Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

PRAG - Vor den Autobahn-Grenzübergängen nach Deutschland haben sich in Tschechien kilometerlange Staus gebildet.

15.02.2021 - 13:23:03

Lange Lastwagen-Staus an tschechisch-deutscher Grenze. Die Bundesregierung hatte das Nachbarland zum Virusvariantengebiet erklärt und stationäre Grenzkontrollen wiedereingeführt. Auf der Autobahn E55/D8 Prag-Dresden stauten sich die Lastwagen am Montagvormittag bis nach Usti nad Labem (Aussig an der Elbe) zurück. Die Polizei regulierte die Einfahrt in die Tunnel. Auf der E50/D5 in Richtung Nürnberg bildete sich vorübergehend eine mehr als 20 Kilometer lange Lkw-Kolonne. Das ging aus den Angaben der Autobahnverwaltung und des Verkehrsfunks hervor.

In Tschechien ließ die Polizei Lastwagen aus Sicherheitsgründen nur blockweise in mehrere kilometerlange Tunnel fahren, damit die Fahrzeuge nicht in der Röhre stehen mussten. Auf der E50/D5 in Richtung Nürnberg bildete sich vorübergehend eine mehr als 20 Kilometer lange Lkw-Kolonne. Bis zum Mittag entspannte sich die Lage hier etwas. Doch ein liegengebliebenes Fahrzeug sorgte zusätzlich für Behinderungen, wie aus den Angaben der Autobahnverwaltung und des Verkehrsfunks hervorging.

Die tschechische Feuerwehr richtete an einer Autobahn-Tankstelle eine mobile Corona-Teststelle ein. Rund ein Viertel der Lkw-Fahrer habe am Morgen nicht den erforderlichen Testnachweis dabeigehabt, sagte Feuerwehr-Sprecher Lukas Marvan. Mit manchen Fahrern vom Balkan sei die Kommunikation zudem schwierig, weil sie nicht einmal Englisch sprechen würden. Auf das Ergebnis der Tests müssten die Kraftfahrer bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt rund 15 Minuten warten, bevor sie bei einem negativen Resultat weiterfahren könnten.

Tschechien mit seinen Zulieferern gilt auch als "verlängerte Werkbank" für viele deutsche Unternehmen. Seit Sonntag dürfen aus dem Nachbarland nur noch Deutsche sowie Ausländer mit Wohnsitz und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland einreisen. Ausnahmen gibt es unter anderem für Gesundheitspersonal, Lastwagenfahrer und sonstiges Transportpersonal im Güterverkehr. Sie müssen sich digital anmelden und an der Grenze einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Tschechien verzeichnete am Montag 2832 neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden. Seit Beginn der Pandemie gab es mehr als eine Million Infektionen und 18 250 Todesfälle. Der EU-Mitgliedstaat hat knapp 10,7 Millionen Einwohner. Nach Angaben der EU-Gesundheitsagentur ECDC gab es in Tschechien binnen 14 Tagen statistisch gesehen etwa 177 Covid-19-Todesfälle je eine Million Einwohner; für Deutschland lag der Wert bei rund 115.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mittel blockiert - Projekte gegen Rechtsextremismus auf Eis. Nach der dpa vorliegenden Unterlagen verweigern Ressorts die Mitzeichnung des Abschlussberichtes an den Kabinettsausschuss unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Hintergrund ist die fehlende Freigabe von Mitteln aus dem Haushalt 2021 durch das Bundesfinanzministerium. Ohne die Mittel könnten Projekte nicht beginnen, heißt es. Das kritisierte Finanzministerium kündigte nun an, "zeitnah" einen Vorschlag für die Verteilung der 150 Millionen Euro machen zu wollen. BERLIN - Kurz nach den Jahrestagen der rechtsextremen Anschläge von Halle und Hanau verzögern Unstimmigkeiten in der Bundesregierung die Finanzierung von Projekten gegen Antisemitismus und Rassismus. (Wirtschaft, 28.02.2021 - 11:04) weiterlesen...

Trotz Pandemie Präsenz-Feiern im NRW-Innenministerium. KÖLN - Trotz Corona-Pandemie hat es im NRW-Innenministerium noch bis in den Januar 2021 hinein Beförderungsfeiern als Präsenzveranstaltungen gegeben - darunter zwei größere. Am 23. November seien zunächst 26 Menschen befördert worden, nach einstündiger Pause und "gründlicher Lüftung" dann weitere 18 Personen, sagte ein Sprecher des Innenministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Zuvor hatte der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet. Trotz Pandemie Präsenz-Feiern im NRW-Innenministerium (Wirtschaft, 28.02.2021 - 11:01) weiterlesen...

Familien mit Schulkindern in England erhalten kostenlose Tests. Das teilte die Regierung in London am Sonntag mit. Demnach sollen Kinder und ihre Eltern sowie Beschäftigte im Umfeld von Schulen wie beispielsweise Fahrer von Schulbussen zwei Tests pro Woche und Person zur Verfügung gestellt bekommen. Kinder in weiterführenden Schulen sollen zudem zum Schulbeginn drei Mal in der Schule getestet werden. Anschließend sollen auch sie zuhause testen. Verpflichtend sind die Tests allerdings nicht. LONDON - Alle Familien mit schulpflichtigen Kindern in England sollen von März an kostenlose Corona-Selbsttests erhalten. (Wirtschaft, 28.02.2021 - 11:00) weiterlesen...

Gesundheits-Direktor: Frankreich kann Corona-Lockdown noch verhindern. "Ein Lockdown kann immer noch vermieden werden, wenn sich alle mobilisieren, wenn sich alle anstrengen", sagte Jérôme Salomon der Sonntagszeitung "Journal du Dimanche". Frankreich befinde sich in der "kritischen Phase eines Wettlaufs". Bisher habe man Zeit gewinnen können - etwa durch die abendliche Ausgangssperre. PARIS - Frankreichs Direktor der nationalen Gesundheitsbehörde geht davon aus, dass das Land trotz angespannter Corona-Situationen einen landesweiten Lockdown verhindern kann. (Wirtschaft, 28.02.2021 - 10:59) weiterlesen...

Weil: Nur Corona-Tests von geschultem Personal vertrauen. "Damit Tests perspektivisch auch einen Zugang zu Einrichtungen und Angeboten ermöglichen können, müssen sie von Dritten beaufsichtigt und bestätigt werden", sagte Weil der "Welt am Sonntag". "Negative Testergebnisse wären zu bescheinigen, zunächst in einer Mail oder auf Papier, später dann hoffentlich in einer App, am besten in der Corona-Warn-App." Solche Tests müssten unter Aufsicht oder Anleitung gemacht werden, um Fehler im Gebrauch zu verhindern. HANNOVER - Vor den Bund-Länder-Beratungen über die Corona-Lage am Mittwoch hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gefordert, Sonderrechte nach einem Corona-Selbsttest nur bei dessen Überwachung durch geschultes Personal zu ermöglichen. (Wirtschaft, 28.02.2021 - 10:58) weiterlesen...

Hunderte demonstrieren in Dublin teils gewaltsam gegen Lockdown. Zu Zusammenstößen mit der Polizei kam es nach Angaben der irischen Rundfunksenders RTÉ, als Demonstranten versuchten, zu einem zentral gelegenen Park durchzudringen. Mehrere Menschen wurden demnach festgenommen. DUBLIN - Hunderte Menschen haben am Samstag in der irischen Hauptstadt Dublin teils gewaltsam gegen die Lockdown-Maßnahmen in dem Land demonstriert. (Boerse, 27.02.2021 - 19:03) weiterlesen...