Deutschland, Volkswirtschaft

NÜRNBERG - Hauptsache gesund: Für die meisten Deutschen gehört körperliches und geistiges Wohlbefinden zu einem guten Leben.

21.11.2017 - 11:56:25

Studie: Gesundheit und Geld gehören für Deutsche zu gutem Leben. 87 Prozent der Befragten messen der Gesundheit die größte Bedeutung bei, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten internationalen Studie des Marktforschungsinstituts GfK hervorgeht.

An zweiter Stelle folgt finanzielle Sicherheit (79 Prozent), danach Freizeit (69 Prozent). Für 64 Prozent der Befragten macht außerdem eine glückliche Ehe ein gelungenes Dasein aus, für 61 Prozent die Selbstbestimmung über das eigene Leben. 51 Prozent der befragten Deutschen halten Kinder für unabdingbar für ein gutes Leben.

Die Studie zeigt zudem auf, welche drei Länder bei einem bestimmten Lebensaspekt ganz oben stehen. Urlaubsreisen nannten etwa vor allem Argentinier mit 71 Prozent, gefolgt von 67 Prozent der Brasilianer und Spanier (66 Prozent). Finanzielle Sicherheit gehört vor allem für Russen zu einem guten Leben. Sie führen die Liste in dieser Rubrik an, den zweiten Platz teilen sich die Deutschen mit den Belgiern (79 Prozent). Ein Eigenheim ist vor allem Argentiniern, Mexikanern und Brasilianern wichtig.

Für die Studie wurden 23 000 Online-Nutzer ab 15 Jahren in 17 Ländern befragt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Frankfurt Eröffnung: Fester dank Entspannung im Handelsstreit. Davon profitierten vor allem Papiere aus der zweiten und dritten Reihe. Positive Impulse lieferten zudem die am Vorabend deutlich anziehenden US-Börsen. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat nach dem langen Pfingstwochenende von der Annäherung im Handelsstreit zwischen den USA und China Auftrieb erhalten. (Boerse, 22.05.2018 - 09:53) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP 2/Studie zu Übernahmen: Deutschland kann China nichts entgegensetzen. Satz wurde die Wortreihenfolge geändert. (Im 1. (Wirtschaft, 22.05.2018 - 09:51) weiterlesen...

Deutschland kann China nichts entgegensetzen (Wirtschaft, 22.05.2018 - 09:32) weiterlesen...

EU-Unternehmen bewerten Datenschutz-Verordnung trotz Bedenken positiv. Mehr als zwei Drittel derjenigen Unternehmen, welche die neue Verordnung als relevant einschätzen, profitieren demnach von höherer Datensicherheit in ihrem Forderungsmanagement, heißt es in einer Mitteilung des Konzerns. Dieser Vorteil überwiege die Nachteile, vor allem den bürokratischen Mehraufwand und die steigenden Dokumentationspflichten. HAMBURG - Die Unternehmen in Europa stehen nach einer Analyse im Auftrag des Hamburger Finanzdienstleisters EOS der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eher positiv gegenüber. (Wirtschaft, 22.05.2018 - 09:31) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Dialog profitieren von bestätigtem Apple-Auftrag. Im frühen Handel stiegen die Papiere des Halbleiter-Unternehmens um 1,96 Prozent auf 19,28 Euro und gehörten damit zu den Top-Werten im TecDax , der um rund ein Prozent zulegte. FRANKFURT - Die Aktien von Dialog Semiconductor haben am Dienstag klar positiv auf die Meldung von einem neuen Auftrag des Hauptkunden Apple reagiert. (Boerse, 22.05.2018 - 09:28) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Autowerte legen zu - Kreise: China verringert Zölle. China wolle die Importzölle auf Pkw von derzeit 25 auf 15 Prozent senken, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. FRANKFURT - Unter den Aktionären deutscher Autobauer hat sich am Dienstag abermals die Hoffnung auf noch besser laufende Geschäfte im immens wichtigen Markt China breit gemacht. (Boerse, 22.05.2018 - 09:25) weiterlesen...