Frankreich, Volkswirtschaft

PARIS - In der Job-Affäre um den konservativen französischen Präsidentschaftskandidaten François Fillon hat die Justiz ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eröffnet.

24.02.2017 - 20:45:24

Staatsanwaltschaft übergibt Fall Fillon an Ermittlungsrichter. Das teilte die französische Finanz-Staatsanwaltschaft am Freitagabend mit. Damit werden die Untersuchungen jetzt unter der Kontrolle eines oder mehrerer Ermittlungsrichter weitergeführt.

Die Justiz prüft, ob die Anstellung von Fillons Frau als Parlamentarische Mitarbeiterin ihres Mannes eine Scheinbeschäftigung war. Bislang liefen dazu Vorermittlungen.

Penelope Fillon war jahrelang auf Parlamentskosten bei ihrem Mann und dessen Nachfolger im Parlament beschäftigt gewesen. Der Verdacht der Scheinbeschäftigung hatte den Wahlkampf Fillons in den vergangenen Wochen schwer belastet. Der Konservative hatte die Vorwürfe wiederholt zurückgewiesen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Konsumforscher: Vorliebe für hochwertige Craft-Spirituosen wächst. "Gerade bei den Hochprozentern ist eine gesteigerte Orientierung der Verbraucher an Wertigkeit zu erkennen", sagte der Spirituosen-Experte André Beron von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). "Der Mengenkonsum tritt zunehmend in den Hintergrund - eine Entwicklung, die auch in den nächsten Jahren die Spirituosen-Nachfrage kennzeichnen dürfte." Die Kundschaft sei bereit, für bessere Qualität ein paar Euro mehr auszugeben. SCHLITZ - In der Spirituosen-Branche entwickelt sich ein Trend zu besonders hochwertigen und handwerklich hergestellten alkoholischen Getränken. (Boerse, 23.02.2018 - 06:23) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 8. März 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Donnerstag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 8. März 2018 (Boerse, 23.02.2018 - 06:02) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 23. Februar 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Freitag, TAGESVORSCHAU: Termine am 23. Februar 2018 (Boerse, 23.02.2018 - 06:02) weiterlesen...

Polen wehrt sich vor EU-Sondergipfel gegen Vorschläge aus Berlin. Die polnische Regierung verwahrte sich scharf dagegen, die Verteilung von EU-Geldern mit Bedingungen wie der Aufnahme von Flüchtlingen zu verknüpfen. "Wer immer ein solches politisches Manöver plant, dem kann ich nur sagen: Das wäre ein Fehler", sagte Europaminister Konrad Szymanski der "Welt" (Freitag). BRÜSSEL - Vor dem Sondergipfel zu den künftigen Aufgaben und Finanzen der Europäischen Union bahnt sich heftiger Streit an. (Wirtschaft, 23.02.2018 - 05:57) weiterlesen...

'HB': Wirtschaftsflügel will CDU auf harte EU-Politik festlegen. In einem dem "Handelsblatt" vorliegenden Parteitagsantrag der CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) heißt es, die Union müsse in einer neuen Regierungskonstellation "garantieren, jeder Vergemeinschaftung von Schulden und Haftungsrisiken eine klare Absage" zu erteilen. BERLIN - Der CDU-Wirtschaftsflügel will nach einem Medienbericht Kanzlerin Angela Merkel auf dem Parteitag am Montag auf eine harte Linie in der Europapolitik festlegen. (Wirtschaft, 23.02.2018 - 05:19) weiterlesen...

Air-France-Flüge wegen Streiks ausgefallen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Wie viele Passagiere davon betroffen waren, blieb offen. Mehrere Gewerkschaften hatten das Personal der Fluggesellschaft zu dem Streik aufgerufen, um für höhere Gehälter zu kämpfen. Mehrere Hundert Beschäftigte demonstrierten laut Medienberichten vor dem Unternehmenssitz in Roissy bei Paris. PARIS - Bei der französischen Fluggesellschaft Air France sind wegen eines Streiks erwartungsgemäß die Hälfte aller Langstrecken-Verbindungen ab Paris ausgefallen. (Boerse, 22.02.2018 - 21:32) weiterlesen...