Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

PORTSMOUTH - Wegen mehrerer Corona-Fälle in der Besatzung hat sich ein Übungsmanöver des Militärschiffes HMS Queen Elizabeth bereits um zwei Tage verzögert.

08.09.2020 - 17:29:29

Militärschiff HMS Queen Elizabeth bleibt wegen Corona-Fällen im Hafen. "Weniger als zehn Mitglieder" der rund 1000 Menschen umfassenden Crew seien positiv getestet worden und hielten sich nun in nahe gelegenen Kasernen auf, teilte die Royal Navy am Dienstag mit. Weitere Mitglieder, die Kontakt mit den Infizierten hatten, seien an Bord des Schiffes in Quarantäne. Die HMS Queen Elizabeth blieb im Hafen der britischen Küstenstadt Portsmouth.

Eigentlich hätte der Flugzeugträger am Montagnachmittag für Übungen den Hafen verlassen sollen. Nach der mehrfachen Verschiebung sollten die Übungen den Angaben nach stattdessen am Mittwoch beginnen. Die HMS Queen Elizabeth soll damit auf ihre ersten Einsätze im kommenden Jahr vorbereitet werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

'FAS': Kliniken blocken immer weniger Betten für Corona-Patienten. Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hält das auch für richtig: "Trotz leicht angestiegener Infektionszahlen gab es keine erhebliche Belastung der Intensivstationen", sagte Reinhardt der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Dass zuletzt etwa Baden-Württemberg entschieden habe, die Quote der für Intensivpatienten mit Covid-19 freigehaltenen Betten von 35 auf 10 Prozent zu senken, halte er für angemessen. Eine Mindestquote sei zwar nötig. Die Kliniken hätten aber genügend Zeit und Erfahrung, um ihre Kapazitäten hochzufahren, wenn es wieder mehr Patienten mit schwerem Krankheitsverlauf geben sollte, so Reinhardt. BERLIN - Trotz steigender Infektionszahlen halten deutsche Kliniken auf ihren Intensivstationen weit weniger Betten für Corona-Patienten frei als noch vor einigen Wochen und Monaten. (Boerse, 20.09.2020 - 10:23) weiterlesen...

VW-Chef: Schärfere CO2-Vorgaben führen zu mehr Arbeitsplatzverlusten. "Eine schnellere Transformation bedeutet auch, dass mehr Arbeitsplätze und ganze Firmen in bestimmten Bereichen unter Druck geraten oder verloren gehen", sagte Diess der Zeitung "Welt am Sonntag". In anderen Bereichen würden dafür neue entstehen. WOLFSBURG - Volkswagen -Chef Herbert Diess fürchtet zusätzliche Insolvenzen und Arbeitsplatzverluste in der Autoindustrie, wenn die EU-Kommission die CO2-Vorgaben für die Autobauer verschärfen sollte. (Boerse, 20.09.2020 - 10:20) weiterlesen...

Appell an UN: Wegen Pandemie stärker gegen Hunger und Armut vorgehen. NEW YORK - Weil die Corona-Pandemie zugleich die weltweite Ernährungslage verschlechtert, fordert die Kinderhilfsorganisation World Vision mehr Engagement gegen Hunger, Armut und Ungleichheit. Diesen Appell richtete sie am Sonntag vor den Veranstaltungen zum 75. Geburtstag der Vereinten Nationen in New York an die Weltgemeinschaft. Aktuell leiden demnach weltweit 820 Millionen Menschen an Hunger. Jedes siebte Kind unter fünf Jahren sei untergewichtig. Appell an UN: Wegen Pandemie stärker gegen Hunger und Armut vorgehen (Boerse, 20.09.2020 - 10:19) weiterlesen...

Vor UN-Generaldebatte: Gerechte Verteilung vom Impfstoffen gefordert. "Impf-Nationalismus ist wie ein Gift - und das ist das letzte, was wir gerade brauchen", sagte der deutsche One-Direktor Stephan Exo-Kreischer mit Blick auf die Dienstag in New York beginnende Generaldebatte zum 75-jährigen Bestehen der Vereinten Nationen. NEW YORK - Die Entwicklungsorganisation One hat die Weltgemeinschaft aufgefordert, gemeinsam für eine gerechte Verteilung von künftigen Corona-Impfstoffen zu sorgen. (Boerse, 20.09.2020 - 10:19) weiterlesen...

Söder: Weihnachtsmärkte wegen Corona mit weniger Alkoholkonsum. "Für die Weihnachtsmärkte muss man sich kluge Konzepte überlegen. Man kann beispielsweise Laufwege mit Eingang und Ausgang definieren, man muss mit Maskenpflicht operieren und man wird den Alkoholkonsum stark reduzieren müssen", sagte er CSU-Chef der "Welt am Sonntag". BERLIN - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder kann sich Weihnachtsmärkte in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie vorstellen - mit Maskenpflicht und weniger Alkohol. (Boerse, 20.09.2020 - 10:17) weiterlesen...

Brandenburg lässt Termin für mögliche Tesla-Genehmigung offen. Vor der Anhörung von Kritikern am Mittwoch in Erkner erklärte das Umweltministerium: "Wir sind froh, dass der Erörterungstermin trotz Corona nun stattfinden kann." Dabei könnten die rund 400 Einwendungen gegen die Fabrik des US-Elektroherstellers begründet werden. Sie würden danach vom Landesamt für Umwelt ausgewertet und in das Genehmigungsverfahren einbezogen. GRÜNHEIDE - Der Bau der Tesla -Fabrik in Grünheide bei Berlin schreitet schnell voran - der Zeitpunkt für eine endgültige Genehmigung vom Land ist aber noch offen. (Boerse, 20.09.2020 - 10:16) weiterlesen...