Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Lebensmittelhandel

OSNABRÜCK - Die deutsche Fleischwirtschaft hält das von der Bundesregierung geplante Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in ihrer Branche für verfassungswidrig.

25.07.2020 - 14:09:27

Fleischbranche warnt vor höheren Preisen durch Werkvertrag-Verbot. Außerdem rechnet sie dadurch mit deutlich steigenden Fleischpreisen. Das geht aus einer Stellungnahme des sozialpolitischen Ausschusses der Branche zum Gesetzesvorhaben von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hervor, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Samstag) berichtet.

In dem Schreiben heißt es, es sei nicht erklärbar, warum beim Portionieren und Verpacken von Käse künftig anderes Arbeitsrecht gelten solle als bei Wurst. "Das Gesetz geht zu weit." Es stelle eine "abstruse Ungleichbehandlung" gegenüber anderen Branchen dar.

Die Fleischwirtschaft sei auch künftig auf Leiharbeiter angewiesen, um Produktionsspitzen etwa zur Grillsaison abfangen zu können. Würden Werkvertrag und Leiharbeit verboten, verteure das die Produktion. "Der Verbraucherpreis dürfte demzufolge um 10 bis 20 Prozent je Kilo und Produkt ansteigen", heißt es in der Stellungnahme. Es sei ferner damit zu rechnen, dass die Produktion ins Ausland abwandere - inklusive der Tierhaltung.

Als Konsequenz aus einem Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies hatte die Bundesregierung angekündigt, dass mit Beginn des Jahres 2021 Werkverträge und Leiharbeit in der Fleischindustrie abgeschafft werden. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will den entsprechenden Gesetzentwurf bis Ende dieses Monats vorlegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE/Commerzbank: Ethanolpreis-Erholung als Treiber für Südzucker. Das Kursziel hob er von 15 auf 19 Euro an, wie aus einer am Dienstag vorliegenden Studie hervorgeht. FRANKFURT - Die Commerzbank sieht Südzucker notierten Aktien von "Hold" auf "Buy" hoch. (Boerse, 11.08.2020 - 13:24) weiterlesen...

Für Grundwasser-Messstellen sollen einheitliche Regeln kommen. Das sieht eine Verwaltungsvorschrift des Bundesagrarministeriums vor, die das Kabinett an diesem Mittwoch beschließen soll. Ressortchefin Julia Klöckner (CDU) sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag), dies sei ein wichtiger Schritt für mehr Fairness, Verursachergerechtigkeit und Nachvollziehbarkeit. BERLIN - Im Zuge der schärferen Düngevorgaben für die Bauern zum Grundwasserschutz sollen einheitliche Regeln für Gebiete mit hoher Nitratbelastung kommen. (Boerse, 11.08.2020 - 12:30) weiterlesen...

Rekordernte von Sonnenblumenkernen erwartet. Nach Schätzungen der Europäischen Kommission wird ein Rekordertrag von 10,8 Millionen Tonnen erwartet, wie die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) am Dienstag mitteilte. Das wären acht Prozent mehr als im Vorjahr. Damit würde auch die Erntemenge von Ölsaaten insgesamt - also von Pflanzensamen, aus denen Öl gewonnen wird - im Vergleich zum Vorjahr steigen. Der Ölsaaten-Ertrag 2020 würde aber trotzdem noch unter dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre liegen, wie aus einer Statistik der EU-Kommission hervorgeht. BERLIN - Die Ernte von Sonnenblumenkernen in den EU-Ländern dürfte 2020 größer ausfallen als je zuvor. (Boerse, 11.08.2020 - 12:07) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Hellofresh geht vor Rekordhoch ein wenig die Luft aus (Boerse, 11.08.2020 - 11:16) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Südzucker unter den SDax-Favoriten nach Kaufempfehlung FRANKFURT - Aktien von Südzucker um etwa fünf Prozent auf 15,10 Euro an. (Boerse, 11.08.2020 - 10:36) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hellofresh nach Prognoseanhebung auf dem Weg zum Rekord. Dieses hatten sie mit 53,35 Euro vor gut einem Monat erreicht. Danach war der Kurs etwas abgefallen, hatte sich aber wieder rasch erholt. Hellofresh entwickelt sich immer mehr zu einem der größten Gewinner der Corona-Krise. FRANKFURT - Nach einer erneuten Anhebung der Prognose steuern die Papiere von Hellofresh am Dienstag auf ihr Rekordhoch zu. (Boerse, 11.08.2020 - 08:33) weiterlesen...