Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

PSE - Pharma Solutions Europe

Neuerungen im Vergaberecht bei Arzneimittelausschreibungen der GKV 2020: PSE und 1stLine e.K. laden zur Fachtagung

09.11.2019 - 07:46:27

Neuerungen im Vergaberecht bei Arzneimittelausschreibungen der GKV 2020: PSE und 1stLine e.K. laden zur Fachtagung. Stuttgart - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www.presseportal.de/pm/119906/4435193 - Im Bereich der Arzneimittelausschreibungen gesetzlicher Krankenversicherungen sind spezialisierte Anbieter und Berater gefragter denn je: Ausschreibende Unternehmen und Hersteller sehen sich mit zunehmend komplexer werdenden Rechtsprechungen konfrontiert, bewegen ...

Stuttgart -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www.presseportal.de/pm/119906/4435193 -

Im Bereich der Arzneimittelausschreibungen gesetzlicher Krankenversicherungen sind spezialisierte Anbieter und Berater gefragter denn je: Ausschreibende Unternehmen und Hersteller sehen sich mit zunehmend komplexer werdenden Rechtsprechungen konfrontiert, bewegen sich also auch weiterhin in einem hoch regulativen und zugleich sehr dynamischen Wettbewerbsumfeld. Mit der inhabergeführten PSE - Pharma Solutions Europe und 1stLine e.K. gaben sich in Stuttgart erneut zwei namhafte Pharmadienstleister die Ehre und boten zwei weiteren Experten Ihres Faches Raum, über aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht zu sprechen. Vergangenen Mittwoch jährte sich die Veranstaltung im Mövenpick Airport Hotel bereits zum sechsten Mal und brachte wie gewohnt brisante Themen auf den Tisch, die die Pharma-Branche aktuell bewegen.

Moderiert und eröffnet wurde die pharmazeutische Fachtagung von Rainer Aufrecht, Inhaber von PSE - Pharma Solutions Europe. Das in der Nähe von Stuttgart ansässige Beratungsunternehmen hat sich insbesondere mit der pse-Patentschutzdatenbank® in der Branche einen Namen gemacht: Mit Hilfe dieser benutzerfreundlichen Datenbank ermöglicht PSE pharmazeutischen Anbietern eine benutzergerechte und zeiteffiziente Suche nach Patentausläufern, - über den Namen des Patentgegenstands selbst, über Inhaber bzw. Anmelder, ATC-Codes, Jahr, Brandname oder Status (wie Orphan Drug, Kinderarzneimittel, Veterinärarzneimittel und Impfstoffe). Die Datenbank wurde unter Mitwirkung eines Patentanwaltes entwickelt, relevante Daten werden wöchentlich aktualisiert. Mit diesem neuen Werkzeug ist es Anbietern und Herstellern möglich, aktive SPC und deren voraussichtliche Laufzeitenden sowie Verfahrensstände wie Laufzeitänderungen mit Verfahrensstand und im Falle von anhängigen Verfahren mit anhängenden Aktenzeichen des BPatG auf einen Blick zu erfassen. Durch die Ausweisung der jeweiligen Zulassungsnummern können auch eigene Anschlussrecherchen wie beispielsweise im AMIS oder HMA problemlos vorgenommen werden. Bereits zahlreiche Anbieter verlassen sich in den Bereichen des Tendermanagements, des Market Access und der Regulatorik auf die strategische Beratung von PSE - Pharma Solutions Europe, um die eigenen Zuschlagschancen zu maximieren.

