USA, Volkswirtschaft

NEW YORK - US-Präsident Donald Trump neigt laut einem Medienbericht zu Fed-Direktor Jerome Powell als Nachfolger von US-Notenbankchefin Janet Yellen.

27.10.2017 - 16:36:25

Kreise/Neuer Fed-Chef: Trump neigt zu Powell als Yellen-Nachfolger. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf drei Personen, die mit der Materie vertraut seien. Die Entscheidung stehe aber nicht fest und Trump könne jederzeit seine Meinung ändern.

Powell steht eher für die Fortsetzung der bisherigen Fed-Politik. Als ein weiterer Favorit galt bis zuletzt der Ökonom John Taylor. Laut der von ihm entwickelten Taylor-Regel müssten die Leitzinsen derzeit deutlich höher liegen. Der Dollar gab daher nach der jüngsten Meldung einen Teil seiner vorherigen Gewinne ab. Die Amtszeit von Yellen läuft im Februar 2018 aus.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ölpreise weiter auf Talfahrt. Am Markt gelten weiterhin Signale für ein höheres Rohölangebot als Auslöser - mit Russland und Saudi-Arabien haben führende Ölstaaten höhere Fördermengen in Aussicht gestellt. Damit setzen die Ölpreise ihre seit Mittwoch andauernde Talfahrt fort, am Dienstag hatte der WTI-Ölpreis noch den höchsten Stand seit November 2014 erreicht. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind auch am Montag im asiatischen Handel stark unter Druck gestanden. (Boerse, 28.05.2018 - 06:19) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich nach gescheiterter Regierungsbildung in Italien. Der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung stieg im asiatischen Handel wieder über die Marke von 1,17 Dollar, nachdem er am Freitag noch deutlich unter diese Marke gerutscht war. Zuletzt stand der Euro bei 1,1715 US-Dollar. Am späten Freitagabend hatte der Euro zwischenzeitlich nur noch 1,1646 Dollar gekostet und damit so wenig wie seit November vergangenen Jahres nicht mehr. SINGAPUR/FRANKFURT - Der Euro hat am Montagmorgen nach der gescheiterten Regierungsbildung in Italien und der deswegen wahrscheinlich anstehenden Neuwahlen zugelegt. (Boerse, 28.05.2018 - 06:09) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 8. Juni 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Freitag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 8. Juni 2018 (Boerse, 28.05.2018 - 06:01) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 28. Mai 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, TAGESVORSCHAU: Termine am 28. Mai 2018 (Boerse, 28.05.2018 - 06:01) weiterlesen...

Trump optimistisch mit Blick auf Korea-Gipfel. Ein US-Verhandlungsteam sei am Sonntag in Nordkorea angekommen, um das Treffen vorzubereiten, schrieb er auf Twitter. Das Land habe aus seiner Sicht sehr großes Potenzial, eines Tages eine wirtschaftlich starke Nation zu sein. "Kim Jong Un stimmt mir darin zu. Es wird geschehen!", schrieb er weiter. SEOUL/WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat sich erneut zuversichtlich geäußert, dass der mit Spannung erwartete Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zustande kommt. (Wirtschaft, 28.05.2018 - 05:27) weiterlesen...

Verwirrspiel um den Gipfel Trumps mit Kim in Singapur. SEOUL/WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ringen auf offener Weltbühne um ein Gipfeltreffen in Singapur. Kim traf am Wochenende überraschend ein zweites Mal binnen weniger Wochen den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-In, um das diese Woche von Trump abgesagte Treffen am 12. Juni doch noch zu ermöglichen. Verhandelt werden soll über die Frage, wie Nordkorea zur Abrüstung seiner Atomwaffen gebracht werden kann. Auch Trump ließ durchblicken, dass er weiter an dem Treffen interessiert ist. Verwirrspiel um den Gipfel Trumps mit Kim in Singapur (Wirtschaft, 27.05.2018 - 20:07) weiterlesen...