Deutschland, Volkswirtschaft

NUSA DUA - Der Handelskonflikt zwischen China und den USA dominiert weiter die Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds und Weltbank.

11.10.2018 - 19:13:25

Handelskonflikt dominiert weiter IWF-Tagung auf Bali. Am Freitag kommen erneut die Finanzminister und Notenbankchefs 20 wichtiger Industrie- und Schwellenländer zusammen, um über die Situation zu beraten. Auch Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundesbankpräsident Jens Weidmann sind dabei.

IWF-Chefin Christine Lagarde hatte am Vortag davor gewarnt, in einen Handels- oder auch Währungskrieg hineinzuschlittern. Finanzminister Olaf Scholz äußerte die Hoffnung, dass die anstehenden Probleme auf Gesprächsebene gelöst werden können. Dies sei der Ansatz der Europäer bei der Bewältigung von Spannungen mit China.

US-Finanzminister Steven Mnuchin hatte indirekt den Verdacht von Währungsmanipulationen gegenüber China geäußert, mit denen sich Peking Wettbewerbsvorteile verschaffen könne. IWF-Chefin Lagarde hatte jedoch erklärt, die Währungsschwankungen seien eher auf einen starken Dollar als auf eine Abwertung des chinesischen Yuan zurückzuführen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

adidas AG adidas AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 18.10.2018 - 14:02) weiterlesen...

Wirecard AG Wirecard AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 18.10.2018 - 14:01) weiterlesen...

VCD: Neueste Diesel auch auf der Straße sauber. Diesel-Autos der Schadstoffklasse 6d-TEMP seien durch ihren Katalysator nicht nur im Labor, sondern auch auf der Straße sauber, heißt es in einer Mitteilung des Vereins am Donnerstag zur Vorstellung seiner jährlichen Auto-Umweltliste. Diesel der Abgasnorm Euro 6c stießen so viele gesundheitsschlädliche Stickoxide aus, dass auch für sie Fahrverbote drohten. "Der große Skandal ist, dass noch immer solche Dreckschleudern verkauft werden", sagte der verkehrspolitische Sprecher des VCD, Gerd Lottsiepen. BERLIN - An der Sauberkeit modernster Diesel gibt es aus Sicht des ökologisch orientierten Verkehrsclubs Deutschland keinen Zweifel. (Boerse, 18.10.2018 - 14:00) weiterlesen...

Sixt profitiert vom brummenden Geschäft mit der Autovermietung. Bisher war Sixt von einem "deutlichen" Anstieg ausgegangen. Im Vorjahr hatte Sixt vor Steuern 287 Millionen Euro Gewinn gemacht. Die Prognose klammert den Ertrag aus dem Verkauf der Anteile am Carsharing-Anbieter Drivenow an Ex-Partner BMW aus. MÜNCHEN - Der Autovermieter Sixt notierte Konzern am Donnerstag in München mit. (Boerse, 18.10.2018 - 13:47) weiterlesen...

Heil verteidigt Gesetz für Qualifizierung gegen Kritik. Zentral sei, "dass wir in diesen Zeiten Chancen und Schutz im Wandel organisieren müssen", sagte Heil bei der ersten Beratung des Gesetzes am Donnerstag im Bundestag. Arbeitslosigkeit im digitalen Wandel müsse verhindert werden. Deshalb müssten Arbeitnehmer besser weitergebildet werden. Um kurzzeitig etwa in IT-Projekten Beschäftigte besser abzusichern, würden die Hürden für den Erhalt von Arbeitslosengeld zudem gesenkt. Die AfD warf der Koalition vor, schlechte Qualifizierungsangebote ausweiten zu wollen. Linke, Grüne und FDP bezeichneten die Pläne hingegen als unzureichend. BERLIN - Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat das geplante Gesetz zum Ausbau der Weiterbildung und zur Senkung des Arbeitslosenbeitrags gegen heftige Kritik der Opposition verteidigt. (Wirtschaft, 18.10.2018 - 13:34) weiterlesen...

Original-Research: ORBIS AG : Kaufen ^ (Boerse, 18.10.2018 - 13:19) weiterlesen...