Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Konsumgüter, Indikatoren

NÜRNBERG - Der Nürnberger Marktforscher GfK veröffentlicht an diesem Dienstag (08.00 Uhr) aktuelle Zahlen zur Verbraucherstimmung in Deutschland.

26.11.2019 - 05:48:24

GfK mit neuen Zahlen zum Konsumklima-Index. Der von dem Unternehmen monatlich ermittelte Konsumklima-Index war im November um 0,2 Zähler auf 9,6 Punkte zurückgegangen. Mit Spannung wird erwartet, wie optimistisch die Bürger in die für den Handel wichtige Vorweihnachtszeit gehen.

Der private Konsum erwies sich in den vergangenen Monaten als wichtige Stütze der schwächelnden Konjunktur. Im dritten Quartal 2019 legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) entgegen der Erwartung der meisten Ökonomen um 0,1 Prozent zum Vorquartal zu. Damit entging Deutschland knapp einer "technischen Rezession", von der Volkswirte bei zwei aufeinanderfolgenden Quartalen mit sinkender Wirtschaftsleistung sprechen.

Für die monatliche Studie befragt die GfK jeweils 2000 Bürger. Das Konsumklima bezieht sich nicht nur auf die Ausgaben im Einzelhandel, sondern umfasst auch Mieten, Reisen und Gesundheit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Heil kündigt Entwurf für Lieferketten-Gesetz an. "Wir haben mit Hilfe einer Befragung untersucht, in welchem Ausmaß sich international tätige Unternehmen bereits um sozial und ökologisch nachhaltige Lieferketten bemühen", sagte der SPD-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Montag). "Die Ergebnisse sind ernüchternd. Deshalb müssen wir handeln." Er kündigte an, mit Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) einen "Gesetzentwurf zur Einhaltung von Standards in der globalen Produktion" zu erarbeiten. BERLIN - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat einen Vorstoß angekündigt, um Unternehmen zur Einhaltung sozialer Standards in ihren internationalen Lieferketten zu verpflichten. (Wirtschaft, 09.12.2019 - 05:23) weiterlesen...

Experte: Kundenfrequenz könnte Mieten von Kaufhäusern beeinflussen. Eine entsprechende Änderung werde derzeit in der Branche diskutiert, sagte Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsführung im Kölner Handelsforschungsinstitut EHI, der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit würden Mieten von Kaufhäusern häufig am Umsatz bemessen. Doch immer häufiger bieten Geschäfte einen Lieferservice von gekauften Produkten an - der direkte Umsatz im Laden bleibt dann aus. Es werde daher mit dem Gedanken gespielt, ob nicht die Anzahl der Besucher die "fairere Währung" ist, so Atzberger. LEIPZIG - Die Besucherzahl in Kaufhäusern könnte nach Einschätzung eines Handelsexperten für die Mietberechnung relevant werden. (Boerse, 09.12.2019 - 05:19) weiterlesen...

Onlinehandel steuert 2019 auf Umsatzrekord zu. Nach dem bisherigen sehr guten Verlauf werde für das gesamte Geschäftsjahr ein Wachstum von mindestens elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr erwartet, teilte der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel am Sonntag in Berlin mit. "Auf dieser Basis werden wir sicher im Jahr 2019 erstmalig die 70-Milliarden-Euro-Grenze im E-Commerce knacken", sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Martin Groß-Albenhausen. Der E-Commerce hat demnach einen Anteil von über 98 Prozent am gesamten Interaktiven Handel. Dieser enthält zusätzlich die telefonischen oder schriftlichen Bestellungen. BERLIN - Der Onlinehandel steuert 2019 in Deutschland auf einen Umsatzrekord zu. (Boerse, 08.12.2019 - 13:48) weiterlesen...

Finanzinvestor J.P. Morgan steigt bei Gerry Weber ein. J.P. Morgan Securities übernehme knapp 200 000 im Zuge einer Kapitalerhöhung ausgegebene neue Gerry-Weber-Aktien, teilte das Unternehmen am Freitag in Bielefeld mit. Mehr als 80 Prozent der Anteile am westfälischen Modeimperium werden aber weiterhin von den bisherigen Eigentümern Robus und Whitebox gehalten. BIELEFELD - Der US-Finanzinvestor J.P. Morgan steigt bei dem angeschlagenen Modehersteller Gerry Weber ein. (Boerse, 06.12.2019 - 10:37) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Übernahmekarussell im Luxussektor schiebt Hugo Boss an FRANKFURT - Das sich weiter drehende Übernahmekarussell im Luxusgütersektor hat am Donnerstag die Papiere von Hugo Boss gewannen die Anteile des Luxusmode-Herstellers zuletzt 2,50 Prozent auf 43,05 Euro. (Boerse, 05.12.2019 - 09:57) weiterlesen...

E-Lastenfahrräder sollen in New York Lieferwagen Konkurrenz machen. Gemeinsam mit den Unternehmen Amazon , UPS und DHL startet die Verkehrsbehörde der Metropole einen sechs Monate langen Test, wie die "New York Times" am Mittwoch (Ortszeit) berichtete. 100 E-Lastenfahrräder sollen im südlichen Manhattan eingesetzt werden. Sie dürfen die Fahrradwege benutzen und kostenlos parken. So sollen unter anderem die verstopften Straßen der Stadt entlastet werden. In einigen Städten auf der Welt werden solche E-Lastenfahrräder schon eingesetzt. NEW YORK - Elektrisch betriebene Lastenfahrräder sollen auf New Yorks Straßen bald den Lieferwagen Konkurrenz machen. (Boerse, 05.12.2019 - 06:13) weiterlesen...