Eine weitere Form der technischen Hilfestellung präsentierte Ingo Hüser, Inhaber von 1stLine e.K. Mit vollautomatisierten Business-Intelligence-Lösungen bietet 1stLine eine enorme Entlastung für Anbieter, speziell in der Phase des Markteintritts: "Durch die Beschleunigung der Vergabeverfahren müssen auch die Entscheidungsprozesse auf Managementebene in immer kürzerer Zeit ablaufen. Deshalb sind professionelle Lösungen gefragt, die das Tender Management effektiv von zeitraubenden Routine- und Nebentätigkeiten befreien.", so Hüser. Er präsentierte eine Anwendung, die das Einlesen und Prüfen von Rabattabrechnungen der Kostenträger vollautomatisiert übernimmt. Auch die Abrechnungen der Apothekenrechenzentren und ZESAR werden auf diese Weise schnell und simpel zur Prüfung der Herstellerrabatte eingelesen. Darüber hinaus können mittlerweile sogar die Preisanker-Berechnungen, die Berechnungsgrundlage vieler Open House-Verträge sind, automatisch errechnet werden. Mit dieser vollautomatisierten Lösung für derart komplexe Prozesse gilt 1stLine e.K. als absoluter Vorreiter auf dem Markt.

Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung und Gesetzgebung präsentierte Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergaberecht Dr. Alexander Hübner aus der Stuttgarter Kanzlei für Wirtschaftsrecht HAVER & MAILÄNDER. Er berichtete über den Stand von Rechtsprechung und Gesetzgebung im Bereich der Rabatt- und Hilfsmittelausschreibungen auf deutscher und europäischer Ebene. Einen Schwerpunkt bildete - wie nicht anders zu erwarten - die fortgesetzte Praxis der Krankenkassen, den Bieterwettbewerb in Vergabeverfahren durch Ausweichen auf Open-House-Verfahren zu vermeiden. Für lebhafte Diskussionen unter den Teilnehmenden sorgte auch die Bewertung des Urteils "OTC-Switch" durch das Bundesverwaltungsgericht vom September 2019 sowie die Röntgenkontrastmittel-Entscheidungen der VK Bund und des OLG Düsseldorf.

Als weiteren Hauptredner hatten die Veranstalter, PSE - Pharma Solutions Europe und 1stline e.K., Herrn Apotheker Dr. rer. nat. Matthias Kühnle geladen. Seit 2017 ist Herr Dr. Kühnle als freier Berater mit den Schwerpunkten GDRA, CMC sowie RA-QA-Schnittstellenthematiken tätig, betreibt eine eigene Präsenz-Apotheke inklusive Versand und ist entsprechend vertraut mit den Schnittstellenthematiken der pharmazeutischen Industrie im Austausch mit der öffentlichen Apotheke. Vor diesem Hintergrund referierte Herr Dr. Kühnle bei der diesjährigen Tagung über die Themen Arzneimittelfälschungsrichtlinie (EU Falsified Medicines Directive) sowie den neuen Rahmenvertrag nach § 129 SGB V. Dabei stellte er die Sichtweisen der Apothekerinnen und Apotheker in den Fokus seiner Betrachtungen. Anhand zahlreicher Fallbeispiele vermittelte Herr Dr. Kühnle Erfahrungswerte aus den ersten Monaten nach der Umsetzung dieser beiden neuen Gesetzesvorgaben und stellte heraus, welche Konsequenzen, Risiken und Chancen sich dabei für Hersteller und pharmazeutische Unternehmen ergeben.

Fazit der Fachtagung: Das Thema der Ausschreibungen im pharmazeutischen Bereich ist und bleibt komplex. In kaum einer anderen Branche ist speziell in der Phase des Markteintritts ein so zielsicheres und zeiteffizientes Handeln gefordert, wie in der Pharmaindustrie. Hersteller und Anbieter agieren in einem hoch regulativen Umfeld, dessen Rechtslage sicher auch im kommenden Jahr die ein oder andere Veränderung durchlaufen wird. Nicht nur deshalb freuen sich die Besucherinnen und Besucher der Tagung bereits jetzt auf die Einladung im kommenden Jahr, wenn es wieder heißt: PSE - Pharma Solutions Europe und 1stLine e.K. laden zur Fachtagung: Neuerungen im Vergaberecht 2021.

OTS: PSE - Pharma Solutions Europe newsroom: http://www.presseportal.de/nr/119906 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_119906.rss2

Pressekontakt: Carina D. Bukenberger c.bukenberger@leonarto.de www.leonarto.de

@ presseportal.de