Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Medizintechnik

PEKING - Im Kampf gegen das neuartige Coronavirus haben sich bislang mehr als 1700 medizinische Helfer wie Ärzte und Krankenhauspersonal angesteckt.

14.02.2020 - 11:26:25

VIRUS/Covid-19: Mehr als 1700 Mediziner in China erkrankt. Das berichtete am Freitag der chinesische Staatssender CCTV. Mindestens sechs Helfer kamen demnach ums Leben. Der überwiegende Teil der Betroffenen war demnach in der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei im Einsatz, wo das Virus ursprünglich in der Stadt Wuhan ausgebrochen war. Die Gesamtzahl der offiziell erfassten Infektionen in China liegt mittlerweile bei fast 64 000, die der Todesfälle bei fast 1400. Allerdings gehen Experten von einer sehr hohen Dunkelziffer aus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Minister nervös - Wie geht es weiter mit Rodung auf Tesla-Gelände?. "Wir sind ein bisschen nervös", sagte er am Mittwoch der "Bild"-Zeitung. Auf die Frage, ob er befürchte, dass der US-Elektroautobauer nach einer gewissen Zeit die Geduld verliere, sagte Steinbach: "Wenn wir denen zu lange zu große Schwierigkeiten machen - also ich sage jetzt mal Verzögerung von mehr als einem halben Jahr oder ähnlichem - dann würde ich durchaus dieses Risiko wieder sehen." Er sei aber optimistisch, dass das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg zugunsten der weiteren Rodung entscheide. POTSDAM/GRÜNHEIDE - Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) ist wegen des vorläufigen Rodungs-Stopps für das künftige Tesla -Werk beunruhigt. (Boerse, 19.02.2020 - 19:54) weiterlesen...

Bloomberg erstmals bei TV-Debatte der Demokraten dabei. Erstmals mit dabei ist der Milliardär und Ex-Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, der zuvor Umfragewerte erzielt hatte, die für die Teilnahme an einer Debatte nötig sind. LAS VEGAS - Vor der dritten US-Vorwahl im Bundesstaat Nevada treten die demokratischen Präsidentschaftsbewerber in der Nacht zu Donnerstag (3.00 Uhr MEZ) wieder bei einer Fernsehdebatte an. (Wirtschaft, 19.02.2020 - 19:15) weiterlesen...

Kipping: Hamburger Bürgerschaftswahl soll Denkzettel für FDP werden. "Ich finde, sie soll bei dieser Wahl merken, dass auch die Hamburgerinnen und Hamburger diesen historischen Dammbruch nicht einfach so hinnehmen", sagte die Politikerin am Mittwochabend bei der zentralen Abschlusskundgebung der Hamburger Linken vor der Wahl an diesem Sonntag. HAMBURG - Nach dem Wahl-Eklat in Thüringen hat die Linken-Bundesvorsitzende Katja Kipping die Hamburger dazu aufgerufen, die anstehende Bürgerschaftswahl zu einem Denkzettel für die FDP zu machen. (Wirtschaft, 19.02.2020 - 19:14) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP/CDU streitet um Mitgliederbefragung - Merkel: Halte mich raus. Eine Mitgliederbefragung zum künftigen CDU-Vorsitz, die der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen ins Gespräch gebracht hat, könnte dagegen zu einer Kampfabstimmung und damit zu einer Zerreißprobe für die Partei führen. Röttgen steht einer Team-Lösung skeptisch gegenüber. Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hält in dieser Situation der CDU eine Mitgliederbefragung, die für einen Parteitag nicht bindend ist, nicht für das richtige Mittel. Sie könne eher zu weiterem Streit führen. BERLIN - Führende CDU-Mitglieder wollen eine Kampfkandidatur um den Parteivorsitz unbedingt vermeiden und favorisieren weiter eine Teamlösung. (Wirtschaft, 19.02.2020 - 18:38) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer mit positivem Fazit nach Parteivorsitz-Gesprächen. "Ich habe in den vergangenen Tagen sehr gute und vertrauensvolle Gespräche geführt", sagte die scheidende Parteivorsitzende am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Sie ergänzte: "Am Montag werden wir auf dieser Grundlage über das weitere Vorgehen reden." Am Rosenmontag kommen in Berlin die CDU-Führungsgremien Präsidium und Vorstand zu regulären Sitzungen zusammen. BERLIN - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ein positives Fazit ihrer ersten Gespräche mit möglichen Bewerbern für den Parteivorsitz und die Unions-Kanzlerkandidatur gezogen. (Wirtschaft, 19.02.2020 - 18:12) weiterlesen...

Spanische Medien: Katalonien-Dialog soll am Montag beginnen. Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez habe Regionalpräsident Quim Torra zudem vorgeschlagen, dass die erste Gesprächsrunde am Madrider Regierungssitz Palacio de la Moncloa stattfindet, berichteten Medien am Mittwoch unter Berufung auf beide Seiten. Torra antwortete zunächst nicht. Der Separatist hatte zuletzt einen "internationalen Vermittler" verlangt. Auf diese Forderung ging die linke Zentralregierung bisher aber nicht ein. MADRID - Das vereinbarte Dialogforum zur Beilegung des Unabhängigkeitskonflikts in Katalonien soll am Montag eröffnet werden. (Wirtschaft, 19.02.2020 - 18:07) weiterlesen...