Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, USA

Pelosi kündigt Untersuchungskommission zu Sturm auf das Kapitol an

16.02.2021 - 15:07:59

Pelosi kündigt Untersuchungskommission zu Sturm auf das Kapitol an. WASHINGTON - Knapp sechs Wochen nach der gewaltsamen Erstürmung des US-Kapitols hat die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, die Einsetzung einer unabhängigen Untersuchungskommission angekündigt. Diese müsse die Hintergründe und Folgen des "inländischen Terroranschlags" und das Handeln aller beteiligten Sicherheitskräfte unter die Lupe nehmen, erklärte Pelosi am Montag. Die Kommission soll sich an jene anlehnen, die vom Kongress nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 eingesetzt worden war.

Der Vorstoß der Demokratin kam zwei Tage nach dem Scheitern des Amtsenthebungsverfahrens gegen Ex-Präsident Donald Trump im Senat. Die Kommission soll Pelosi zufolge auch Trumps Bemühungen untersuchen, den friedlichen Machtwechsel nach der verlorenen Präsidentenwahl zu verhindern.

Die Demokraten werfen dem Republikaner vor, seine Anhänger bei einer Kundgebung am 6. Januar zum Sturm auf das Kapitol ermuntert zu haben. Bei dem Angriff auf den Sitz des Kongresses kamen fünf Menschen ums Leben, darunter ein Polizist. Abgeordnete, Senatoren und auch der damalige Vizepräsident Mike Pence wurden teils nur Minuten vor der Erstürmung von Sitzungssälen durch den wütenden Mob in Sicherheit gebracht. Der Kongress war an dem Tag zusammengetreten, um das Ergebnis der Präsidentenwahl zu beglaubigen.

Das Kapitol ist seither weitgehend abgeriegelt. Noch immer sind 6000 Soldaten der Nationalgarde im Einsatz, um das Parlament vor neuen Angriffen zu schützen. Pelosi erklärte in ihrem Schreiben an die Abgeordneten nun, eine erste Überprüfung der Sicherheitsmaßnahmen habe klargemacht, dass es einen Nachtragshaushalt brauche, um den Kongress und seine Mitglieder künftig besser zu schützen.

Da der Kongress als Ganzes Ziel der Attacke war und der Gewaltausbruch Demokraten wie Republikaner gleichermaßen erschütterte, bekommt Pelosis Vorstoß Unterstützung aus beiden Parteien. Jenseits des übergeordneten Ziels, einen Angriff dieser Art für die Zukunft zu verhindern, dürften beide Seiten mit einer solchen Kommission jedoch unterschiedliche Ziele verfolgen.

Die Demokraten dürften versuchen, nach dem gescheiterten Verfahren gegen den Ex-Präsidenten weitere Details über die Rolle Trumps und seines Umfelds an die Öffentlichkeit zu bringen, auch mit Blick auf das generelle Erstarken rechter Extremisten in den USA in den vergangenen Jahren. Einzelne Republikaner wiederum haben bereits deutlich gemacht, dass sie auch der Frage nachgehen wollen, ob die demokratische Führung im Repräsentantenhaus Versäumnisse mit Blick auf die Absicherung des Kapitols zu verantworten hat.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tschechien schränkt Bewegungsfreiheit wegen Corona drastisch ein. Sie dürfen ihren jeweiligen Bezirk von Montag an nur noch in Ausnahmefällen verlassen. Das gab Innenminister Jan Hamacek am Freitagabend bekannt. Die Bezirke entsprechen in ihrer Größe etwa den Landkreisen in Deutschland. PRAG - Wegen dramatischer Corona-Infektionszahlen schränkt Tschechien die Bewegungsfreiheit der Menschen im ganzen Land drastisch ein. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 22:35) weiterlesen...

Tschechien verklagt Polen im Streit um Tagebau Turow vor EuGH. Das teilte die Regierung in Prag am Freitagabend mit. "Der weitere Betrieb gefährdet unsere Bürger, unser Wasser und unsere Natur", sagte Umweltminister Richard Brabec. Der riesige Tagebau im äußersten Südwesten Polens liegt dicht an der Grenze zu Tschechien und Sachsen. PRAG - Tschechien hat gegen den Ausbau des polnischen Braunkohletagebaus Turow Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingereicht. (Boerse, 26.02.2021 - 21:40) weiterlesen...

Braun: Corona-Tests können Öffnungsperspektiven ermöglichen. Der Aufbau von Kapazitäten und die Durchführung von Tests sei in der nächsten Zeit das "zentrale Instrument", sagte er am Freitagabend beim digitalen Jahresempfang der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Wiesbaden. "Wir werden in Zukunft alle wesentlich häufiger getestet werden." Wenn man auf diese Weise schaffe, die Infektionszahlen gut zu stabilisieren, "dann haben wir eine Menge Öffnungsperspektiven". WIESBADEN - Corona-Schnelltests und Selbsttests spielen Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) zufolge bei der Bekämpfung der Pandemie und dem weiteren Vorgehen eine wichtige Rolle. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 21:25) weiterlesen...

Auch US-Finanzministerium verhängt wegen Khashoggi-Mord Sanktionen. Betroffen seien der frühere Vize-Geheimdienstchef Ahmed al-Asiri und die Schnelle Eingreiftruppe RIF, teilte das Ministerium am Freitag in Washington mit. Gegen Kronprinz Mohammad bin Salman selber wurden keine Sanktionen bekannt. WASHINGTON - Im Zusammenhang mit dem Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat das US-Finanzministerium einen ehemaligen Berater des saudi-arabischen Kronprinzen und eine Eliteeinheit des Königshauses auf die Sanktionsliste gesetzt. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 21:01) weiterlesen...

Altmaier hält Öffnung von Außengastronomie um Ostern für möglich. Das sagte Altmaier am Freitag in Berlin nach digitalen Beratungen mit seinen Ministerkollegen aus den Ländern. Voraussetzung sei die Einhaltung von Hygienevorschriften. Die Verfügbarkeit von Schnelltests könne eine Öffnung der Außengastronomie noch sicherer machen. BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält eine Öffnung der Außengastronomie in Deutschland um Ostern herum für möglich. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 20:33) weiterlesen...

Kretschmann: Nicht überhastet öffnen und bald wieder schließen müssen. Zugleich warnte er in einem Interview mit dem "Reutlinger General-Anzeiger" (Samstag) vor zu hohen Erwartungen und übereilten Lockerungen. STUTTGART - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat seinen Vorstoß für eine stärkere Lockerung des Corona-Lockdowns mit Hilfe von Schnelltests verteidigt. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 20:18) weiterlesen...