Produktion, Absatz

PARIS - Die französische Industrie hat einen etwas geringeren Produktionszuwachs verzeichnet als erwartet.

10.04.2018 - 09:02:25

Frankreich: Industrieproduktion schwächer als erwartet gestiegen. Nach Angaben des Statistikamts Insee vom Dienstag lag die Gesamtproduktion im Februar 1,2 Prozent höher als im Vormonat. Analysten hatten mit einem noch deutlicheren Zuwachs um 1,4 Prozent gerechnet. Im Januar war die Produktion noch um revidierte 1,8 (zuvor: 2,0) Prozent gesunken. Im Jahresvergleich stieg die Produktion im Februar um 4,0 Prozent.

Die Herstellung im verarbeitenden Gewerbe, von der Abgrenzung her vergleichbar mit der deutschen Industrieproduktion, fiel im Februar gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent. Zum Vorjahresmonat erhöhte sie sich um 2,4 Prozent. Die Markterwartungen wurden damit deutlich verfehlt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Probleme bei Google stören Snapchat und Spotify. Mehrere Komponenten von Googles Cloud-Plattform waren am Abend europäischer Zeit ausgefallen, wie der Internet-Konzern auf der entsprechenden Status-Webseite bestätigte. Die Probleme wurden demnach nach rund einer Stunde behoben. Von Störungen betroffen waren neben dem Musikdienst Spotify und der Fotoplattform Snapchat unter anderem auch der Kommunikations-Service Discord und das Online-Spiel "Pokemon Go". MOUNTAIN VIEW - Technische Probleme bei Google haben am Dienstag zeitweise diverse Online-Dienste wie Snapchat und Spotify gestört. (Boerse, 17.07.2018 - 23:05) weiterlesen...

United Continental erhöht Prognose nach robustem Quartal. Der bereinigte Gewinn je Aktie solle nun zwischen 7,25 und 8,75 US-Dollar liegen, teilte das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss in Chicago mit. Bisher hatte die Gesellschaft je 25 US-Cent weniger angepeilt. Im zweiten Quartal lag diese Kennzahl bei 3,23 Dollar und damit deutlich über den Erwartungen der Analysten. Der Aktienkurs legte nachbörslich um mehr als zwei Prozent zu. CHICAGO - Die US-Fluggesellschaft United Continental hat nach einem robusten zweiten Quartal die Prognose für das laufende Jahr erhöht. (Boerse, 17.07.2018 - 23:05) weiterlesen...

Probleme bei Google stören Snapchat und Spotify. Mehrere Komponenten von Googles Cloud-Plattform waren am Abend europäischer Zeit ausgefallen, wie der Internet-Konzern auf der entsprechenden Status-Webseite bestätigte. Von Störungen betroffen waren neben dem Musikdienst Spotify und der Fotoplattform Snapchat unter anderem auch der Kommunikations-Service Discord und das Online-Spiel "Pokemon Go". MOUNTAIN VIEW - Technische Probleme bei Google haben am Dienstag zeitweise diverse Online-Dienste wie Snapchat und Spotify gestört. (Boerse, 17.07.2018 - 22:16) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Audi kann auch letzte Motorengeneration in den USA umrüsten (Im 2. (Boerse, 17.07.2018 - 19:49) weiterlesen...

Hunderte Tesla-Kunden müssen E-Prämie zurückzahlen. FRANKFURT/ESCHBORN - Hunderte Käufer des Elektroautos Tesla S müssen bereits gewährte Elektro-Prämien zurückzahlen. Davon betroffen seien 800 Tesla-Kunden, die vor dem 6. März 2018 den Sportwagen erworben hätten, teilte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) am Dienstag in Eschborn mit. Dazu kämen 250 Anträge auf den staatlichen Bonus, die nun abgelehnt werden müssen. Hunderte Tesla-Kunden müssen E-Prämie zurückzahlen (Boerse, 17.07.2018 - 18:20) weiterlesen...

FARNBOROUGH/ROUNDUP 2: Großaufträge für Airbus und Boeing - A380 kommt erst spät (Boerse, 17.07.2018 - 17:46) weiterlesen...