch wurde Bodo Bach bekannt, und bis heute sind Probleme sein Thema. Ihre komischen Seiten natürlich. Diesmal hat er sich auf IKEA eingeschossen. Mit Ehefrau Gerda an der Seite kämpft er sich nicht nur durch den Do-it-yourself-Möbelmarkt, sondern auch durch die gefühlt 200-seitige Bauanleitung für den neuen Schrank. Ein Comedian, den man gern haben muss - genau wie die Italienerin aus Bonn Margie Kinsky.

Die Chefin einer italienisch-kanadisch-deutschen Großfamilie zog sechs Jungs groß (darunter Comedy-Jungstar Luke Mockridge), hielt ihrem Mann Bill Mockridge den Rücken frei für seine Einsätze bei der "Lindenstraße", und startet jetzt mit Comedy durch! Stoff für Pointen hat sie genug, denn was ist das Leben im Sieben-Männer-Haushalt anderes, als reine Comedy.

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285, grit.krueger@SWR.de

OTS: SWR - Südwestrundfunk newsroom: http://www.presseportal.de/nr/7169 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_7169.rss2

@ presseportal.de