Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tourismus, Regierungen

NÜRNBERG - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hält Osterurlaub trotz der Corona-Pandemie für realistisch.

16.02.2021 - 12:30:27

Herrmann will Osterurlaub trotz Corona nicht abschreiben. Inlandstourismus sei Anfang April "durchaus vorstellbar", sagte Herrmann bei einer Pressekonferenz des Tourismusverbands Franken am Dienstag in Nürnberg.

In zahlreichen bayerischen Regionen seien die Corona-Infektionszahlen schon deutlich gesunken, betonte der Innenminister. Bis zu Ostern in sechs Wochen könnten die Zahlen noch weiter zurückgehen. Bund und Länder hätten sich darauf verständigt, bei den nächsten Öffnungsschritten Gastronomie und Hotels mit in den Blick zu nehmen.

Auch der Zweckverband Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee fordert Perspektiven. "Wir werben mit fester Überzeugung und großem Nachdruck dafür, ernsthaft eine Lockerung aller Betriebe in der Beherbergung, Gastronomie und Freizeitwirtschaft zu Ostern 2021 zu prüfen", heißt es in einem offenen Brief an Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy zu Haftstrafe verurteilt. Davon werden zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Montag aus dem Pariser Justizpalast berichtete. PARIS - Frankreichs früherer Präsident Nicolas Sarkozy (66) ist wegen Bestechung und unerlaubter Einflussnahme zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden. (Wirtschaft, 01.03.2021 - 14:12) weiterlesen...

Ausländische Journalisten klagen über Arbeitsbedingungen in China. In einer jährlichen Befragung, deren Ergebnisse der Auslandskorrespondentenclub (FCCC) am Montag in Peking vorlegte, habe das dritte Jahr in Folge kein einziger China-Korrespondent angegeben, dass sich seine Arbeitsbedingungen verbessert hätten. PEKING - China geht laut einer Umfrage immer schärfer gegen die Arbeit ausländischer Journalisten vor. (Wirtschaft, 01.03.2021 - 13:59) weiterlesen...

Impfstart für Erzieher und Lehrer sowie Polizisten in NRW am 8. März. DÜSSELDORF - Die Corona-Impfaktion für Kita-Erzieher, Lehrer und Polizisten soll in Nordrhein-Westfalen am 8. März beginnen. Landesfamilienminister Joachim Stamp (FDP) nannte diesen Termin am Montag in Düsseldorf für das Personal in Kitas und Schulen und sprach dabei von einem "Befreiungsschlag" für die Beschäftigten und Familien. Nach dpa-Informationen geht es dabei um landesweit 168 000 Kita-Erzieher sowie um 89 000 Lehrer an den Grund-, Förder- und Sonderschulen. Die Impfungen sollen sowohl in den Impfstellen der Impfzentren als auch über mobile Teams in den Einrichtungen selbst verabreicht werden. Impfstart für Erzieher und Lehrer sowie Polizisten in NRW am 8. März (Boerse, 01.03.2021 - 13:55) weiterlesen...

Impfstart für Erzieher, Lehrer und Polizisten am 8. März. DÜSSELDORF - Die Corona-Impfaktion für Kita-Erzieher, Lehrer und Polizisten soll in Nordrhein-Westfalen am 8. März beginnen. Familienminister Joachim Stamp (FDP) nannte diesen Termin am Montag in Düsseldorf für das Personal in Kitas und Schulen und sprach dabei von einem "Befreiungsschlag" für die Beschäftigten und Familien. Nach dpa-Informationen geht es dabei um landesweit 168 000 Kita-Erzieher sowie um 89 000 Lehrer an den Grund-, Förder- und Sonderschulen. Impfstart für Erzieher, Lehrer und Polizisten am 8. März (Boerse, 01.03.2021 - 13:49) weiterlesen...

Zweite Astrazeneca-Impfung in NRW künftig erst nach drei Monaten. Das geht aus einem Impferlass des Landes-Gesundheitsministeriums hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. "Bereits vereinbarte Termine für die Zweitverimpfung nach 9 Wochen können beibehalten werden", heißt es in dem Erlass. DÜSSELDORF - In Nordrhein-Westfalen soll die zweite Impfung mit dem Wirkstoff des Herstellers Astrazeneca künftig erst nach drei Monaten statt wie bisher nach neun Wochen erfolgen. (Wirtschaft, 01.03.2021 - 13:46) weiterlesen...

Mehr Impfungen ab April in NRW - auch in Schwerpunktpraxen. DÜSSELDORF - In NRW sollen ab 1. April die Impfkapazitäten erhöht werden. Dazu sollen die Kreise und kreisfreien Städte jeweils mit bis zu fünf Schwerpunktpraxen kooperieren können, wie aus einem Erlass des Landesgesundheitsministeriums hervorgeht. Der Entwurf liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Mehr Impfungen ab April in NRW - auch in Schwerpunktpraxen (Boerse, 01.03.2021 - 13:39) weiterlesen...