Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Spanien

PARIS - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat Äußerungen von Verteidigungsministerin Annegret Karrenbauer (CDU) kritisiert, wonach sie die Idee einer strategischen Eigenständigkeit Europas skeptisch beurteilt.

16.11.2020 - 11:46:30

'Fehlinterpretation': Macron kritisiert Äußerungen Kramp-Karrenbauers. "Ich halte das für eine Fehlinterpretation der Geschichte", sagte der 42-Jährige in ungewöhnlicher Offenheit in einem am Montag erschienenen Interview der Pariser Zeitschrift "Grand Continent".

Kramp-Karrenbauer hatte unmittelbar vor der US-Präsidentenwahl Anfang November beim Internetportal "Politico" einen Gastbeitrag mit dem Titel "Europe still needs America" (Etwa: "Europa braucht Amerika immer noch") veröffentlicht. Die CDU-Politikerin schrieb dort, "Illusionen einer europäischen strategischen Unabhängigkeit" müssten enden: "Die Europäer werden nicht in der Lage sein, die entscheidende Rolle Amerikas als ein Sicherheitsanbieter zu ersetzen."

Macron sprach in dem Interview bei "Grand Continent" lediglich von der "deutschen Verteidigungsministerin" und nannte Kramp-Karrenbauer nicht mit Namen. Der Präsident ging auch nicht im Detail auf ihre Äußerungen in "Politico" ein. Aus seinem Umfeld wurde auf Anfrage aber bestätigt, dass sich seine Kritik explizit auf den "Politico"-Beitrag vom Monatsbeginn bezieht.

Macron forderte in dem Interview bei "Grand Continent", Europa müsse eigenständiger werden. Die USA würden die Europäer nur als Verbündete akzeptieren, "wenn wir uns selber ernst nehmen, und wenn wir in unserer eigenen Verteidigung souverän sind". Der Europafreund fordert seit langem eine "europäische Armee".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bidens Botschaft an Verbündete wie Deutschland: Amerika ist zurück. "Gemeinsam werden wir die Welt versammeln, um unseren gemeinsamen Herausforderungen zu begegnen - Herausforderungen, die keine Nation allein bewältigen kann", heißt es in einem Video, das Biden am Montag auf Twitter veröffentlichte. Der Satz ist hinterlegt mit einem Foto des Sitzungssaals der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York gefolgt von einem Foto von Biden an der Seite von Bundeskanzlerin Angela Merkel. "Amerika ist zurück am Tisch", heißt in dem Video weiter. WASHINGTON - Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Bekanntgabe erster Kandidaten für Schlüsselposten in der künftigen Regierung mit einem Bekenntnis zur multilateralen Zusammenarbeit verknüpft - und auch ein Zeichen an Deutschland gesendet. (Wirtschaft, 23.11.2020 - 22:56) weiterlesen...

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern. BERLIN - Angesichts anhaltend hoher Corona-Infektionszahlen wollen die Länder den Teil-Lockdown bis zum 20. Dezember verlängern. Darauf verständigten sich die Ministerpräsidenten am Montagabend in einer Schaltkonferenz, wie die Deutsche Presse-Agentur von Teilnehmern erfuhr. Eine endgültige Entscheidung soll es bei den Beratungen von Bund und Ländern am Mittwoch geben. Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern (Boerse, 23.11.2020 - 22:55) weiterlesen...

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern. BERLIN - Angesichts anhaltend hoher Corona-Infektionszahlen wollen die Länder den Teil-Lockdown bis zum 20. Dezember verlängern. Darauf verständigten sich die Ministerpräsidenten am Montagabend in einer Schaltkonferenz, wie die Deutsche Presse-Agentur von Teilnehmern erfuhr. Eine endgültige Entscheidung soll es bei den Beratungen von Bund und Ländern am Mittwoch geben. Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern (Wirtschaft, 23.11.2020 - 22:42) weiterlesen...

Biden besetzt erste Schlüsselposten - Kerry Klimabeauftragter. Eine Überraschung ist die Rückkehr des einstigen Außenministers John Kerry in der Rolle eines Sonderbeauftragten für das Klima im Nationalen Sicherheitsrat des Weißen Hauses. Eine klare Botschaft ist auch die Nominierung des Exil-Kubaners Alejandro Mayorkas als Heimatschutzminister. Das Außenministerium soll - wie zuvor bereits durchsickerte - Bidens langjähriger außenpolitischer Berater Antony Blinken übernehmen. WASHINGTON - Der gewählte US-Präsident hat am Montag die ersten Kandidaten für Schlüsselposten in seiner künftigen Regierung benannt. (Wirtschaft, 23.11.2020 - 22:24) weiterlesen...

Presse: Ex-Fed-Chefin Janet Yellen soll US-Finanzministerin werden. Der gewählte Präsident Joe Biden wolle die 74-Jährige für den Posten nominieren, schrieben das "Wall Street Journal" und die "New York Times" am Montag unter Berufung auf informierte Personen. Yellen selbst habe dazu keinen Kommentar abgeben wollen, berichteten die Zeitungen. WASHINGTON - Die ehemalige Notenbankchefin Janet Yellen soll nach Medienberichten als erste Frau die Führung des US-Finanzministeriums übernehmen. (Wirtschaft, 23.11.2020 - 22:02) weiterlesen...

China fliegt zum Mond und will Gestein aus 'Ozean der Stürme' holen. Bei dem Flug sollen erstmals seit mehr als vier Jahrzehnten wieder Gesteinsproben zur Erde geholt werden. Die Rakete vom Typ "Langer Marsch 5" hob am frühen Dienstagmorgen Ortszeit (Montagabend MEZ) vom Raumfahrtbahnhof in Wenchang auf der südchinesischen Insel Hainan ab. Das nach der chinesischen Mondgöttin "Chang'e 5" benannte Raumschiff soll voraussichtlich am Sonntag einen Lander auf den Mond bringen, der Gestein und Bohrproben einsammelt. WENCHANG - China hat ein unbemanntes Raumschiff auf den Weg zu einer Landung auf dem Mond gebracht. (Boerse, 23.11.2020 - 21:46) weiterlesen...