USA, Volkswirtschaft

PHILADELPHIA / FRANKFURT - Der US-Notenbanker Patrick Harker hat eine schnelle Zinserhöhung in den USA bereits im März nicht ausgeschlossen.

21.02.2017 - 09:36:24

US-Notenbanker Harker schließt Zinserhöhung im März nicht aus. "Ich würde derzeit den März nicht vom Tisch nehmen", sagte der Präsident der regionalen Notenbank von Philadelphia in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der Finanznachrichtenagentur "Market News". Seiner Einschätzung nach könnte eine schnelle Zinserhöhung notwendig werden, wenn sich die Inflation weiter verstärkt und der Lohndruck steigt.

Harker ist als Mitglied des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank Fed (FOMC) in diesem Jahr stimmberechtigt. Er gilt in den Reihen der Notenbanker als ein "Falke", also als ein Befürworter eine eher straffen Geldpolitik. Zuletzt hatte die Fed die Zinsen im Dezember angehoben und der Leitzins liegt in der Spanne zwischen 0,50 Prozent und 0,75 Prozent. Zahlreiche Experten rechnen frühestens im Juni mit dem nächsten Zinsschritt der Fed.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs sinkt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,23 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am frühen Donnerstagnachmittag auf 1,2276 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 23.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 8. März 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Donnerstag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 8. März 2018 (Boerse, 23.02.2018 - 06:02) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 23. Februar 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Freitag, TAGESVORSCHAU: Termine am 23. Februar 2018 (Boerse, 23.02.2018 - 06:02) weiterlesen...

Hardware-Riese HP erfreut Anleger mit starken Zahlen. Der Überschuss wurde in den drei Monaten bis Ende Januar auf 1,9 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro) im Jahresvergleich mehr als verdreifacht. Das teilte der Konzern, der seit 2015 das Hardware-Geschäft des Tech-Urgesteins Hewlett-Packard weiterführt, am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. PALO ALTO - Überraschend starke Nachfrage nach Druckern und Computern haben Gewinn und Umsatz beim Hardware-Hersteller HP Inc Inc im jüngsten Geschäftsquartal kräftig steigen lassen. (Boerse, 23.02.2018 - 05:19) weiterlesen...

Kylie Jenner twittert - Aktie von Snapchat-Firma stürzt ab. Der Kurs sank zeitweise um fast acht Prozent, was in Börsenwert etwa 1,7 Milliarden Dollar entspricht. Am Ende schloss die Aktie gut sechs Prozent schwächer. NEW YORK - Was ein Tweet eines Reality-TV-Sternchens anrichten kann: Mit der Nachricht, Snapchat nach einem Update nicht mehr zu nutzen, trug Kylie Jenner am Donnerstag erheblich zum Absturz der Aktie der App-Betreiberfirma Snap bei. (Boerse, 23.02.2018 - 05:18) weiterlesen...

Sonderermittler Mueller legt zusätzliche Klage gegen Manafort vor. Die am Donnerstag (Ortszeit) in Washington veröffentlichte Anklageschrift umfasst 32 Punkte. Sie war erwartet worden. Manafort und Gates wird unter anderem Steuerhinterziehung vorgeworfen, außerdem Geldwäsche in Höhe von 30 Millionen US-Dollar. WASHINGTON - US-Sonderermittler Robert Mueller hat gegen Donald Trumps früheren Wahlkampfleiter und Berater Paul Manafort sowie dessen Geschäftspartner Rick Gates zusätzliche Anklagen vorgelegt. (Wirtschaft, 22.02.2018 - 23:17) weiterlesen...