Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Produktion, Absatz

PEKING / BERLIN - Die Düngeregeln für die deutschen Bauern sollen zum Schutz des Grundwassers nochmals verschärft werden.

13.06.2019 - 19:51:24

Bund legt der EU Vorschläge für strengere Düngeregeln vor. Unter Druck der EU einigte sich die Bundesregierung auf zusätzliche Vorschläge, die nun nach Brüssel gemeldet werden sollen. Agrarministerin Julia Klöckner sprach von einem guten Gesamtpaket. "Wir werden die Düngung in Deutschland nachhaltiger gestalten, den Gewässerschutz deutlich verbessern, ohne dass die landwirtschaftlichen Betriebe über das erforderliche Maß hinaus eingeschränkt werden", sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag am Rande eines China-Besuchs in Peking.

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) sagte, das vorgeschlagene Paket trage dem Schutz von Gewässern deutlich stärker Rechnung. "Mit niedrigeren Nitratwerten beugen wir steigenden Trinkwasserpreisen vor und schützen unsere Artenvielfalt. Das nützt allen."

Die EU-Kommission hatte Deutschland wegen zu hoher Nitratwerte im Grundwasser verklagt und 2018 beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) Recht bekommen. Das Urteil bezog sich zwar noch auf ältere Düngeregeln. Die erst 2017 geänderten Vorgaben müssen nun aber weiter verschärft werden, ansonsten könnten hohe Strafzahlungen drohen. Düngen etwa mit Gülle ist eine Hauptursache für die hohen Werte.

Wie Agrar- und Umweltministerium mitteilten, werden nun folgende Vorschläge in Brüssel vorgelegt:

- Reduzierung des Düngereinsatzes in den "roten Gebieten" mit besonders hohen Nitratwerten um 20 Prozent im Betriebsschnitt und eine Obergrenze von 170 Kilogramm Stickstoff je Hektar.

- Bis zu vier Wochen verlängerte "Sperrzeiten", in denen das Düngen in belasteten Gebieten nicht erlaubt ist.

- Größere Abstände zu Gewässern beim Düngen in Hanglagen.

- Ausnahmen für schonend wirtschaftende Betriebe und Ökobauern, die so nachhaltig düngen, dass sie nicht zur Gewässerbelastung beitragen.

- Eine Herbstdüngung von Raps soll ausnahmsweise möglich sein, wenn mit einer Bodenprobe ein Düngebedarf nachgewiesen werden kann.

Klöckner und Schulze kündigten an, die Vorschläge der EU-Kommission möglichst bald direkt vorstellen zu wollen. Den geplanten Änderungen der Düngeverordnung muss dann auch noch der Bundesrat zustimmen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kartellamt fordert mehr Befugnisse im Umgang mit Vergleichsportalen. "Bei Internetvergleichsportalen haben wir viele Dinge festgestellt, die wir gerne abstellen würden", sagte Andreas Mundt in einem Interview des "General-Anzeiger". Einige Plattformen erweckten etwa den Eindruck, sie würden einen Markt komplett abbilden. Unter anderem bei Versicherungen oder Hotelportalen sei das aber oft nicht der Fall. Bei Telekommunikation- und Energietarifvergleichen könnten Firmen ganz oben in der Liste erscheinen, wenn sie dafür zahlten. BERLIN - Der Präsident des Bundeskartellamts würde mit seiner Behörde gerne aktiv gegen undurchsichtige Internetvergleichsportale vorgehen - ist dazu laut eigener Aussage aber nicht berechtigt. (Boerse, 24.06.2019 - 19:31) weiterlesen...

Presse: Regierung verschärft Richtlinien für Rüstungsexporte. Wie die "Funke"-Mediengruppe am Montag unter Berufung auf Regierungskreise berichtete, haben sich Kanzleramt, Auswärtiges Amt und Wirtschaftsministerium unter anderem darauf geeinigt, die Ausfuhr von Kleinwaffen in Staaten außerhalb von Nato und EU zu verbieten. BERLIN - Nach monatelangem Streit hat sich die Bundesregierung einem Pressebericht zufolge auf eine Verschärfung der seit fast 20 Jahren geltenden Richtlinien für Rüstungsexporte verständigt. (Boerse, 24.06.2019 - 19:27) weiterlesen...

Facebook richtet Aufsichtsgremium für Hassrede-Bekämpfung ein. Das kündigte Facebook-Sprecher Nick Clegg am Montag auf einer Veranstaltung der Hertie School of Governance in Berlin an. In dem Gremium sollen 40 Mitglieder aus der ganzen Welt sitzen, zum Beispiel Wissenschaftler, Juristen, Journalisten und andere Experten sitzen. BERLIN - Facebook will noch in diesem Sommer ein neues unabhängiges Aufsichtsgremium einrichten, um Hasskommentare konsequenter bekämpfen zu können. (Boerse, 24.06.2019 - 18:21) weiterlesen...

Bund setzt auf Wandel der Autobranche zu neuen Antrieben. "Es wird nur eine Lösung geben, wenn wir auch Weltmeister werden im Bau von umweltfreundlichen, nachhaltigen Fahrzeugen, mit denen wir unsere CO2-Klimaziele erreichen können", sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) in der ARD vor einer Gesprächsrunde der Koalition mit Managern, Gewerkschaftern und Wissenschaftlern im Kanzleramt in Berlin. Beschlüsse waren für das Treffen am Montagabend nicht geplant. Umweltschützer und die IG Metall mahnten baldige politische Weichenstellungen an. BERLIN - Die Bundesregierung setzt auf einen entschlossenen Wandel der deutschen Autobranche zu klimaschonenderen Antrieben. (Boerse, 24.06.2019 - 17:35) weiterlesen...

KORREKTUR: Blablacar greift mit eigenem Angebot am Fernbusmarkt an (Im ersten Absatz (3. (Boerse, 24.06.2019 - 17:03) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP/Angriff auf Flixbus: Blablacar startet eigenes Fernbusangebot. Satz) und vorletzten Absatz (letzter Satz) wurde berichtigt, dass Fahrten ab einem Euro zu kaufen sind. (Im zweiten Absatz (1. (Boerse, 24.06.2019 - 16:58) weiterlesen...