Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Italien, Deutschland

Nigerianerin Okonjo-Iweala wird Chefin der WTO

15.02.2021 - 15:26:26

Nigerianerin Okonjo-Iweala wird Chefin der WTO. GENF - Die nigerianische Ökonomin Ngozi Okonjo-Iweala (66) wird neue Generaldirektorin der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf. Der Rat der 164 Mitgliedsländer bestellte sie am Montag einstimmig für den Spitzenposten. Sie soll ihr Amt am 1. März antreten.

Okonjo-Iweala hatte sich im vergangenen Jahr gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt, doch blockierten die USA als einziges Land im Oktober ihre Ernennung. Die neue US-Regierung hob den Widerstand auf und machte damit den Weg für sie frei. Okonjo-Iweala ist die erste Frau und die erste Afrikanerin auf dem Posten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro vor Fed-Entscheidungen wenig verändert. Die Gemeinschaftswährung wurde gegen Mittag bei 1,1812 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1810 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch vor geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank Fed wenig verändert. (Boerse, 28.07.2021 - 12:31) weiterlesen...

Belarus-Grenze: Litauen meldet Rekordzahl an aufgegriffenen Migranten. In den vergangenen 24 Stunden seien 171 unbefugte Grenzgänger festgenommen worden, teilte die litauische Grenzschutzbehörde am Mittwoch in Vilnius mit. Damit stieg die Gesamtzahl an aufgegriffenen Migranten in diesem Jahr auf über 3000 - gegenüber 81 im gesamten Vorjahr. VILNIUS - Das EU-Land Litauen hat eine Rekordzahl an Migranten registriert, die innerhalb eines Tages illegal die Grenze vom benachbarten Belarus passierten. (Wirtschaft, 28.07.2021 - 12:17) weiterlesen...

Italienische Verbraucher und Unternehmen erneut zuversichtlicher. Beide Stimmungsbarometer verbesserten sich, wie das Statistikamt Istat am Mittwoch in Rom mitteilte. Die Unternehmensstimmung erhöhte sich im Monatsvergleich um 3,5 Punkte auf 116,3 Zähler. ROM - Die Zuversicht italienischer Verbraucher und Unternehmen hat im Juli weiter zugenommen. (Wirtschaft, 28.07.2021 - 10:23) weiterlesen...

Wegen Brexit und Pandemie: Supermarktkette lockt Fernfahrer mit Bonus. Sie bietet Fahrern, die vor Ende September einen Vertrag mit dem Unternehmen unterschreiben, einen Bonus von 1000 Pfund (1176 Euro), wie die britische Nachrichtenagentur PA am Mittwoch berichtete. Das Angebot findet sich demnach in verschiedenen Stellenausschreibungen des Unternehmens wieder. LONDON - Im Wettbewerb um die raren Lastwagenfahrer hat die britische Supermarktkette Tesco sich für einen ungewöhnlichen Schritt entschieden. (Boerse, 28.07.2021 - 10:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert vor Fed-Beschlüssen. Die Gemeinschaftswährung hielt sich weiter über 1,18 US-Dollar und wurde am Vormittag bei 1,1809 Dollar gehandelt. Das ist etwa das gleiche Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1810 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwoch vor der Veröffentlichung geldpolitischer Beschlüsse der US-Notenbank Fed wenig verändert. (Boerse, 28.07.2021 - 09:46) weiterlesen...

Santander verdient mehr als erwartet - Renditeziel wird wohl übertroffen. Im zweiten Quartal verdiente die Bank wie schon zum Jahresauftakt deutlich mehr als Experten erwartet hatten. Verwaltungsrats-Chefin Ana Botin sieht ihr Haus auf Kurs, dass die Eigenkapitalrendite im laufenden Jahr höher ausfallen wird als zuletzt angekündigt. MADRID - Die spanische Großbank Santander profitiert weiter von einer kräftigen Erholung der Wirtschaft nach dem Corona-Schock im Vorjahr. (Boerse, 28.07.2021 - 08:16) weiterlesen...