Deutschland, International

Ob Beruf oder Privates: Während der Pandemie verlagerten sich viele Aktivitäten ins Internet.

12.01.2023 - 04:14:35

Datenverkehr an DE-CIX-Internetknoten steigt um ein Viertel. Für den Datenrekord im vergangenen Jahr sorgten aber nicht das Homeoffice oder Netflix - sondern König Fußball.

Der internationale Internetverkehr hat im vergangenen Jahr weiter deutlich zugenommen. Der Internetknoten-Betreiber DE-CIX, der zu den weltweit führenden gehört, verzeichnete 2022 an seinen internationalen Standorten einen Anstieg seines Datenverkehrs um ein Viertel. In die Statistik flossen nicht nur die Daten des Netzknotens in Frankfurt/Main ein, sondern auch die aus den Verteilstellen in Mubai, New York und Madrid und anderen DE-CIX-Standorten.

An den DE-CIX-Internetknoten wurden 2022 insgesamt mehr als 48 Exabyte Daten ausgetauscht. Das entspricht der Speicherkapazität von mehr als 370 Millionen Smartphones mit jeweils 128 GB Speicherplatz. 2021 lag der gesamte Datendurchsatz noch bei 38 Exabyte.

«Im gesamten Internet werden immer mehr Daten übertragen, weil moderne, digitale Anwendungen und Services immer mehr Daten aus unterschiedlichen Quellen benötigen», erklärte Christoph Dietzel, Produktions- und Forschungschef bei DE-CIX. Dieser Trend werde sich fortsetzen, da die Ansprüche von Verbrauchern an digitale Anwendungen weiter stiegen.

132 Terabyte in einer Minute

Den höchsten Datendurchsatz des Jahres 2022 weltweit verzeichnete DE-CIX am 14. Dezember: Am Abend des zweiten Halbfinales bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar zwischen Frankreich und Marokko flossen gegen 20.28 Uhr in einer Minute 132 Terabyte über die Internetknoten und bescherten beispielsweise den Stationen in New York und Frankfurt neue Rekordwerte.

Im Jahresverlauf gab es nach Angaben des DE-CIX deutliche Unterschiede, wann welche Services genutzt wurden. So verzeichnete man an den großen Internetknoten Frankfurt, New York und Madrid in den Sommermonaten einen deutlichen Einbruch beim Datenverkehr durch Videokonferenzen.

DE-CIX betreibt in Frankfurt am Main einen der weltgrößten Internetknoten. Das Unternehmen bietet seine Dienste in mehr als 40 Metropolregionen in Europa, Afrika, Nordamerika, dem Nahen Osten, Indien und Südostasien an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutschland und Brasilien: Impulse für Mercosur-Abkommen. Vor der Reise von Bundeskanzler Scholz nach Südamerika soll es einen neuen Schub geben. Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem südamerikanischen Staatenbund Mercosur liegt auf Eis. (Wirtschaft, 26.01.2023 - 20:29) weiterlesen...

Neue Verfassungsbeschwerde gegen reformiertes BND-Gesetz. Doch das Gegenteil sei der Fall, monieren Kritiker - und ziehen in Karlsruhe vor Gericht. Mit der Reform sollte der anlasslosen Massenüberwachung im BND-Gesetz eigentlich klare Grenzen gezogen werden. (Politik, 26.01.2023 - 15:51) weiterlesen...

Deutschland und Brasilien: Impulse für Mercosur-Abkommen. Vor der Reise von Bundeskanzler Scholz nach Südamerika soll es einen neuen Schub geben. Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem südamerikanischen Staatenbund Mercosur liegt auf Eis. (Wirtschaft, 26.01.2023 - 15:47) weiterlesen...

Volvo ruft Autos wegen Software-Problems zurück. Auch Deutschland ist betroffen. Der schwedische Autobauer ruft weltweit über 100.000 Wagen aus seiner Produktion in die Werkstätten zurück. (Wirtschaft, 24.01.2023 - 16:48) weiterlesen...

SPD: Führungsrolle Deutschlands und neue Russland-Politik. Nach dem Angriff auf die Ukraine wirft sie ihre außenpolitischen Grundsätze zum Teil über den Haufen. Bis Ende des Jahres soll ein neues Konzept her. Die SPD galt als russlandfreundlich und rüstungskritisch. (Politik, 23.01.2023 - 15:46) weiterlesen...

Fünf deutsche Filme im Wettbewerb der Berlinale (Unterhaltung, 23.01.2023 - 13:39) weiterlesen...