Deutsche Umwelthilfe e.V.

Presseinladung: Mehrweg ist Klimaschutz: Neustart der größten Kampagne für umweltfreundliche Mehrwegflaschen

12.07.2018 - 12:16:32

Presseinladung: Mehrweg ist Klimaschutz: Neustart der größten Kampagne für umweltfreundliche Mehrwegflaschen. Berlin - Einladung zur gemeinsame Pressekonferenz: Mehrweg ist Klimaschutz: Neustart der größten Kampagne für umweltfreundliche Mehrwegflaschen am Mittwoch, 18.07.2018 im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1 Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin Beginn: 10:00 Uhr Mitwirkende: - Thomas Fischer, Leiter Kreislaufwirtschaft ...

Berlin - Einladung zur gemeinsame Pressekonferenz:

Mehrweg ist Klimaschutz: Neustart der größten Kampagne für umweltfreundliche Mehrwegflaschen

am Mittwoch, 18.07.2018 im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1 Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin Beginn: 10:00 Uhr

Mitwirkende:

- Thomas Fischer, Leiter Kreislaufwirtschaft Deutsche Umwelthilfe - Martina Gehrmann, Geschäftsführerin Stiftung Initiative Mehrweg - Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels und Vorsitzender des Verbandes Pro Mehrweg - Roland Demleitner, Geschäftsführer des Verbandes Private Brauereien Deutschland - Andreas Vogel, Vorstand des Verbandes des Deutschen Getränke-Einzelhandels

Bündnis aus Umwelt-, Verbraucher- und Wirtschaftsverbänden startet Neuauflage der Kampagne "Mehrweg ist Klimaschutz", um die Verpackungsflut durch Plastikflaschen und Dosen einzudämmen - Ab 1.1.2019 gültige gesetzliche Mehrwegquote von 70 Prozent mit rund 43 Prozent weit verfehlt - Verbände bewerten neue EU-Strategie zur Vermeidung von Plastikmüll, den Beitrag von Unternehmen zur Erfüllung der gesetzlichen Mehrwegquote und die Ausgestaltung der Kennzeichnung von Einweg und Mehrweg am Ladenregal

Die Berge aus Plastikmüll nehmen immer größere Ausmaße an und sind inzwischen zu einem der größten Umweltprobleme unserer Gegenwart geworden. Allein in Deutschland werden jährlich rund 16 Milliarden Einweg-Plastikflaschen mit einem Gewicht von mehr als 450.000 Tonnen hergestellt - mit fatalen Folgen für die Umwelt. Obwohl im neuen Verpackungsgesetz eine gesetzliche Mehrwegquote von 70 Prozent festgelegt wurde, liegt diese aktuell bei rund 43 Prozent. Anspruch und Wirklichkeit klaffen weit auseinander und stehen im Widerspruch zur neuen EU-Plastikstrategie gegen immer mehr Kunststoffmüll. Umweltministerin Svenja Schulze entlässt den Handel bislang weitestgehend aus der Pflicht und empfiehlt Verbrauchern, ihr Einkaufsverhalten zu hinterfragen.

Auf unserer Pressekonferenz informieren wir Sie über die bundesweite Aktion "Mehrweg ist Klimaschutz" zum umweltfreundlichen Getränkeeinkauf und geben eine dezidierte Einschätzung zur Wirksamkeit neuer EU-Initiativen gegen Plastikmüll, dem beschlossenen Verpackungsgesetz und der Politik der neuen Umweltministerin Schulze im Hinblick auf Getränkeverpackungen. Darüber hinaus informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen des Mehrweg-Ausstiegs von Coca-Cola und über Ökobilanzen von Getränkeverpackungen.

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Rückmeldung an presse@duh.de.

OTS: Deutsche Umwelthilfe e.V. newsroom: http://www.presseportal.de/nr/22521 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_22521.rss2

Pressekontakt: DUH-Pressestelle:

Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf 030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

@ presseportal.de