Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

China, Volkswirtschaft

PEKING - Trotz der globalen Corona-Pandemie sind Chinas Exporte im vergangenen Monat unerwartet stark gestiegen.

07.08.2020 - 06:08:26

Chinas Außenhandel legt trotz Corona-Krise weiter zu. Die Ausfuhren der zweitgrößten Volkswirtschaft legten im Juli im Vergleich zum Vormonat um 7,2 Prozent zu, wie die Pekinger Zollverwaltung am Freitag berichtete. Leicht schwächer fielen dagegen die Importe aus, die um 1,4 Prozent schrumpften. Unterm Strich legte der Außenhandel damit um 3,4 Prozent auf einen Wert von rund 413 Milliarden US-Dollar zu. Zwar laufen die Geschäfte wieder an, seit Januar gerechnet muss China aber noch immer ein Minus beim Außenhandel von 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Chinesischer Botschafter warnt vor 'erhobenem Zeigefinger' BERLIN - Der chinesische Botschafter in Deutschland, Wu Ken, hat die Kritik der Europäischen Union und Deutschlands an der Menschenrechtspolitik Chinas mit deutlichen Worten zurückgewiesen. (Wirtschaft, 22.09.2020 - 13:29) weiterlesen...

Berlin ruft vor EU-Sondergipfel zu Geschlossenheit auf. Es brauche ein Signal, dass die Europäische Union in außen- und sicherheitspolitischen Fragen gegenüber zentralen Akteuren mit einer Stimme spreche, sagte Europa-Staatsminister Michael Roth (SPD) am Dienstag am Rande eines Vorbereitungstreffen in Brüssel. In den Beziehungen zu China und zur Türkei sei Geschlossenheit eine "ganz, ganz wichtige Botschaft". Deutschland hat noch bis Jahresende die Ratspräsidentschaft in der EU. Der Gipfel beginnt am Donnerstag. BRÜSSEL - Die Bundesregierung hat vor dem EU-Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs zu Geschlossenheit aufgerufen. (Wirtschaft, 22.09.2020 - 11:16) weiterlesen...

Aktien Asien: Erneut Verluste in China und Hongkong - Japan weiter geschlossen. Die trüben Aussichten für ein baldiges US-Konjunkturprogramm und die Unsicherheit mit Blick auf die nahende Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten drückten ebenfalls auf die Stimmung. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die Sorgen wegen möglicher Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben Chinas Aktienkurse am Dienstag weiter sinken lassen. (Boerse, 22.09.2020 - 08:59) weiterlesen...

Regierungskritiker muss in China für 18 Jahre in Haft. Ein Gericht in Peking verhängte am Dienstag das Urteil gegen Ren Zhiqiang, der unter anderem wegen Korruption angeklagt war. Obwohl der 69-Jährige Mitglied der Kommunistischen Partei war, galt er schon lange als Kritiker der chinesischen Führung. PEKING - In China ist ein bekannter Immobilien-Unternehmer und Kritiker von Präsident Xi Jinping zu 18 Jahren Haft verurteilt worden. (Wirtschaft, 22.09.2020 - 06:48) weiterlesen...

UN-Generaldebatte: Indirekter Schlagabtausch zwischen Trump und Xi?. US-Präsident Donald Trump hatte für seine am Montag aufgezeichnete Videobotschaft "eine starke Botschaft an China" angekündigt. Diese soll bei der größtenteils virtuellen Veranstaltung der Vereinten Nationen am Dienstagnachmittag (MESZ) vor der Vollversammlung abgespielt werden. Die Botschaft von Chinas Präsident Xi Jinping folgt vorläufigen Angaben zufolge etwa 20 Minuten später. Weil sie ebenfalls aufgezeichnet sein wird, ist eine direkte Bezugnahme ausgeschlossen. NEW YORK - Zum Beginn der diesjährigen Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York wird am Dienstag ein indirekter Schlagabtausch zwischen den USA und China erwartet. (Wirtschaft, 22.09.2020 - 06:34) weiterlesen...

Vereinte Nationen feiern 75-jähriges Bestehen - ohne Trump. Eigentlich hätte sich der US-Präsident mit einer vorab aufgezeichneten Video-Botschaft als erster Vertreter der 193 Mitgliedsstaaten äußern sollen. Stattdessen redete nur die amerikanische Vize-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Cherith Norman Chalet. Die ansonsten hochrangigen Vertreter beteuerten die Bedeutung der UN, verlangten aber auch Reformen. Wegen der Corona-Krise fiel der Festakt am UN-Sitz in New York viel bescheidener aus als geplant. NEW YORK - Mit einem Festakt haben die Vereinten Nationen am Montag ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert - und das überraschend ohne Donald Trump. (Wirtschaft, 22.09.2020 - 05:27) weiterlesen...