Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

USA, China

PEKING - Die USA und China haben sich nach Angaben der chinesischen Regierung auf eine schrittweise Reduzierung der gegenseitig erhobenen Strafzölle geeinigt.

07.11.2019 - 09:47:24

Einigung mit USA auf Reduzierung der Strafzölle. Dies werde Bestandteil eines ersten Abkommens zur Entschärfung des Handelsstreits sein, sagte Regierungssprecher Gao Feng am Donnerstag in Peking. Das Abkommen solle innerhalb der nächsten Wochen unterzeichnet werden. Das Ausmaß der Zollreduzierung hänge vom konkreten Inhalt des Abkommens ab, sagte Gao.

stieg auf ein neues Jahreshoch. Auch andere europäische Börsen legten zu. Als sicher empfundene Anlagen wurden dagegen belastet. Deutsche Bundesanleihen gaben ebenso nach wie der Goldpreis. Die Rohölpreise legten etwas zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Anleger halten sich wegen Handelsstreit zurück. Der Dow Jones Industrial sank um 0,16 Prozent auf 3103,54 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,22 Prozent auf 8265,62 Punkte. NEW YORK - Die Anleger an den US-Aktienmärkten haben am Donnerstag wegen des handelspolitischen Hickhacks zwischen den USA und China Vorsicht walten lassen. (Boerse, 21.11.2019 - 22:29) weiterlesen...

Französische Verleger legen Beschwerde gegen Google ein. Das teilte der Verband L'Alliance de la presse d'information générale am Donnerstagabend in Paris mit. Die Beschwerde wurde demnach bereits am Dienstag bei der nationalen Wettbewerbsbehörde eingelegt. Sie kam nicht überraschend - die Verleger hatten sie im Oktober angekündigt. PARIS - Französische Verleger haben im Streit um die Anwendung des EU-Urheberrechts Beschwerde gegen Google eingereicht. (Boerse, 21.11.2019 - 21:54) weiterlesen...

US-Anleihen mit Kursabschlägen. In allen Laufzeitbereichen stiegen die Renditen. Weiterhin dominiert das Hin und Her im Handelskonflikt zwischen den USA und China das Geschehen an den Finanzmärkten. Am Donnerstag wuchs wieder etwas die Zuversicht. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag im Handelsverlauf nachgegeben. (Sonstige, 21.11.2019 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt im US-Handel etwas nach. Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,1060 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1091 (Mittwoch: 1,1059) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9016 (0,9042) Euro gekostet. NEW YORK - Der Eurokurs hat sich am Donnerstag im US-Handel auf etwas niedrigerem Niveau bewegt als im europäischen Geschäft. (Boerse, 21.11.2019 - 21:00) weiterlesen...

Demokratische Präsidentschaftsbewerber rügen Trump in Ukraine-Affäre. Bei ihrer fünften Fernsehdebatte im US-Bundesstaat Georgia in der Nacht zu Donnerstag äußerten sich die Präsidentschaftsanwärter der Demokraten empört über die neuesten Enthüllungen in den Impeachment-Ermittlungen gegen Trump. Senator Bernie Sanders sagte, Trump sei nicht nur ein "pathologischer Lügner", sondern "wohl der korrupteste Präsident" in der modernen Geschichte der USA. ATLANTA/WASHINGTON - Die Präsidentschaftsbewerber der Demokraten haben US-Präsident Donald Trump angesichts der jüngsten Zeugenaussagen in der Ukraine-Affäre scharf kritisiert. (Wirtschaft, 21.11.2019 - 20:10) weiterlesen...

Michael Bloomberg bereitet mögliche Präsidentschaftsbewerbung weiter vor. Der Demokrat reichte am Donnerstag bei der Bundeswahlbehörde in den USA die nötigen Unterlagen für ein Teilnahme an der Präsidentschaftswahl 2020 ein. Damit sichert sich der 77-Jährige grundsätzlich die Option, bei der Abstimmung anzutreten. Zuvor hatte er bereits in mehreren Bundesstaaten die nötigen Unterlagen für eine mögliche Teilnahme an den parteiinternen Vorwahlen der Demokraten eingereicht. Bislang hat Bloomberg aber noch nicht offiziell erklärt, dass er in das Rennen einsteigen will. WASHINGTON - Der Milliardär und frühere New Yorker Bürgermeister, Michael Bloomberg, hat einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer möglichen Präsidentschaftsbewerbung unternommen. (Wirtschaft, 21.11.2019 - 19:54) weiterlesen...