Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Finanzdienstleister

PARIS - In ganz Frankreich haben sich nach fünf Wochen Dauerstreiks erneut Tausende Menschen zum Protest gegen die Rentenreform versammelt.

09.01.2020 - 13:42:25

Tausende gehen in Frankreich gegen Rentenpläne auf die Straße. Demonstranten gingen am Donnerstagmittag etwa in der Hauptstadt Paris, in Nantes, Toulouse, Bordeaux und Marseille auf die Straße. Es ist der vierte Massenprotest, zu dem Gewerkschaften ihre Anhänger aufgerufen haben. In Paris kam es wieder zu massiven Störungen im Nahverkehr, im landesweiten Bahnverkehr gab es ebenfalls wieder Behinderungen. Auch Anwältinnen, Lehrer und Mitarbeiterinnen der Post legten ihre Arbeit nieder.

Der Rekordstreik bei der französischen Staatsbahn lähmt das Land nun bereits seit 36 Tagen. Die zivile Luftfahrtbehörde hatte für Donnerstag außerdem vor Verspätungen und Flugausfällen gewarnt. Auch der Pariser Eiffelturm blieb wegen der branchenübergreifenden Ausstände geschlossen. Am Nachmittag sollte ein großer Demonstrationszug durch Paris ziehen. Bei dem Protest in Nantes kam es am Vormittag zu Spannungen zwischen Polizei und Demonstranten, wie auf Fernsehbildern zu sehen war.

Die Hardliner-Gewerkschaft CGT und andere Gewerkschaften hatten zu dem neuen Massenprotest und branchenübergreifenden Streiks bereits im Dezember nach einem ersten Treffen mit Regierungsvertretern aufgerufen. Am Freitag will Premierminister Édouard Philippe bei einem erneuten Treffen mit Sozialpartnern einen Vorschlag der gemäßigten Gewerkschaften diskutieren. Die Regierung will mit der Rentenreform ein universelles Punktesystem schaffen und die Zersplitterung in mehr als 40 Einzelkassen beenden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VIRUS: USA rufen China zu mehr Transparenz und Kooperation bei Virus auf. "Wir mahnen China dringend: Mehr Kooperation und Transparenz sind die wichtigsten Schritte, die man für eine effektivere Bekämpfung unternehmen kann", sagte US-Gesundheitsminister Alex Azar am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Washington. WASHINGTON - Die USA haben China zu mehr Kooperation und Transparenz beim Kampf gegen die Ausbreitung des neuartigen Lungenvirus aufgerufen. (Boerse, 28.01.2020 - 17:51) weiterlesen...

EU weitet Sanktionen im Ukraine-Konflikt aus. Die Mitgliedsstaaten setzten am Dienstag in Brüssel sieben weitere Namen auf die Liste der Personen und Einrichtungen, für die Einschränkungen wegen ihrer Handlungen gegen die Ukraine gelten. Auf der Liste stehen nunmehr 177 Personen, wie der Rat mitteilte. Die neu hinzugefügten Personen sind Politiker von der Schwarzmeerhalbinsel Krim, die sich Russland 2014 trotz internationalen Protests einverleibt hatte. BRÜSSEL - Die Europäische Union hat im Ukraine-Konflikt ihre gegen Russland gerichteten Sanktionen ausgeweitet. (Wirtschaft, 28.01.2020 - 17:18) weiterlesen...

VIRUS: Auch Taiwan meldet Coronavirus-Übertragung im eigenen Land. Ein um die 50 Jahre alter Mann habe sich bei seiner Frau angesteckt, nachdem diese von einer Reise in die zentralchinesische Stadt Wuhan zurückgekehrt sei, teilte die zuständige Behörde CECC am Dienstag mit. Die Frau war demnach wenige Tage nach ihrer Rückkehr mit Fieber in ein Krankenhaus eingewiesen worden. Bislang hat Taiwan acht Fälle des Virus gemeldet. TAIPEH - Die Gesundheitsbehörden in Taiwan haben einen ersten Fall einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus innerhalb des eigenen Landes gemeldet. (Boerse, 28.01.2020 - 17:11) weiterlesen...

Umweltschützer fordern weniger Plastik bei Verpackung von Süßwaren. KÖLN - Vor dem Start der jährlichen Süßwarenmesse ISM Cologne fordern Umweltschützer einen "Systemwechsel" bei der Verpackung der Süßigkeiten. "Der Umbruch muss jetzt stattfinden", fordert die Verpackungs-Referentin bei Greenpeace, Viola Wohlgemuth, im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe einen Interessenkonflikt, denn: "Die Industrie will verpacken. Verpackung ermöglicht mehr Werbung." Mit vielen Produkten, die in Plastik eingeschweißt oder stückweise einzeln verpackt sind, ist die Süßigkeitenbranche besonders verpackungsintensiv. Auf der Süßwarenmesse, die ab dem 2. Februar in Köln stattfindet, präsentieren Süßwaren- und Snack-Hersteller einem Fachpublikum Trends und Neuheiten. Umweltschützer fordern weniger Plastik bei Verpackung von Süßwaren (Boerse, 28.01.2020 - 16:24) weiterlesen...

Brinkhaus fordert von SPD Entgegenkommen bei Unternehmenssteuerreform. "Wir sollten jetzt nicht anfangen, da einen Basar aufzubauen", sagte Brinkhaus am Dienstag vor einer Sitzung der Unionsfraktion in Berlin mit Blick auf die zweite Sitzung des schwarz-roten Koalitionsausschusses an diesem Mittwochabend. BERLIN - Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat vom Koalitionspartner SPD Entgegenkommen bei der Unionsforderung nach einer Reform der Unternehmensbesteuerung gefordert. (Wirtschaft, 28.01.2020 - 16:08) weiterlesen...

VIRUS/GESAMT-ROUNDUP: Erster Fall in Deutschland - Länder erschweren Einreise. MÜNCHEN - Ein 33-Jähriger aus Bayern ist der erste mit dem neuen Coronavirus infizierte Patient in Deutschland. Der Mann habe am 21. Januar an einer Schulung seiner Firma Webasto in Stockdorf (Landkreis Starnberg) teilgenommen und sich dabei bei einer Kollegin aus China angesteckt, hieß es am Dienstag vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Die Frau hatte sich demnach bei ihren aus der besonders betroffenen Stadt Wuhan in Zentralchina stammenden Eltern infiziert. Symptome entwickelte sie aber erst beim Rückflug nach China am 23. Januar. VIRUS/GESAMT-ROUNDUP: Erster Fall in Deutschland - Länder erschweren Einreise (Boerse, 28.01.2020 - 16:05) weiterlesen...